derzeit online: 90 Besucher und keine registrierten Benutzer

Fragen und Antworten

 Informationen zu RSS-Feeds
Hier schon reingeschaut?

Das Regelbuch bietet eine leicht verständliche Einführung in das Spiel und erklärt grundlegende Spielabläufe. Besonders nützlich: das Glossar mit den wichtigsten Begriffen von A bis Z.

Das Ausführliche Regelwerk enthält sämtliche Magic-Regeln im genauen Wortlaut. Auch hier kommt man über das Glossar am schnellsten zum gesuchten Stichwort.

In der Reihe "MARIOS REGELERLÄUTERUNGEN" findest du einige Grundregeln und Spielsituationen ausführlich erläutert.

20622 Einträge wurden nach Unverwüstliches Übel (Undying Evil) durchsucht.

Suchergebnis: 17 Treffer (sortiert nach Relevanz)

Hinweis: Alle Antworten ohne den Zusatz "(ohne Gewähr)" wurden vom Betreiber der Seite überprüft und freigegeben.

Hinweis: Für die Kartensuche muss der vollständige Name der Karte in Deutsch oder in Englisch fehlerfrei eingegeben werden.

Wenn deine Frage nicht dabei ist, kannst du mit "Neue Frage stellen" selbst eine Frage stellen. Oder probiere einen anderen Suchbegriff:


Suche in Fragen und Antworten:    
  
Gehe zu Frage:
 
 Seite /
(18454) anonym:   08.03.2017
Ich kontrolliere einen Schlächterghul (Butcher Ghoul) und einen Eiternden Goblin (Festering Goblin) und bringe nun den Marodierenden Fleischsack (Fleshbag Marauder) ins Spiel. Dazu zwei Fragen:

1. Ich wähle den Schlächterghul und opfere ihn. Kommt er dann dank Unverwüstlich ins Spiel zurück?

2. Ich wähle den Marodierenden Fleischsack selbst, um ihn zu opfern. Kann ich nun eine Auslese der Schwachen (Culling the Weak) und danach ein Unverwüstliches Übel (Undying Evil) auf ihn wirken, damit er unverwüstlich wird und danach wiederkommt? Wird er dann noch für die Auslese der Schwachen geopfert, damit ich {s}{s}{s}{s} bekomme? Wirkt sein Effekt noch, für den jeder eine Kreatur opfern muss?
Antwort von Teferi: 08.03.2017
Zu 1.: Ja. Auch eine Kreatur, die geopfert wird, "stirbt", also wird die Unverwüstlich-Fähigkeit (engl. undying ) ausgelöst. Vergleiche Frage (16377) samt Antwort.

Zu 2.: Es ist nicht schwer, wenn man verstanden hat, zu welchem Zeitpunkt man welche Entscheidungen für ausgelöste Fähigkeiten und Zaubersprüche treffen muss. Fangen wir beim Marodierenden Fleischsack an: Seine Kommt-ins-Spiel-Fähigkeit ist nicht gezielt, also muss kein Spieler eine Kreatur "wählen", die er opfern will. Die Fähigkeit geht einfach auf den Stapel, und erst wenn sie verrechnet wird, opfert jeder Spieler eine von den Kreaturen, die er zu diesem Zeitpunkt kontrolliert. Vergleiche Frage (17420) samt Antwort. (Du hättest diese Frage gefunden, wenn du hier in der Fragen-und-Antworten-Sammlung z. B. nach der Karte Marodierender Fleischsack gesucht hättest.)

Bei der Auslese der Schwachen zählt das Opfern einer Kreatur zu den Kosten, daher musst du die Kreatur bereits opfern, wenn du den Spruch wirkst. Damit eine Kreatur, die stirbt, mithilfe der Unverwüstlich-Fähigkeit ins Spiel zurück kommen kann, muss sie diese Fähigkeit logischerweise haben, bevor sie stirbt, d. h. das Unverwüstliche Übel muss verrechnet worden sein, bevor du die Kreatur opferst. Das bedeutet für deine Frage:

Du könntest, nachdem der Marodierende Fleischsack ins Spiel gekommen und seine Fähigkeit auf den Stapel gegangen ist, das Unverwüstliche Übel auf ihn wirken, damit er unverwüstlich wird. Dann kannst du die Auslese der Schwachen wirken und den Marodierenden Fleischsack für die zusätzlichen Kosten opfern. Dank Unverwüstlich kommt er ins Spiel zurück, und seine Fähigkeit wird ein zweites Mal ausgelöst. Wenn anschließend diese Fähigkeit verrechnet wird, muss jeder Spieler eine Kreatur opfern; und wenn schließlich die erste Kommt-ins-Spiel-Fähigkeit verrechnet wird, muss jeder Spieler eine weitere Kreatur opfern.

Du könntest alternativ das Unverwüstliche Übel auf den Eiternden Goblin wirken und diesen für die Auslese der Schwachen opfern. Dann könntest du den zurückgekehrten Eiternden Goblin für die Fähigkeit des Marodierenden Fleischsacks opfern, die kein zweites Mal ausgelöst würde. (Dein Gegner weiß in diesem Fall nur, welcher Kreatur du mit dem Eiternden Goblin beim ersten Mal −1/−1 gegeben hast, wenn er entscheiden muss, welche Kreatur er opfert. Erst wenn anschließend die Fähigkeit des Eiternden Goblins ein zweites Mal auf den Stapel geht, wählst du das Ziel für die −1/−1.)

Kartenanzeige (C) Wizards of the Coast
Kartenanzeige (C) Wizards of the Coast
(16462) Mahamoty:   15.09.2014
Ich bringe einen Lästigen Teufel (Vexing Devil) ins Spiel. Kann ich ihn, falls mein Gegner den Schaden nimmt, mit dem Unverwüstlichen Übel (Undying Evil) gleich wieder zurück holen? Wenn ja: Wie ist der genaue Ablauf?
Antwort von Tüftl: 15.09.2014
Nur wenn du das Unverwüstliche Übel wirkst, bevor dein Gegner die Entscheidung trifft – dann aber wird er vermutlich kaum den Schaden nehmen. Das liegt daran, dass dein Gegner erst bei Verrechnung der Kommt-ins-Spiel-Fähigkeit vom Lästigen Teufel bestimmt, ob er sich Schaden zufügen lässt, und falls er das tut, musst du den Lästigen Teufel opfern. Zwischen Schaden und Opfern erhält kein Spieler Priorität, also kannst du nicht mit dem Unverwüstlichen Übel dazwischen funken.

(20240) DatGuy:   09.10.2020
Wie verhält sich Xantcha die Schläferin (Xantcha, Sleeper Agent), wenn sie durch einen Effekt "unter der Kontrolle ihres Besitzers" ins Spiel gebracht wird (z. B. durch ein Unverwüstliches Übel (Undying Evil) oder die Übernatürliche Ausdauer (Supernatural Stamina))? Kommt sie dann tatsächlich unter der Kontrolle des Besitzers ins Spiel zurück, oder kann der Besitzer dank Xantchas Fähigkeit einen Gegner bestimmen, unter dessen Kontrolle sie ins Spiel kommt?
Antwort von Midori: 09.10.2020
Letzteres. Sowie Xantcha die Schläferin unter der Kontrolle eines Spielers ins Spiel kommt, bestimmt dieser Spieler einen Gegner, der die Kontrolle über sie übernimmt. Dabei ist es unerheblich, auf welche Weise Xantcha ins Spiel kommt, oder wer ihr Besitzer ist.

Kartenanzeige (C) Wizards of the Coast
Kartenanzeige (C) Wizards of the Coast
(19313) anonym:   04.10.2018
Ich habe zwei Zombies in meinem Friedhof. Mein Gegner will meinen Düstergrab-Koloss (Diregraf Colossus) zerstören, daraufhin wirke ich ein Unverwüstliches Übel (Undying Evil) auf ihn, damit er Unverwüstlich wird. Kommt der Düstergrab-Koloss nun mit vier +1/+1-Marken zurück ins Spiel?
Antwort von Midori: 04.10.2018
Ja, eine durch Unverwüstlich (engl. undying), und drei für die Zombie-Karten im Friedhof, sich selbt mitgezählt, vergleiche Frage (17990) samt Antwort.

(18764) gedion:   18.08.2017
Ich kontrolliere einen Ulvenwald-Bär (Ulvenwald Bear), auf dem keine +1/+1-Marken liegen. Bevor er durch Schaden, Zerstörung oder Opfern stirbt, wirke ich ein Unverwüstliches Übel (Undying Evil) auf ihn. Sehe ich das richtig, dass er dann dank Morbide mit insgesamt drei +1/+1-Marken ins Spiel zurück kommt?
Antwort von DatGuy: 19.08.2017
Fast korrekt. Zunächst kommt der Ulvenwald-Bär dank Unverwüstlich (engl. undying) mit nur einer +1/+1-Marke vom Friedhof ins Spiel zurück. Dadurch wird seine Morbide-Fähigkeit ausgelöst, da in diesem Zug ja bereits eine Kreatur gestorben ist (nämlich er selbst). Wenn niemand darauf reagiert (z. B. mit einem Blitzschlag (Lightning Bolt)), bekommt er bei Verrechnung der Fähigkeit zwei weitere +1/+1-Marken.

Kartenanzeige (C) Wizards of the Coast
 Seite /
zurück zur Startseite
Werbung Cardmarket - Europas größter Online-Marktplatz für Magic-Karten!