derzeit online: 77 Besucher und keine registrierten Benutzer

Decklisten und Kartenkombos

 Informationen zu RSS-Feeds
URL für diesen Beitrag

"Jeskas Rasselbande"

Deckliste von Mario Haßler     Online-Magic Skype, 26. Februar 2014

60 Karten – Farben: {r}
für   Einzel   Team   Nicht-Team 


Deckidee/Strategie: Kreaturen mit Erstschlag und Kreaturen, die Direktschaden zufügen, werden zu Berserkern, wenn sie Todesberührung erhalten. Das ist das einfache, aber effektive Prinzip dieses Decks rund um die Anführerin Jeska die Meisterkriegerin (Jeska, Warrior Adept), die beide Kreaturenfähigkeiten in sich vereint. Die Todesberührung kommt von Ausrüstungen wie Kopf der Gorgo (Gorgon's Head), dazu gibt es Spielereien mit Neko-Te (Neko-Te) oder Kaldras Schwert (Sword of Kaldra), die in der Hand von Ronin-Klippenreiter (Ronin Cliffrider) oder Sengender Salamander (Scalding Salamander) richtig fies werden.

Zur Geschichte: Ursprünglich wollte ich in diesem mono-roten Deck die Karte Brutaler Täuscher (Brutal Deceiver) zusammen mit dem Weissagekreisel des Senseis (Sensei's Divining Top) einsetzen. Aber der "Rest", den ich dazugepackt hatte, erwies sich als so stark, dass ich mich ganz auf das Thema Erstschlag und Direktschaden von Kreaturen konzentriert und Täuscher und Weissagekreisel wieder rausgeschmissen habe. Zunächst wurde der Erstschlagschaden bei Bedarf mit dem Schlachtruf der Ghitu (Ghitu War Cry) oder Gefangene Flamme (Captive Flame) angepasst; und wenn er trotzdem nicht ausgereicht hat, um die blockende oder geblockte gegnerische Kreatur zu töten, haben andere Kreaturen mit Direktschaden nachgeholfen. Schon damals gab es fiese Tricks wie Ronin-Klippenreiter (Ronin Cliffrider) mit Neko-Te (Neko-Te) oder Kaldras Schwert (Sword of Kaldra), aber das war nur das i-Tüpfelchen. Mittlerweile ist die Fähigkeit Todesberührung so einfach in Form von Ausrüstungen zu haben, dass die Stärke der Kreaturen überhaupt keine Rolle mehr spielt, solange der Erstschläger oder Direktschaden-Schießer der gegnerischen Kreatur wenigstens einen Schaden zufügt. Das macht das Deck schlagkräftiger, nimmt aber leider auch etwas von dem alten Flair.

Stärken: Viele Kreaturen sorgen für Druck. Die Kombination aus Erstschlag, Direktschaden und Todesberührung macht es dem Gegner schwer, anzugreifen oder sich im Block eine bestimmte Kreatur herauszupicken. Das Deck kann ziemlich gut das gegnerische Feld aufräumen (am einfachsten, indem Goblin-Scharfschütze (Goblin Sharpshooter) oder Ronin-Klippenreiter (Ronin Cliffrider) durch eine Ausrüstung Todesberührung bekommen) und ist taktisch reizvoll, aber dennoch recht geradlinig zu spielen. Schafft (mit Kaldras Schwert (Sword of Kaldra)) sogar unzerstörbare Kreaturen weg und (z. B. mit Ronin-Klippenreiter (Ronin Cliffrider)) auch solche, die verhüllt oder fluchsicher sind. Für Anfänger geeignet, wenn sie verstanden haben, dass man Direktschaden so spät wie möglich einsetzt und wie sich Direktschaden und Erstschlag auch ohne Todesberührung kombinieren lassen.

Schwächen: An Kreaturen mit Schutz vor Rot oder effektive Schadensverhinderung wird man sich die Zähne ausbeißen. Als mono-rotes Deck wehrlos gegen störende Verzauberungen.

Schlüsselkarten: Kreaturen mit Direktschaden wie Vulshok-Hexenmeisterin (Vulshok Sorcerer) und Frostschickerin (Frostwielder) sowie Kreaturen mit Erstschlag wie der Blutritter (Blood Knight); diverse Kombos aus Goblin-Scharfschütze (Goblin Sharpshooter), Wojek-Funkenmagier (Wojek Embermage), Ronin-Klippenreiter (Ronin Cliffrider) oder Sengender Salamander (Scalding Salamander) mit Neko-Te (Neko-Te), Kaldras Schwert (Sword of Kaldra) oder Ausrüstungen, die Todesberührung geben.

Bestes Zitat: In ihm steckt die Wildheit des Steppenfeuers und das brodelnde Blut eines Vulkans. Er bekämpft dich nicht, weil du ihm etwas angetan hast, sondern weil du existierst.


23 Länder / 24 Kreaturen / 13 Sonstige

Manakurve:
{1} ■■■■■ (5)
{2} ■■■■■■■■■■■ (11)
{3} ■■■■■■■■■■■■■ (13)
{4} ■■■■■■ (6)
{5} ■■ (2)


Manabasis:
19 Gebirge (Mountain) – Standardland
4 Vergessene Höhle (Forgotten Cave) – Land
(~ kommt getappt ins Spiel. / {tap}: {r} / Umwandlung {r})
3 Eisenmyr (Iron Myr) – 1/1 – Artefaktkreatur, Myr – {2}
({tap}: {r})

Erstschlag:
2 Springender Kavu (Pouncing Kavu) – 1/1 Kavu – {1}{r}
(Erstschlag / Bonus {2}{r}: ~ kommt mit zwei +1/+1-Marken ins Spiel und hat Eile.)
4 Blutritter (Blood Knight) – 2/2 Mensch, Ritter – {r}{r}
(Erstschlag, Schutz vor Weiß)

Direktschaden:
4 Vulshok-Hexenmeisterin (Vulshok Sorcerer) – 1/1 Mensch, Schamane – {1}{r}{r}
(Eile / {tap}: ~ fügt einer Kreatur oder einem Spieler deiner Wahl 1 Schaden zu.)
2 Frostschickerin (Frostwielder) – 1/2 Mensch, Schamane – {2}{r}{r}
({tap}: ~ fügt einer Kreatur oder einem Spieler deiner Wahl 1 Schaden zu. / Falls eine Kreatur, der in diesem Zug von ~ Schaden zugefügt wurde, sterben würde, schicke sie stattdessen ins Exil.)
1 Jeska die Meisterkriegerin (Jeska, Warrior Adept) – 3/1 Mensch, Barbar, Krieger; legendär – {2}{r}{r}
(Erstschlag, Eile / {tap}: ~ fügt einer Kreatur oder einem Spieler deiner Wahl 1 Schaden zu.)
1 Goblin-Scharfschütze (Goblin Sharpshooter)* – 1/1 Goblin – {2}{r}
(~ enttappt nicht während deines Enttappsegments. / Immer wenn eine Kreatur stirbt, enttappe ~. / {tap}: ~ fügt einer Kreatur oder einem Spieler deiner Wahl 1 Schaden zu.)
1 Wojek-Funkenmagier (Wojek Embermage) – 1/2 Mensch, Zauberer – {3}{r}
(Ausstrahlung{tap}: ~ fügt einer Kreatur deiner Wahl und allen anderen Kreaturen, die mit ihr eine Farbe gemeinsam haben, 1 Schaden zu.)

Tricks:
1 Sengender Salamander (Scalding Salamander) – 2/1 Salamander – {2}{r}
(Immer wenn ~ angreift, kannst du ihn jeder nichtfliegenden Kreatur, die der verteidigende Spieler kontrolliert, 1 Schaden zufügen lassen.)
2 Ronin-Klippenreiter (Ronin Cliffrider) – 2/2 Mensch, Samurai – {3}{r}{r}
(Bushido 1 / Immer wenn ~ angreift, kannst du ihn jeder Kreatur, die der verteidigende Spieler kontrolliert, 1 Schaden zufügen lassen.)
2 Basiliskenhalsband (Basilisk Collar) – Artefakt, Ausrüstung – {1}
(Die ausgerüstete Kreatur hat Todesberührung und Lebensverknüpfung. / Ausrüsten {2})
3 Kopf der Gorgo (Gorgon's Head) – Artefakt, Ausrüstung – {1}
(Die ausgerüstete Kreatur hat Todesberührung. / Ausrüsten {2})
1 Gorgonenflegel (Gorgon Flail) – Artefakt, Ausrüstung – {2}
(Die ausgerüstete Kreatur erhält +1/+1 und hat Todesberührung. / Ausrüsten {2})
2 Neko-Te (Neko-Te) – Artefakt, Ausrüstung – {3}
(Immer wenn die ausgerüstete Kreatur einer Kreatur Schaden zufügt, tappe diese Kreatur. Solange ~ im Spiel bleibt, enttappt diese Kreatur nicht während des Enttappsegments ihres Beherrschers. / Immer wenn die ausgerüstete Kreatur einem Spieler Schaden zufügt, verliert dieser Spieler 1 Leben. / Ausrüsten {2})
2 Kaldras Schwert (Sword of Kaldra) – Artefakt, Ausrüstung – {4}
(Die ausgerüstete Kreatur erhält +5/+5. / Immer wenn die ausgerüstete Kreatur einer Kreatur Schaden zufügt, schicke diese Kreatur ins Exil. / Ausrüsten {4})
1 Sense der Verdammten (Scythe of the Wretched) – Artefakt, Ausrüstung – {2}
(Die ausgerüstete Kreatur erhält +2/+2. / Immer wenn eine Kreatur stirbt, der in diesem Zug Schaden durch die ausgerüstete Kreatur zugefügt wurde, bringe diese Karte unter deiner Kontrolle ins Spiel zurück. Lege ~ an diese Kreatur an. / Ausrüsten {4})
2 Messingjunker (Brass Squire) – 1/3 Artefaktkreatur, Myr – {3}
({tap}: Lege eine Ausrüstung deiner Wahl, die du kontrollierst, an eine Kreatur deiner Wahl an, die du kontrollierst.)

Artefaktzerstörung:
1 Viashino-Ketzer (Viashino Heretic) – 1/3 Viashino – {2}{r}
({1}{r}, {tap}: Zerstöre ein Artefakt deiner Wahl. ~ fügt dem Beherrscher dieses Artefakts Schaden in Höhe der umgewandelten Manakosten des Artefakts zu.)
2 Schmetterschlag (Smash)* – Spontanzauber – {2}{r}
(Zerstöre ein Artefakt deiner Wahl. / Ziehe eine Karte.)


* Im Multiplayer ersetzt man den Goblin-Scharfschütze (Goblin Sharpshooter) und zweimal Schmetterschlag (Smash) durch:

1 Bergsturz-Elementar (Rockslide Elemental) – 1/1 Elementarwesen – {2}{r}
(Erstschlag / Immer wenn eine andere Kreatur stirbt, kannst du eine +1/+1-Marke auf ~ legen.)
2 Trümmer und Scherben (Rack and Ruin) – Spontanzauber – {2}{r}
(Zerstöre zwei Artefakte deiner Wahl.)


Idee: Dezember 2004 / Stand: Februar 2014


7 ältere Versionen dieses Beitrags:
(2 Karten verändert gegenüber Vorgängerversion)
Deckbewertung: positiv 66% (+66%) – Dieses Deck wurde bislang von 8 Benutzern bewertet.

Nur registrierte Benutzer können Beiträge bewerten – bitte anmelden oder registrieren!

18 Kommentare  
31.03.2005 - 14:06 Uhr – Kommentar von Michael Schneider   :

Re: "Jeskas Rasselbande"

Hallo Mario,

nur eine kleine Korrektur zur Frostschickerin:
die Kosten sind {2}{r}{r}.

Schöne Grüsse,

Michael
31.03.2005 - 15:04 Uhr – Kommentar von Mario Haßler     Online-Magic Skype:

Re: "Jeskas Rasselbande"

Hab's korrigiert, danke!

Mario
06.04.2005 - 13:29 Uhr – Kommentar von trischai  :

Re: "Jeskas Rasselbande"

Das Deck schreit ja förmlich noch nach Grundlose Gewalt (Gratuitous Violence)(Mörder Romms und macht richtig Spass mit den Pingern und Kamahl, der Grubenkämpfer (Kamahl, Pit Fighter)(Bruder von Jeska)und Tenza ohne Godo zu spielen ist ja auch schon fast Sakrileg. :-P
Warum eigentlich nicht 4 Brüder, nicht mehr vorhanden? Mit nur 2 im Deck wird es schwer werden auch 2 ins Spiel zu bekommen.
Anstelle von Gellender Zorn (Screaming Fury) würde ich lieber Furchtloser Angriff (Reckless Charge) spielen, kann man 2* einsetzen und macht sogar einen Schadenspunkt mehr.

Ältere Version dieses Beitrags: 05.04.2005 - 12:52 Uhr
05.04.2005 - 13:48 Uhr – Kommentar von Mario Haßler     Online-Magic Skype:

Re: "Jeskas Rasselbande"

Hi Christian,

danke für deine Ideen! Ein paar Antworten dazu: Grundlose Gewalt (Gratuitous Violence) steckt schon in meinen Decks "Pandemie" und "Auf den zweiten Blick", und verdient hätte sie auch noch "Leid und Linderung" (wegen Hidetsugu der Herzlose (Heartless Hidetsugu)). Aber ab und an will man auch mal was anderes spielen...

Kamahl, der Grubenkämpfer (Kamahl, Pit Fighter) kannte ich bislang nicht; hast Recht, passt haargenau, ist halt bloß teurer als alles andere im Deck. Was Godo, Fürst der Banditen (Godo, Bandit Warlord) angeht: Ich denke, in ein Deck, in dem er vorkommt, muss auch Tenza, Godos Schlegel (Tenza, Godo's Maul) rein, aber nicht überall, wo der Schlegel drin ist, muss es auch einen Godo geben... :-) Also wenn ich mal was Rotes mit Samurais mache...

Bei den Yamazaki-Brüder (Brothers Yamazaki)n liegst du nicht falsch, aber es hat auch etwas damit zu tun, dass sie vorwiegend als Schlegel-Träger drin sind, und das wiederum nicht das Hauptthema ist. Mittlerweile habe ich sie aber, glaube ich, auf drei erhöht. (Muss die Deckliste bei Gelegenheit mal aktualisieren.)

Was Gellender Zorn (Screaming Fury) versus Furchtloser Angriff (Reckless Charge) angeht: Da viele Kreaturen bereits Eile haben, dachte ich, es wird sich kaum eine bessere Gelegenheit bieten, Gellender Zorn (Screaming Fury) mal in ein Deck zu packen. Aber ich stimme dir zu, Furchtloser Angriff (Reckless Charge) ist die bessere Karte und kann auf jeden Fall als Alternative verwendet werden.

Mario
07.06.2005 - 19:04 Uhr – Kommentar von Mario Haßler     Online-Magic Skype:

Re: "Jeskas Rasselbande"

Grundlegende Überarbeitung: Ich habe mich in dieser neuen Version des Decks ganz auf Erstschlag und Direktschaden konzentriert. Dadurch sind etliche Karten komplett rausgefallen, als da wären: Feuerwandernder Slith (Slith Firewalker), Zwergenkrieger (Dwarven Warriors)/Zwergennomade (Dwarven Nomad), Yamazaki-Brüder (Brothers Yamazaki), Ronin-Hundeführer (Ronin Houndmaster), Akki-Kaputtmacher (Akki Underminer), Gellender Zorn (Screaming Fury) und Herzensstecher (Heartseeker). Da die dafür vorgesehenen Kreaturen bereits Erstschlag haben, konnten auch Kampfhalsband (Sparring Collar) und Feuerstecken (Fireshrieker) entfallen. Ebenso ist Magnetischer Diebstahl (Magnetic Theft) überflüssig geworden. Mit nunmehr nur noch einer legendären Kreatur machte auch Tenza, Godos Schlegel (Tenza, Godo's Maul) keinen Sinn mehr. Die beiden No-Dachi (No-Dachi) habe ich durch Knochenbrecher (Bonesplitter) ersetzt.

Rein kamen dafür: Sengender Salamander (Scalding Salamander), Viashino-Ketzer (Viashino Heretic), Kriegs-Elementar (War Elemental), Grundlose Gewalt (Gratuitous Violence), Loxodon-Kriegshammer (Loxodon Warhammer) und Ronin-Kriegskeule (Ronin Warclub), dazu je zweimal Säbelzahntiger (Sabretooth Tiger), Novize des Blutes (Initiate of Blood), Blitzköter (Lightning Hounds), Ronin-Klippenreiter (Ronin Cliffrider), Schmetterschlag (Smash), Schlachtruf der Ghitu (Ghitu War Cry) und Neko-Te (Neko-Te).

Vulshok-Hexenmeisterin (Vulshok Sorcerer) und Ätherphiole (AEther Vial) habe ich aufgestockt auf je drei. Vier Gebirge (Mountain) habe ich durch Vergessene Höhle (Forgotten Cave) ersetzt.

Außerdem gibt es die neue Empfehlung, im Multiplayer-Spiel Viashino-Ketzer (Viashino Heretic) und zweimal Schmetterschlag (Smash) durch Goblin-Scharfschütze (Goblin Sharpshooter) und zweimal Trümmer und Scherben (Rack and Ruin) zu ersetzen.

Grund für den massiven Umbau: Es gab doch hin und wieder Spielsituationen, in denen die Karten auf der Hand und im Spiel nicht harmonierten. Die weiteren Elemente "Bushido" und "legendär" waren wohl schlicht zu viel für das Deck, darum volle Konzentration auf Erstschlag und Direktschaden.

Mario
18.08.2007 - 14:11 Uhr – Kommentar von Rocket Chief   :

Re: "Jeskas Rasselbande"

Durch die Änderungen bekam das Deck einiges mehr an Durchschlagungskraft, und das ist gut so!
Eine wirklich gute Kreatur ist der Blutritter (Blood Knight). Dafür könntest den wirklich sehr schlechten und überaus schwachen Säbelzahntiger (Sabretooth Tiger) rausnehmen.
19.08.2007 - 20:04 Uhr – Kommentar von Martin Specht   ICQ:

Re: "Jeskas Rasselbande"

Ich finde, du könntest auch weiß in dieses Deck bauen. Das gibt dir Zugang zu guten und billigen Erstschlag-Kreaturen wie den Boros-Flinkklingen (Boros Swiftblade), oder dem Boros-Rekrut (Boros Recruit). Außerdem kannst du dann auch den Sonnenschmieder (Sunforger) spielen und auch Schadenszauber wie das Blitzhelix (Lightning Helix) wären dann drin. Vielleicht dann noch Zu den Waffen! (To Arms!) oder Sammeln der Gerechten (Rally the Righteous), um deine Pinger zu enttappen.
02.12.2007 - 16:18 Uhr – Kommentar von Mario Haßler     Online-Magic Skype:

Re: "Jeskas Rasselbande"

In letzter Zeit ist hier in der Decklisten- und Kartenkombo-Sammlung hin und wieder Kaldras Schwert (Sword of Kaldra) aufgetaucht – eine Karte, die ich bislang in meinem Deck "Mobiles Sägewerk" lediglich dazu verwendet habe, um typischerweise aus einer 5/3- oder 5/4-Kreatur 10/8 bzw. 10/9 zu machen. Viel erquicklicher wird die Waffe jedoch in der Hand von Ronin-Klippenreiter (Ronin Cliffrider), Sengender Salamander (Scalding Salamander) oder einem beliebigen Direktschaden-Schießer, kurz: den Kreaturen aus "Jeskas Rasselbande", die auch gern Neko-Te (Neko-Te) gebrauchen. Also kurzerhand dort Kaldras Schwert (Sword of Kaldra) gegen O-Naginata (O-Naginata) ausgetauscht und hier Platz für das Schwert geschaffen.

Dabei fand dann auch endlich die Empfehlung von Rocket Chief Eingang in das Deck, wobei das eine ganze Reihe weiterer Änderungen nach sich gezogen hat. Der Blutritter (Blood Knight) sticht nicht nur den Säbelzahntiger (Sabretooth Tiger) aus, er hat auch einen gewissen Vorsprung gegenüber dem Blitzköter (Lightning Hounds), weshalb er viermal reingekommen ist. Das wiederum verschiebt die Manakurve dermaßen, dass die Ätherphiole (AEther Vial) nicht mehr weiß, ob sie auf 2, 3 oder 4 Ladungsmarken aufgeladen werden will. Ich habe kurzen Prozess gemacht und das gute Teil ganz rausgeworfen und auf diese Weise Platz geschaffen für simple Manabeschleunigung in Form vom Eisenmyr (Iron Myr), damit Kaldras Schwert (Sword of Kaldra) oder auch Grundlose Gewalt (Gratuitous Violence) bessere Chancen haben. Dank dem Schlachtruf der Ghitu (Ghitu War Cry) gibt es ja sowieso immer Verwendung für rotes Mana.

Ohne das Ätherphiole (AEther Vial)-Überraschungsmoment ist die Ronin-Kriegskeule (Ronin Warclub) nicht mehr so spannend, konnte also entfallen. Und schließlich sind sowohl Viashino-Ketzer (Viashino Heretic) als auch Goblin-Scharfschütze (Goblin Sharpshooter) so gut, dass sie ab sofort zur Stammbesetzung gehören.

Weiß will ich mir hingegen nicht ins Deck holen, trotzdem danke für die Anregung.

Genug erzählt, hier die Änderungen im Einzelnen:

2x Säbelzahntiger (Sabretooth Tiger) + 2x Blitzköter (Lightning Hounds) → 4x Blutritter (Blood Knight)
3x Ätherphiole (AEther Vial) → 3x Eisenmyr (Iron Myr)
2x Fanatischer Mogg (Mogg Fanatic) → 2x Kaldras Schwert (Sword of Kaldra)
1x Ronin-Kriegskeule (Ronin Warclub) → 1x Gebirge (Mountain)
2x Entzünden (Inflame) → 1x Goblin-Scharfschütze (Goblin Sharpshooter) + 1x Überlodern (Overblaze)

Mario
12.04.2009 - 08:21 Uhr – Kommentar von Platin-Engel   Online-Magic:

Re: "Jeskas Rasselbande"

Wenn du den Schwerpunkt auf Direktschaden setzt würde ich noch den Triffimmer-Dreizack (Surestrike Trident) ins Deck tun
04.05.2009 - 10:23 Uhr – Kommentar von Chris1111  :

Re: "Jeskas Rasselbande"

Das Deck ist wirklich gut gelungen.{+}

Ich hab beobachtet das die Kosten hier sehr niedrig gehalten wurden. Also wär's ne überlegung wert Vorgeschmack des Chaos (Taste for Mayhem) reinzupacken. Bei den Manakosten wird öffters mal die Hand leer und 4 Angriff für 1 mana ist unschlagbar;-)
04.11.2010 - 20:00 Uhr – Kommentar von HalycoN  :

Re: "Jeskas Rasselbande"

was hälst du von Kusari-Gama (Kusari-Gama)?
MFG
Haly
17.03.2012 - 15:09 Uhr – Kommentar von RAIDHO    ICQ:

Re: "Jeskas Rasselbande"

da der {1}-Slot meiner meinung nach sehr gering ausgefüllt ist wie wäre es z.B. mit Boros-Rekrut (Boros Recruit) {r/w} 1/1 Erstschlag
und wenn der direkt schaden nicht umbedingt auf die Kreatur gehen muss gibts für {r} ich auch noch den Feuerschleudernder Goblin (Goblin Fireslinger)
25.09.2012 - 22:39 Uhr – Kommentar von Mario Haßler     Online-Magic Skype:

Re: "Jeskas Rasselbande"

Fast fünf Jahre schlummert das Deck hier friedlich in der Sammlung, und jetzt wird es hervorgekramt um ganze drei Karten auszutauschen?!? Nicht dein Ernst, oder?

Doch. Zweimal Knochenbrecher (Bonesplitter) und einmal Loxodon-Kriegshammer (Loxodon Warhammer) sind rausgeflogen. Zweimal Basiliskenhalsband (Basilisk Collar) und einmal Gorgonenflegel (Gorgon Flail) sind reingekommen. Warum, erklärt sich vermutlich von selbst.

Deckliste habe ich aktualisiert.

Zu den Vorschlägen: Triffimmer-Dreizack (Surestrike Trident) und Kusari-Gama (Kusari-Gama) stecken in meinem Ausrüstungen-Deck "Zu den Waffen!", Vorgeschmack des Chaos (Taste for Mayhem) hat mich nicht überzeugt. Trotzdem danke.
25.02.2014 - 20:49 Uhr – Kommentar von Mario Haßler     Online-Magic Skype:

Re: "Jeskas Rasselbande"

Schon bei der letzten Überarbeitung hat die Todesberührung Einzug gehalten in dieses Deck, und die nüchterne Erkenntnis lautet: mehr braucht's nicht im Zusammenspiel mit Erstschlag und Direktschaden – und dann spielt die Stärke der Kreaturen im Grunde keine Rolle mehr. Das habe ich nun weiter fortgeführt, hier die aktuellen Änderungen:

Raus:
–1x Stachelschuss-Goblin (Spikeshot Goblin)
–2x Schlachtruf der Ghitu (Ghitu War Cry) / Gefangene Flamme (Captive Flame)
–1x Überlodern (Overblaze)
–1x Grundlose Gewalt (Gratuitous Violence)
–1x Kriegs-Elementar (War Elemental)

Rein:
+1x Vulshok-Hexenmeisterin (Vulshok Sorcerer) (auf 4 aufgestockt)
+3x Kopf der Gorgo (Gorgon's Head)
+2x Messingjunker (Brass Squire)

Deckliste habe ich aktualisiert.

Das Deck ist dadurch zwar stärker, leider aber auch "unspaßiger" geworden, vor allem für einen Gegner, der sich eigentlich eine Armee von Kreaturen aufbauen wollte. Wer's etwas spaßiger mag (aber auch nur etwas), dem sei mein blaues Direktschaden-Deck "Ein paar Wasserspritzer" empfohlen.
25.02.2014 - 22:00 Uhr – Kommentar von raiden  :

Re: "Jeskas Rasselbande"

Hallo Mario.
Auch ich spiele ein Deck mit Direktschaden und Todesberührung.
In meiner Liste spiele ich außer diversen Artefakten, die Todesberührung verleihen, auch Kaldras Schwert (Sword of Kaldra) und die Sense der Verdammten (Scythe of the Wretched). Welche es im Zusammenspiel mit Todesberührung und dem Wojek-Funkenmagier (Wojek Embermage) richtig klingeln lässt.
26.02.2014 - 21:07 Uhr – Kommentar von Mario Haßler     Online-Magic Skype:

Re: "Jeskas Rasselbande"

Danke für die tollen Tipps! Kaldras Schwert (Sword of Kaldra) ist ja schon seit den Anfängen dieses Decks drin, aber der Wojek-Funkenmagier (Wojek Embermage) ist eine sehr sinnvolle Ergänzung, zumal er ähnlich wie Sengender Salamander (Scalding Salamander) und Ronin-Klippenreiter (Ronin Cliffrider) große Mengen und auch verhüllte Kreaturen abräumen kann (solange eine Kreatur der entsprechenden Farbe nicht verhüllt oder fluchsicher ist). Bloß gegen einfarbig- oder mehrfarbig-rote Kreaturen wird man ihn nicht einsetzen wollen...

Daher: Ein Novize des Blutes (Initiate of Blood) raus, ein Wojek-Funkenmagier (Wojek Embermage) rein. Deckliste habe ich aktualisiert.

Die Sense der Verdammten (Scythe of the Wretched) hat mich hingegen nicht so überzeugt, aber ich behalte sie mal im Hinterkopf.

Hab's mir anders überlegt. Die letzten Änderungen haben ja eigentlich auch den Novize des Blutes (Initiate of Blood) überflüssig werden lassen, also könnte ich genauso gut die eine und bislang ungenutzte Sense der Verdammten (Scythe of the Wretched), die ich besitze, in diesem Deck zum Einsatz bringen. Daher:

Auch der zweite Novize des Blutes (Initiate of Blood) raus, Sense der Verdammten (Scythe of the Wretched) rein. Deckliste habe ich aktualisiert.

Ältere Version dieses Beitrags: 26.02.2014 - 09:42 Uhr
31.05.2014 - 02:12 Uhr – Kommentar von Hjaldis  :

Re: "Jeskas Rasselbande"

Da es meines Wissen nach keinen Manabrand mehr gibt als Manaquelle Tressen aus Feuer (Braid of Fire). Benutze ich selber im Zusammenhang mit meinem rot/weißen Stuffydoll Deck;)
31.05.2014 - 23:27 Uhr – Kommentar von Mario Haßler     Online-Magic Skype:

Re: "Jeskas Rasselbande"

Und was soll ich deiner Meinung nach im Versorgungssegment mit dem Mana anfangen?

18 Kommentare  

zurück zur Startseite
Werbung Cardmarket - Europas größter Online-Marktplatz für Magic-Karten!