derzeit online: 74 Besucher und keine registrierten Benutzer

Decklisten und Kartenkombos

 Informationen zu RSS-Feeds
URL für diesen Beitrag

Die edelmütigen Ritter von Bant

Deckliste von Fritzl   ICQ, 6. Januar 2011

60 Karten – Farben: {w}{b}{g}
für   Einzel   Team   Nicht-Team 


Deckidee/Strategie: Es ist ein klassisches Edelmutdeck. Allerdings durch mein Spielumfeld hat es sich ein bisschen angepasst, um auch diesen Feinden tapfer und edel entgegentreten zu können.

Um kurz zu erklären, welchen Feinden es versucht sich anzupassen. Es gibt in meinem Umfeld einige nervige rote beziehungsweiße rot/schwarze Decks, welche die Kreaturen gezielt rausschießen versuchen, auf der anderen Seite sehen sich die tapferen Ritter auch einer Armee von Samurai gegenüber, die solange in der Verteidigung verharren, bis sie einen einfach überrennen. Dazu kommt, das die Samurais als kleine 1/1 anfangen, aber während des Blockens auf teilweiße 15/15 anwachsen.
Aber auch nervige schwarze Ratten wurden gesehen, welche angreifen und falls sie ungeblockt durchkommen, einfach mal ihren großen Bruder rufen und selbst zurück auf die Hand gehen.

Und natürlich gibt es auch noch die üblichen verdächtigen wie Goblins, Elfen und vergleichbar.

Ergo haben die Ritter gegen einige Decks intressante Abwehrmechanismen gefunden. So bringen alle Problemlöser nichts mehr, wenn der Gewandter Duellant (Deft Duelist) anstürmt. Gegen die Samurais haben sich Herdfeuer-Hobgoblin (Hearthfire Hobgoblin)s bewährt genauso wie der Knotenranken-Paladin (Knotvine Paladin) mit Hilfe der Magie des Kampfmagier aus Bant (Bant Battlemage) und gegen die Rattenplage hilft der Wächter von Akrasa (Guardians of Akrasa). Gegen diese Massenvölker, die immer Spielsteine zum Blocken des einen Angreifers haben, bewährte sich die Amrou-Sucher (Amrou Seekers)

Stärken: Es ist nicht so schnell wie viele anderen Edelmutdecks, aber dafür aus meiner persöhnlichen Sicht und Erfahrung ist es stabiler. Es beinhaltet einen netten Problemlöser (Blick der Gerechtigkeit (Gaze of Justice)) welcher als Edelmutspieler aus meiner Sicht richtig billig ist.

Der Sonnenschwanz-Falke (Suntail Hawk) hilft am Anfang den Schaden durchzubekommen, der Engel der Kampfgnade (Battlegrace Angel) hilft auch im späteren Spielverlauf noch genug Leben zu haben, das man nicht umbedingt alles abwehren muss.

Sehr mächtig hat sich im späteren Spielverlauf der Knotenranken-Paladin (Knotvine Paladin) erwießen, welcher mit Beste Zeit (Finest Hour) unglaubliches Schadenspotenzial entwickelt.
Damit das nachvollzogen werden kann, ein Beispiel aus dem letzten Spiel:
Ich spiele Beste Zeit, und greife mit dem Paladin an. Durch Edelmut bekommt er +4/+4, durch seine eigene Fähigkeit nochmal +3/+3. Desweiteren hat er von meinem Kampfmagier die Fähigkeit Trampeln bekommen. Im Moment ist er also eine 9/9 trampelnd. Allerdings kommt noch ein zweiter Angriff, bei welchem er zu einer 15/15 (+6/+6 nochmal zusätzlich*) trampelnd wird.
In diesem Beispiel hatte ich allerdings nur vier Kreaturen auf dem Feld, da mein Gegner viel mit Kreaturenvernichter gespielt hat und ich nicht alles schützen konnte. Mein bisheriger Rekord liegt bei einem Paladin 31/31 Doppelschlag Trampelnd Lebensverknüpfung in der zweiten Angriffsphase.
Ähnlich mächtig wird der Vogt von Valeron (Steward of Valeron), welcher durch seine Wachsamkeit von allen vier Beste Zeit profitieren kann und somit bis zu fünfmal in einer Runde angreifen kann und somit einen bösen Eindruck hinterlässt. Beide bleiben bei Kennern meines Decks selten länger als eine Runde am Leben ;)

*Der aufmerksame Leser wird sich sicher fragen, warum er beim zweiten Angriff nur noch +2/+2 von sich aus bekam. Nun, das liegt daran, das der Kampfmagier beim Deklarieren des ersten Angriffs noch ungetappt war und während der ersten Blockerdeklarierenphase getappt wurde. Somit war dieser jetzt eine getappte Kreatur und der Paladin konnte sich nicht noch einen Punkt Kampfkraft abholen. Warum ich ihn nicht von vornherein fliegen ließ, kann ich mir bis heute nicht erklären, das hatte mich nämlich den Sieg gekostet ^^

Schwächen: Problemlöser gegen Artefkte und Verzauberungen fehlen gänzlich und bisher habe ich keine brauchbaren Lösungen gefunden Entzaubern oder sein grünes Gegenstück sind natürlich Optionen, allerdings haben sie sich nicht bewährt.
Desweiteren gibt es auch Massenzauber, gegen die kein Kraut, aus meiner Sicht, gewachsen ist, außer ich hole mir Gegenzauber (Counterspell), welche mich wiederum wertvolle Plätze kosten und nie da sind, wenn man sie braucht


Ich werde hier nur noch Karten erklären, die ich bisher nicht genannt habe

Länder:
2 x Seeküstenzitadelle (Seaside Citadel) zum stabilisieren des Manas, sollte viermal rein...
8 x Ebene (Plains)
4 x Wald (Forest)
4 x Insel (Island)

Kreaturen:
2 x Sonnenschwanz-Falke (Suntail Hawk)
2 x Akrasischer Junker (Akrasan Squire)
1 x Ausgezeichneter Paladin (Sigiled Paladin)
3 x Hexer aus der Blicker-Kaste (Sighted-Caste Sorcerer), für ein blaues Verhüllen? Das ist der Stoff, aus dem Aplträume für Anhänger des Terrors gemacht werden ;)
2 x Gewandter Duellant (Deft Duelist)
1 x Knotenranken-Paladin (Knotvine Paladin)
2 x Vogt von Valeron (Steward of Valeron)
1 x Kampfmagier aus Bant (Bant Battlemage)
2 x Wächter von Akrasa (Guardians of Akrasa)
1 x Amrou-Sucher (Amrou Seekers)
1 x Bogenschützen des Hofes (Court Archers), kann fliegende blocken und zeitgleich die einzigste nichtweiße Kreatur
2 x Rhox-Kriegsmönch (Rhox War Monk), Lebensverknüpfung, noch Fragen? ;-)
1 x Jenara, Asura des Krieges, dieser Engel ist mein persöhnlicher Schutzengel, da dieser Engel so manches Spiel im Alleingang gewonnen hat.
3 x Herdfeuer-Hobgoblin (Hearthfire Hobgoblin), von Haus aus Doppelschlag bedeutet Edelmut * 2
2 x Rafiq von den Vielen (Rafiq of the Many)
1 x Engel der Kampfgnade (Battlegrace Angel)

3 x Blick der Gerechtigkeit (Gaze of Justice)
1 x Kuss des Amesha-Engel, Bant ist das Land der Engel ;)
1 x Eingesperrtes Sonnenlicht (Captured Sunlight), Nette Kaskade und 4 Lebenspunkte für ein Mana klingt echt nicht schlecht ;)

1 x Lichtschutz (Ward of Lights), wird meistens als Spontanzauber genutzt um eine wichtige Kreatur direkt nach dem Ausspielen zu schützen bis Pentarch Ward drauf ist
1 x Käfig aus Händen (Cage of Hands)
2 x Pentarchischer Schutz (Pentarch Ward), der Langzeitschutz mit Karte ziehen ;)
1 x Sehnliche Bitte (Ardent Plea), davon müssen mehr rein, viel mehr! ^^
1 x Weihung der Engel (Angelic Benediction), erste Klasse gegen Kamerad Herz aus Licht (Heart of Light)
4 x Beste Zeit (Finest Hour)

Deckbewertung: Dieses Deck wurde bislang von weniger als 8 Benutzern bewertet.
Die Bewertung wird angezeigt, sobald mindestens 8 Benutzer eine Bewertung abgegeben haben.

Nur registrierte Benutzer können Beiträge bewerten – bitte anmelden oder registrieren!

7 Kommentare  
06.01.2011 - 10:06 Uhr – Kommentar von xray-spex  :

Re: Die edelmütigen Ritter von Bant

Für Dein Problem mit den Verzauberungen drängt sich Qasal-Rudelmagier (Qasali Pridemage) förmlich auf, oder?

Insgesamt würde mich Deine Manakurve interessieren, gefühlt ist sie zu hoch für 20 Länder. Avior-Junker (Aven Squire) fände ich besser als Sonnenschwanz-Falke (Suntail Hawk), auch wenn er {1}teurer ist.
06.01.2011 - 14:12 Uhr – Kommentar von Fritzl   ICQ:

Re: Die edelmütigen Ritter von Bant

Autsch... den hab ich jetzt ein halbes Jahr total vergessen/übersehen...

Die Manakurve ist in der Tat viel zu hässlich, es ist eher eine Manawelle und ich habe nur 18 Länder...

{1}: 7
{2}: 10
{3}: 15
{4}: 4
{5}: 5
{6}: 0
{7}: 1

Durchschnittliche Manakosten: 2,8
Jedoch muss ich sagen, das Mana in diesem Deck ein selten auftretendes Problem ist. Eher habe ich Probleme damit, genug weißes Mana raus zu bekommen. Herdfeuer-Hobgoblin (Hearthfire Hobgoblin) sticht mit drei weißen Mana richtig böse zu Buche...

Der Avior-Junker (Aven Squire) war eine zeitlang im Deck und aus meiner Sicht kann er den Falken nicht ersetzen, einfach weil der Falke zu meinen Onedrops gehört, von denen ich viel zu wenig drin habe... Auf der anderen Seite kann der Junker auch keine von den anderen verdrängen, da an vielen inzwischen sehr glückliche Erinnerungen hängt. Dennoch bin ich für weitere Vorschläge offen.

Und wer sagt zur Verbesserung der Manakurve kannst du doch den Edle Hierarchin (Noble Hierarch) spielen, der wäre doch so nett und erkundigt sich nach meiner Adresse um ihn mir viermal zu schicken. Der ist ein bisschen arg teuer ;-)

2 ältere Versionen dieses Beitrags:
06.01.2011 - 14:09 Uhr – Kommentar von Hannsi   Online-Magic Skype:

Re: Die edelmütigen Ritter von Bant

Den Knotenranken-Paladin (Knotvine Paladin) würde ich erst mal auf 4 erhöhen. Schließlich ist er eine deiner Schlüsselkarten.
Außerdem würde ich Infiltrieren (Infiltrate) spielen, oder besser noch Jhessischer Verarzter (Jhessian Balmgiver). Der kann deinen Paladin jede Runde unblockbar machen.

"Ähnlich mächtig wird der Vogt von Valeron (Steward of Valeron), welcher durch seine Wachsamkeit von allen vier Beste Zeit (Finest Hour) profitieren kann und somit bis zu fünfmal in einer Runde angreifen kann und somit einen bösen Eindruck hinterlässt. Beide bleiben bei Kennern meines Decks selten länger als eine Runde am Leben ;)"

Du solltest dir Beste Zeit (Finest Hour) noch mal genauer anschauen:
"Immer wenn eine Kreatur, die du kontrollierst, alleine angreift, enttappe diese Kreatur, falls es die erste Kampfphase des Zuges ist. Nach dieser Phase gibt es eine zusätzliche Kampfphase."
Es gibt immer nur eine zusätzliche Kampfphase. d.H. Vogt von Valeron (Steward of Valeron) nur maximal 2x angeifen. Wenn Beste Zeit (Finest Hour) 4x liegt gibts lediglich 4x Edelmutbonus.

€: Erst denken... dann Posten...
Du solltest dir noch überlegen Deutliches Ultimatum (Clarion Ultimatum) zu spielen.
Ein paar der Schlüsselkarten auf 4 erhöhen und dann haut das Ultimatum richtig rein.

Ältere Version dieses Beitrags: 06.01.2011 - 14:03 Uhr
06.01.2011 - 14:10 Uhr – Kommentar von Fritzl   ICQ:

Re: Die edelmütigen Ritter von Bant

Das stimmt nicht ganz:

Immer wenn eine Kreatur, die du kontrollierst, alleine angreift, enttappe diese Kreatur, falls es die erste Kampfphase des Zuges ist. Nach dieser Phase gibt es eine zusätzliche Kampfphase.

Ich deklarier den Vogt, er solle alleine angreifen.

Nun wird die erste Beste Zeit genommen: Aha, erste Kampfphase, er bekommt eine weitere.
Wir befinden uns immernoch im Angreifer-deklarieren-Segment der ersten Kampfphase!
Nun überprüft die zweite Beste Zeit: Aha, erste Kampfphase, er bekommt eine weitere
Und so weiter.
Tatsächlich lösen alle vier Beste Zeit aus, allerdings wird die angreifende Kreatur nur einmal enttappt ;)
06.01.2011 - 14:21 Uhr – Kommentar von Hannsi   Online-Magic Skype:

Re: Die edelmütigen Ritter von Bant

Ah^^ wenn dem so ist ok. Dann ist es ne echt coole Sache.
Mir fällt noch was ein.
Gewandter Duellant (Deft Duelist) kann für Jhessischer Infiltrator (Jhessian Infiltrator) gehen. Die ist meiner Meinung nach viel besser.
Auch über Stahl der Gottheit (Steel of the Godhead) und Durchreisegenehmigung (Writ of Passage) würde ich nachdenken. Viele unblockbare Kreaturen sind in nem Edelmut-Deck einfach übel.
06.01.2011 - 14:35 Uhr – Kommentar von Fritzl   ICQ:

Re: Die edelmütigen Ritter von Bant

Der Infiltrator ist durchaus eine mächtige Karte, sogar mächtiger als die Amrou-Sucher (Amrou Seekers) die bisher den "Unblockbar"-Grundsatz hatte. Allerdings den Duellanten dafür rausnehmen. Nein, das aussagekräftige am Duellanten ist "Verhüllt". Gegen Pinger und Konsorten ist er meine einzige Waffe und setzt ein Ultimatum.

Wo wir beim nächsten Thema wären: Das Ultimatum
Es ist eine starke Karte und der Name stimmt. Aber 7 Mana erreiche ich zu selten, leider, vorallem die Kombination. Sie entspricht der Hälfte meiner Wälder und Inseln, theoretisch befinden wir uns also in Runde 30... Viel zu spät aus meiner Sicht...
06.01.2011 - 16:26 Uhr – Kommentar von xray-spex  :

Re: Die edelmütigen Ritter von Bant

Hoi, danke für die Manakurve - ich hätte es 'schlimmer' eingeschätzt. Trotzdem, 18 Länder finde ich zu wenig grade bei drei Farben. Auch würde ich mehr blau-weiße bzw. weiß-grüne Länder spielen. Gibt da auch billigere, die gut sind. Bspw. Küste der Chromsee (Seachrome Coast).

Wenn Du 'Doppelschlag' so effektiv findest, dann wäre Einvernehmliche Bemühungen (Concerted Effort) ne schöne Option. Auch Lebensverknüpfung und Flugfähigkeit würde sich dann auf Deine restlichen Kreaturen übertragen, so auch auf den Knotenranken-Paladin (Knotvine Paladin).

Und zu dem Thema "tatsächlich lösen alle vier besten Zeiten aus": Die kostet aber auch {5} und bis Du sie viermal im Spiel hast, befindet man sich vermutlich auch "in Runde 30".

Was ich in meinem (noch nicht geposteten, weil noch in der Erprobung befindlichen) Bant-Deck spiele ist Mantel des Gürteltiers (Armadillo Cloak). Die ist einfach Zucker {+} und meiner Meinung nach besser als unblockbare Kreaturen.

7 Kommentare  

zurück zur Startseite
Werbung *** MTG Commander Legends: Schlacht um Baldur´s Gate - Jetzt bestellen bei www.miraclegames.de ***