derzeit online: 100 Besucher und keine registrierten Benutzer

Decklisten und Kartenkombos

 Informationen zu RSS-Feeds
URL für diesen Beitrag

Boros-Deck Typ 2, Rang 3, mit Liga-Spielbericht

Deckliste von René Bräuer    ICQ, 25. November 2006

60 Karten – Farben: {w}{r}
für   Einzel 


Deckidee/Strategie: Die Strategie eines Boros-Decks werde ich wohl nicht erklären müssen, ich berichte stattdessen per Kommentar ausführlich über die Spiele.

Ich habe bewusst auf die Boros-Garnison verzichtet, auf Grund berechtigter Bedenken gegenüber der durch sie entstehenden Verlangsamung. Das konnte ich auch schön bei meinen Gegnern beobachten: Ravnica-Common-Doppelländer sind doof.
Sonnenheim ist auch nicht drin, einfach weil alle enthalten Karten fast ausschließlich farbiges Mana kosten. Ich bin froh, stattdessen Standardländer gespielt zu haben, hätte jedoch besser ein richtiges Rare-Doppelland gehabt.
Das Deck besteht genaugenommen aus 2 zusammengemischten vorgefertigten Boros-Decks,
dazu 4 Schock, 2 im Deck, 2 im Sideboard, und 4 Wogende Flammen (Surging Flame) ebenfalls im Sideboard.

Stärken: Schnell, flexibel.

Schwächen: Sehr kampfschadenabhängig, nicht so viel fürs Lategame.


2 Sonnenschmieder (Sunforger)
2 Schock (Shock)
2 Agrus Kos, Wojek-Veteran (Agrus Kos, Wojek Veteran)
2 Boros-Gildenmagier (Boros Guildmage)
4 Boros-Rekrut (Boros Recruit)
4 Flammensippen-Eiferer (Flame-Kin Zealot)
4 Trompeter des Donnerlieds (Thundersong Trumpeter)
4 Himmelsritter-Legionär (Skyknight Legionnaire)
4 Blitzhelix (Lightning Helix)
3 Sammeln der Gerechten (Rally the Righteous)
1 Kurzfristige Isolation (Temporal Isolation)
4 Boros-Flinkklingen (Boros Swiftblade)
10 Gebirge (Mountain)
10 Ebene (Plains)

Deckbewertung: Dieses Deck wurde bislang noch nicht bewertet.

Nur registrierte Benutzer können Beiträge bewerten – bitte anmelden oder registrieren!

9 Kommentare  
25.11.2006 - 00:31 Uhr – Kommentar von René Bräuer    ICQ:

Re: Boros-Deck Typ 2, Rang 3, mit Liga-Spielbericht

Mein erstes Spiel hatte ich gegen {s}{r}-Deck. Massenweise Karten zur Zerstörung meiner Kreaturen, und dazu ein paar wirklich heftige Kreaturen à la Avatar des Leids (Avatar of Woe). In Runde eins plättete er alle meine Kreaturen, spielte dann seinen Avatar für {s}{s} aus, und gewann so die Runde. Im zweiten Spiel hatte er fast ausschließlich rotes Mana, auf der Hand jedoch nur schwarze Karten, so gewann ich souverän und glich damit aus. Runde 3 spielte ich einfach mehr aus, als er zerstören konnte, und Sammeln der Gerechten (Rally the Righteous) beendete das Spiel. 2:1 für mich.

Spiel 2: Mein Gegner spielte Saprolinge, allerdings mit der wirklich derben Gemeinheit, dass auch Wachwolf (Watchwolf) und Seelenwächter (Soul Warden) dabei waren, sowie eine weitere Karte, die ihn für jede Kreatur im Spiel(!) 1 Lebenspunkt erhalten ließ.
In Runde 1 spielte er einfach mehr Kreaturen, und ich war anfangs überlegen, dann gingen mir jedoch die Handkarten aus, und er bezwang erst meine Kreaturen und anschließend meine Lebenspunkte.
Runde 2: Diesmal hielt ich mir den Wachwolf (Watchwolf) mit meinem Trompeter vom Leib, und grillte ihn dann per Helix. Der Rest war Formsache: Ausgleich für mich.
Runde 3: Ich glaubte das Spiel dank 3 Legionären bereits für gewonnen, als er mal eben 10 Lebenpunkte dazuerhielt, damit von 5 auf 15 Lebenspunkte aufstockte, und mir mit seinen Saprolingen und 2 Bären den Rest gab. Ärgerlich. 1:2

Spiel 3: Jetzt ging es gegen ein grün-weiß-schwarzes Deck à la "The Rock". Er spielte weniger Kreaturen als ich, sah sich bald einer Luft-Übermacht gegenüber, da sein Blinder Jäger (Blind Hunter) von meinem Trompeter ausgesetzt wurde, und sein Stinkwurzbold (Stinkweed Imp) nicht genug Kreaturen von mir entsorgen konnte. Ein grande Finale dank Sammeln der Gerechten (Rally the Righteous): von 14 auf -2 Lebenspunkte!
Runde 2: Zunächst legte er mit 2 Elfen des dunklen Schattens (Elves of Deep Shadow) und jeweils 1 Moderrankenmantel (Moldervine Cloak) gut los, meine einzige Spontane Isolation machte jedoch zusammen mit einem Trompeter die beiden unschädlich. Da halfen auch 2 Lichtwechsler (Transluminant) nicht weiter. Eindeutiger, souveräner und verdienter Sieg für mich. 2:0

Spiel 4: Alptraum Mirrormatch! Ich gegen ein Boros-Deck, in dem jedoch locker doppelt so viel Geld steckte wie in meinem, hatte er doch die schönen Doppelländer. Überraschenderweise konnte ich die erste Runde souverän für mich verbuchen, auch hier wieder der Trompeter in einer entscheidenden Rolle. Vor dem Turnier hatte ich ihn eher als Lückenbüßer gesehen, aber er ist wirklich genial.
Runde 2: Er zog mehr Direktschaden als ich, brannte meine ersten Kreaturen nieder und bezwang den Rest im Nahkampf, ich musste die Führung abgeben.
Runde 3: Jetzt ging ich aufs Ganze. Hatte doch eben sein Direktschaden ihm zum Sieg verholfen, wollte ich ihn nun mit Wogende Flammen (Surging Flame) übertrumpfen. Der Sonnenschmieder (Sunforger), der mich auf Grund seiner geradezu unverschämten Kosten enttäuscht hatte, und noch nie zum Einsatz gekommen war, wich zusammen mit den beiden Schock (Shock)s 4 der schönen neuen Direktschadensprüche.
Er hatte mehr Glück mit den Kreaturen, bezwang meine im Kampf. Ein perfekt spannendes Finale. Ich wusste genau, wenn er den nächsten Zug erlebt, würde ich meinen nicht mehr erleben. Er hatte zwar nur 7 Lebenspunkte, an seinen Kreaturen gab es jedoch kein Vorbeikommen, besonders weil er auch Paladin en-Vec (Paladin en-Vec) spielte. Ich zog meine Karte, es war die Wogende Flammen (Surging Flame). Mit etwas Glück hätte ich nun diese Karte, und die 3 noch in meiner Bibliothek befindlichen Kopien spielen können, das Glück hatte ich jedoch nicht, und so gewann er eben doch.
Am Ende hatte ich 6 gewonnene und 5 verlorene Runden, war jedoch um einige Erfahrungen reicher und hatte eine Menge Spaß.
Gelernt habe ich vor allem, was mein Umfeld betrifft: Nächstes mal, also Freitag, werde ich stattdessen reinen Direktschaden ohne Verteidigung spielen. So schnell wie ein solches Deck killt, sollte ich beste Chancen haben, denke ich. Wir werden sehen, die Konkurrenz schläft auch nicht auf Bäumen.
25.11.2006 - 16:42 Uhr – Kommentar von Skywalker  :

Re: Boros-Deck Typ 2, Rang 3, mit Liga-Spielbericht

Dein Deck ähnelt im Prinzip sehr dem vorgefertigten Boros-Themendeck. Meiner Erfahrung nach, wohl das stärkste Themendeck das ich bisher in Aktion gesehen habe.

Schöner Spielbericht !!
25.11.2006 - 18:06 Uhr – Kommentar von René Bräuer    ICQ:

Re: Boros-Deck Typ 2, Rang 3, mit Liga-Spielbericht

Ähnelt im Prinzip?

In der Deckbeschreibung habe ich geschrieben, dass es aus 2 vorgefertigten Boros-Decks sowie 4 Schock und 4 Wogende Flammen besteht... Es ähnelt nicht nur, es IST ein Boros-Themendeck ;-)
25.11.2006 - 18:09 Uhr – Kommentar von Skywalker  :

Re: Boros-Deck Typ 2, Rang 3, mit Liga-Spielbericht

+ Kurzfristige Isolation (Temporal Isolation) versteht sich. ;-)
25.11.2006 - 20:09 Uhr – Kommentar von René Bräuer    ICQ:

Re: Boros-Deck Typ 2, Rang 3, mit Liga-Spielbericht

Jop, hatte ich noch vom Timespiral Prerelease übrig, wo ich spektakulär schlechte Booster bekam und 15. von 21 wurde :-(
27.11.2006 - 17:58 Uhr – Kommentar von René Bräuer    ICQ:

Re: Boros-Deck Typ 2, Rang 3, mit Liga-Spielbericht

Mh ich habe mir gedacht, vielleicht wäre die bessere Lösung für diesen Freitag:
Raus:
4 Patrouille der Nachtwache (Nightguard Patrol)
4 Boros-Flinkklinge
2 Agrus Kos, Wojek-Veteran (Agrus Kos, Wojek Veteran)
2 Boros-Gildenmagier (Boros Guildmage)
1 Kurzfristige Isolation (Temporal Isolation)
2 Sonnenschmieder (Sunforger)

rein
4 Sonnenschwanz-Falke (Suntail Hawk)
2 Schock (Shock)
4 Befestigen (Fortify)
1 Sammeln der Gerechten (Rally the Righteous)

Das würde wohl etwas Geschwindigkeit bringen, und mehr Schaden würde durchkommen, zumindest in der Therie.
Ich hätte geringere Manakosten, mehr Kreaturen mit Ausweichfähigkeit und mehr Direktschaden.
11.03.2007 - 17:17 Uhr – Kommentar von Nils  :

Re: Boros-Deck Typ 2, Rang 3, mit Liga-Spielbericht

ich spiele ein gleiches deck, nur ohne die schocks(weil ich bisjetzt noch keine habe) die nachtwachen.
für die nachtwachen habe ich 4-mal Sonnenschwanz-Falke (Suntail Hawk) wovon ich 2 auch manchmal gegen Reinigender Strahl (Cleansing Beam) austausche, für die beiden schocks habe ich 2 Staubkorona (Dust Corona) drin....

das deck ist auf jeden fall super!

achja, und die isolation ist auch nicht drin, dafür halt noch mal das sammeln der gerechten...
11.03.2007 - 17:37 Uhr – Kommentar von Nils  :

Re: Boros-Deck Typ 2, Rang 3, mit Liga-Spielbericht

ich habe mal ne frage, kann ich Sammeln der Gerechten (Rally the Righteous) eigentlich auch spielen ohne das ich eine kreatur von mir entappe, also wenn alle enttappt sind?
11.03.2007 - 19:38 Uhr – Kommentar von Rocket Chief   :

Re: Boros-Deck Typ 2, Rang 3, mit Liga-Spielbericht

Ja, du kannst eine Kreatur enttappen obwohl sie schon enttappt ist. Du musst jedoch wissen, dass auch gegnerische Kreaturen mit der gleichen Farbe/Farben enttappt werden.
Darum habe ich Sammeln der Gerechten (Rally the Righteous) durch Befestigen (Fortify) ersetzt (durch den Tipp von René)

9 Kommentare  

zurück zur Startseite
Werbung Cardmarket - Europas größter Online-Marktplatz für Magic-Karten!