derzeit online: 56 Besucher und keine registrierten Benutzer

Fragen und Antworten

 Informationen zu RSS-Feeds

Suche in Fragen und Antworten:    
  
Gehe zu Frage:
 
 Frage 19016 von 20226 
(19016) Lucanus :   23.02.2018
In der Regelerläuterung zum Stachelkannibalen (Spike Cannibal) heißt es sinngemäß, dass er auch seine eigenen +1/+1-Marken auf sich verschiebt, was aber nicht dafür sorgt, dass er auf den Friedhof gelegt wird, da während der Verrechnung der Fähigkeit kein Spielstatus überprüft wird. Daraus schließe ich, dass auch die auf ihm liegenden Marken herunter genommen und anschließend wieder auf ihn gelegt werden. Wird auch dieser Vorgang durch die Zeit der Verdopplung (Doubling Season) beeinflusst?

Beispiel: Es befinden sich keine Kreaturen im Spiel. Ich wirke einen Stachelkannibalen, und die Zeit der Verdopplung sorgt dafür, dass er mit zwei +1/+1-Marken statt nur mit einer ins Spiel kommt. Bei Verrechnung seiner Kommt-ins-Spiel-Fähigkeit werden die Marken kurzzeitig von ihm entfernt und dann wieder drauf gelegt, sodass er am Ende vier +1/+1-Marken hat.
Antwort von Midori: 24.02.2018
Die Regelerläuterung entspricht nicht den aktuellen Regeln, siehe Regel 122.5 im Ausführlichen Regelwerk: "Wenn ein Effekt besagt, eine Zählmarke zu 'bewegen', dann bedeutet das, sie von dem Objekt zu nehmen, wo sie gerade ist, und auf ein zweites Objekt zu legen. Wenn das erste und das zweite Objekte dasselbe Objekt sind, passiert nichts. [...]"

Demnach passiert also nichts, wenn die Fähigkeit vom Stachelkannibalen versucht, +1/+1-Marken von ihm selbst auf ihn selbst zu bewegen, und der Ersatzeffekt der Zeit der Verdopplung kommt nicht zur Anwendung.

Kartenanzeige (C) Wizards of the Coast
zurück zur Startseite
Werbung WWW.KARTEN-ANKAUF.DE - Wir kaufen deine Magic Karten! - Du erhältst sofort ein Angebot!