derzeit online: 84 Besucher und keine registrierten Benutzer

Fragen und Antworten

 Informationen zu RSS-Feeds
Hier schon reingeschaut?

Das Regelbuch bietet eine leicht verständliche Einführung in das Spiel und erklärt grundlegende Spielabläufe. Besonders nützlich: das Glossar mit den wichtigsten Begriffen von A bis Z.

Das Ausführliche Regelwerk enthält sämtliche Magic-Regeln im genauen Wortlaut. Auch hier kommt man über das Glossar am schnellsten zum gesuchten Stichwort.

In der Reihe "MARIOS REGELERLÄUTERUNGEN" findest du einige Grundregeln und Spielsituationen ausführlich erläutert.

20624 Einträge wurden nach Drang der Raubtiere (Predatory Urge) durchsucht.

Suchergebnis: 4 Treffer (sortiert nach Relevanz)

Hinweis: Alle Antworten ohne den Zusatz "(ohne Gewähr)" wurden vom Betreiber der Seite überprüft und freigegeben.

Hinweis: Für die Kartensuche muss der vollständige Name der Karte in Deutsch oder in Englisch fehlerfrei eingegeben werden.

Wenn deine Frage nicht dabei ist, kannst du mit "Neue Frage stellen" selbst eine Frage stellen. Oder probiere einen anderen Suchbegriff:


Suche in Fragen und Antworten:    
  
Gehe zu Frage:
 
 Seite /
(12016) elspeth aus Breitenbach:   24.08.2011
Zwei Fragen zum Drang der Raubtiere (Predatory Urge):

1. Ich habe eine 3/3-Kreatur mit dem Drang der Raubtiere verzaubert und anschließend verhüllt (z. B. mit dem Mantel aus Flüsterseide (Whispersilk Cloak)). Nun aktiviere ich die Fähigkeit, um einer anderen Kreatur Schaden zuzufügen. Fügt diese auch meiner verhüllten Kreatur Schaden zu?

2. Gelten Fähigkeiten wie Lebensverknüpfung oder Todesberührung auch für den Schaden, der durch die Fähigkeiten vom Drang der Raubtiere zugefügt wird?
Antwort von Tüftl: 24.08.2011
Zu 1.: Ja, vergleiche Frage (7184) samt Antwort.

Zu 2.: Ja. Diese Fähigkeiten gelten für jede Art von Schaden, den die Kreatur zufügt. Beachte: Auch wenn die verzauberte Kreatur ihren Schaden zuerst zufügt, führt Todesberührung nicht dazu, dass die andere Kreatur zerstört wird, bevor sie der verzauberten Kreatur ihren Schaden zufügen kann. Dass sie durch die Todesberührung zerstört wird, wird erst nach Verrechnung der Fähigkeit festgestellt, weil erst dann der Spielstatus überprüft wird. Siehe aber auch Frage (9422) samt Antwort.

Kartenanzeige (C) Wizards of the Coast
(16580) Teferi:   28.10.2014
Warum heißt es beim Drang der Raubtiere (Predatory Urge) nicht einfach "{tap}: Die verzauberte Kreatur kämpft gegen eine andere Kreatur deiner Wahl"? Gibt es einen Unterschied zum Kämpfen?
Antwort von Mario Haßler : 28.10.2014
Der Unterschied ist, dass beim Kämpfen (engl. fight) der Schaden gleichzeitig zugefügt wird, wohingegen beim Drang der Raubtiere erst die verzauberte Kreatur ihren Schaden zufügt und danach die andere Kreatur. Das ist insbesondere dann von Bedeutung, wenn die verzauberte Kreatur dank Verdorren (engl. wither) oder Infizieren (engl. infect) ihren Schaden in Form von −1/−1-Marken zufügt. In dem Fall wird der "Rückschlag" der anderen Kreatur kleiner.

Das gilt entsprechend auch für den Gargantua-Gorilla (Gargantuan Gorilla), den Karplusanischen Yeti (Karplusan Yeti), Tahngarth, Talruum-Held (Tahngarth, Talruum Hero) und den Zyklop-Gladiator (Cyclops Gladiator).

Kartenanzeige (C) Wizards of the Coast
(11625) garcipat :   19.06.2011
Meine Ausgestopfte Puppe (Stuffy Doll) ist mit dem Drang der Raubtiere (Predatory Urge) verzaubert. Kann ich nun einer getappten Kreatur mit der Verzauberung Schaden zufügen, sodass der Schaden auf den Gegner umgelenkt wird? Die Schadensabrechnung geschieht ja nicht über ein Kampfsegment, sondern es wirkt einfach ein Effekt. Liege ich da richtig?
Antwort von Teferi: 19.06.2011
Im Prinzip ja. Die Fähigkeit der Ausgestopften Puppe wird immer ausgelöst, wenn ihr Schaden zugefügt wird, unabhängig davon, ob es sich um Kampfschaden oder anderen Schaden handelt.

Allerdings ist die Beschreibung nicht ganz korrekt. Mit der durch den Drang der Raubtiere verliehenen Fähigkeit sorgst du dafür, dass deine Ausgestopfte Puppe (nicht die Verzauberung) einer anderen Kreatur Schaden zufügt. (Solange die Ausgestopfte Puppe eine Stärke von 0 hat, fügt sie allerdings dieser Kreatur keinen Schaden zu.) Und die andere Kreatur fügt der Ausgestopften Puppe Schaden in Höhe ihrer Stärke zu. Dadurch wird die Fähigkeit ausgelöst, die bei Verrechnung dafür sorgt, dass die Ausgestopfte Puppe dem gewählten Spieler ebensoviel Schaden zufügt. Es wird also kein Schaden "umgelenkt".

Der Vollständigkeit halber: Ein "Kampfsegment" gibt es nicht.

(8753) sinus aus wien:   13.03.2010
Spieler A tappt seinen Vampir-Nachtschwärmer (Vampire Nighthawk), der mit dem Drang der Raubtiere (Predatory Urge) verzaubert ist, um dem Beutelauernden Kavu (Kavu Predator) von Spieler B Schaden zuzufügen. Dadurch erhält er Lebenspunkte dazu. Mit welcher Stärke schlägt der Beutelauernde Kavu (vorher noch ohne Marken) zurück?
Antwort von Master Blaster of Desaster: 13.03.2010
Wenn die aktivierte Fähigkeit verrechnet wird, fügt jede Kreatur der anderen 2 Schadenspunkte zu, und Spieler A erhält 2 Lebenspunkte dazu. Durch Letzteres wird die Fähigkeit des Beutelauernden Kavus ausgelöst und wartet darauf, auf den Stapel gelegt zu werden. Zuvor wird jedoch der Spielstatus überprüft und dabei festgestellt, dass der Beutelauernde Kavu tödlichen Schaden erlitten hat. Er wird zerstört, bevor seine Fähigkeit auf den Stapel gelegt wird. Wenn sie schließlich verrechnet wird, bewirkt sie nichts mehr, da der Beutelauernde Kavu nicht mehr im Spiel ist. Vergleiche Frage (5717) samt Antwort.

Kartenanzeige (C) Wizards of the Coast
 Seite /
zurück zur Startseite
Werbung Hier könnte auch deine Werbung stehen! ←   (Klicke hier für nähere Informationen)