derzeit online: 63 Besucher und 2 registrierte Benutzer
URL für diesen Beitrag

Küchentischmagic (KTM) - Mirrodins Belagerung für Anfänger

von Ownnemesis, 08.02.2011 - 14:13 – Allgemeines · Karten+Editionen

Hallo alle miteinander,

Für viele Magicspieler beginnt heutzutage der Einstieg mit den Intro-Packs,als ich angefangen habe, waren es noch
Themendecks und damals wie heute liegt das Problem an solchen Decks, dass sie zwar den Einstieg in das Game ermöglichen,
sie jedoch nicht von aktiven Spielern konstruiert werden.

Ich fing damals mit dem Zombiedeck aus Legionen an, was mir auch ziemlich gut vor kam,
allerdings nachdem ich das Deck einem erfahrenen Spieler gezeigt hatte, waren über die Hälfte
Karten raus und zum Rest meinte er, ich müsse alle jeweils 4mal haben und dann wäre das Deck gut.
Und schon damals habe ich mich gefragt, warum das so ist.

Wenn man magicblogs.de liest und die Liste der Intropacks korrekt ist, steht für mich wieder diese Frage
im Raum. Ist Mirrodins Belagerung ein so schlechtes Set das selbst noch Karten aus M11 mit hinein geraten sind?

Ich kann das nicht glauben und stehe damit nicht alleine. Wie einige von uns habe ich an beiden Prerelease teilgenommen (2x Phyrexia)
und es war jedes mal so, dass die Karten aus der Belagerung das Spiel dominiert und entschieden haben. Drei meiner Freunde (1x Phyrexia, 2x Mirran)
haben selbige Erfahrung gemacht. Also entweder irren wir uns oder das Vertrauen in das Neue Set ist nicht gerade hoch.
Natürlich ist es so das es immer hilfreich ist, Karten aus vergangenen Editionen mit zu benutzen, da dadurch ein größerer Kartenpool entsteht,
aber wenn ich mich schon dafür entscheide mit einer bestimmten Edition zu starten dann will ich auch das volle Programm.

Apropos Programm, Küchentischmagic soll das Programm sein, ich will hier keine Meta-Analysen abgeben, noch mich für oder gegen Pro-Decks aussprechen,
sondern ganz einfach Anfängern ein Gefühl fürs Deck bauen geben, ohne das sie dabei unbedingt Unsummen an Geld ausgeben müssen.
Meine Hauptgruppe sind Neulinge aber vielleicht finden hier die ein oder anderen auch an den kurzen Analysen ihren Nutzen.

Mein Ziel ist es die Karten des neuen Sets zu analysieren und damit für Anfänger durchdachte Decks zu konstruieren, aber, und das ist für mich die Hauptsache,
das die von mir erstellten Decks niemals mehr kosten als das klassische Intropack. Ich glaube nicht das eine Karte gut oder schlecht ist,
sondern eher das sie passend oder unpassend für ein Deck ist und von diesem Blickwinkel her, will ich versuchen den Einsteigern, die Thematik zu vermitteln.

Dabei möchte ich gerne an folgendem Rahmen orientieren. Die Karten die ich auswähle werden nicht die besten Karten sein, denn diese sind in der Regel
doch schon recht teuer, allerdings ist ein Deck nicht deutlich besser oder schlechter wenn man nur 1 oder 2 seltene Karten im Deck hat.
Ich werde mich hier auf eine Manabasis von 24 Ländern einlassen, da das doch in der Regel die Standard-variante ist.
Je nach dem wie gut ihr euch zurecht findet, könnt ihr sie aber gerne noch ändern. Ich wurde oft gefragt, warum eigentlich 24 Länder? Nun das ist ganz einfach:
Einige junge Spieler haben die Angewohnheit 20 Länder mit 40 Karten zu spielen, also ein Verhältnis von 1:2, allerdings sehe ich es auch ganz oft, das junge Spieler
vor einem Spiel ihr Deck präparieren, in vielen Fällen sogar unbewusst. Also wird mal eben zwischen 2 Karten ein Land gesetzt und dann klappt das auch mit dem ziehen.
Und ja ist klappt, wer allerdings mal auf Turnieren spielen möchte, sollte sich das ganz schnell abgewöhnen, denn dort ist es verboten. Wer mit 24 Ländern auf 60 Karten
spielt kommt auf ein Verhältnis von 2:3 und das garantiert auch bei ungünstigen Kartenziehen, das man in der Regel bis Turn 5 jede Runde ein Land legen kann.

Ebenso darf keine Karte (außer Länder) mehr als 3mal vorkommen, dadurch bleibt die Kartenvielfalt erhalten.


Thema der heutigen Ausgabe: Infizieren

Beginnen wir mit dem farblichen Pool den ich genau untersuchen werde,und wenden uns danach den Optionalen Artefakten zu , bei denen ich nur bestimmte
hervorheben werde. Ziel des Ganzen ist es ein Deck zu bauen was in sich abgeschlossen ist und das man spielt ohne den Hintergedanken zu haben,
das man die eine oder andere Karte mehr bräuchte um besser zu sein. Schwarz eignet sich zusammen mit Grün in diesem Format besonders für den Infizieren-Spieler
und genau das wollen wir mal austesten.


Moneylimit: 10€ (ohne Standard Länder)
Da wir mit dieser Beschränkung unser Deck zwar nicht mit mit seltenen Karten voll pumpen, muss es trotzdem nicht heißen das es dadurch ungemein schlechter wird.

Preisliste geht nach miraclegames.de für Mitglieder.

Poolbeschränkung: Mirrodins Belagerung

Und los geht es.


Häufige Kreaturen

Ätzhund (Caustic Hound) 0.09 €
Effektiv gesehen haben wir für 6 eine 4/4 Kreatur die für jedem Spieler 4 Schadenspunkte zufügt
wenn sie das Spiel verlässt. Mir persönlich zu selbst zerstörerisch, kommt zwar auf die Spielsituation an
aber Preis/Leistung ist in meinen Augen nicht und ungeeignet für unser Deck


Häutungsmilbe (Flensermite) 0.09 €
Der erste Infizierer in unserer Liste und nicht unbedingt der Schlechteste, allerdings ist das Lifelink
ein wenig relativ, 2/1 wäre mir da wohl lieber gewesen.


Phyrexianischer Wüterich (Phyrexian Rager) 0.09 €
Im Draft würde ich versuchen ihn immer mitzunehmen, 2/2 und eine Karte, da ist der 1 LP wohl eher nebensächlich.
Für diejenigen unter euch die sich noch nicht so viel mit Magic beschäftigt haben folgendes.
Es ist immer wichtig Karten auf der Hand zu haben. Karten bedeuten Optionen und geben euch mehr Möglichkeiten
Einfluss auf das Spiel zu nehmen. Vielen Anfängern passiert es, das sie ihre Hand komplett ausgespielt haben
→ keine Handkarten und immer nur eine Karte nachziehen, dann spricht man von Top-Deck-Modus, was im Prinzip
soviel heißt wie, "Das einzige was ich machen kann ist eine Karte zu ziehen und sie aus zuspielen...Ende"


Diener der Geißel (Scourge Servant) 0.09 €
5 Mana für eine 3/3 ist nicht gerade berauschend, allerdings macht das Infizieren doch deutlich was aus,
im Draft und Sealed als Lückenfüller geeignet, für unser Deck wahrscheinlich nicht.


Fäulniswitwe (Blightwidow) 0.09€
Hier unsere erste Kreatur mit infizieren, die dazu nun auch fliegende Kreaturen blocken kann, für Draft und Sealed definitiv geeignet,
jedoch aber für eine Aggro Strategie nicht ganz so ausreichend, ist aber wieder Geschmackssache.


Fäulniswolf (Rot Wolf) 0.09€
Der Wolf ist Klasse, 2/2 Infizieren für 3 ist mehr als akzeptabel und das Kartenziehen macht ihn gleich deutlich besser,
da wir nicht so viele Sprüche mit "Ziehe eine Karte" haben.




Häufige Sprüche

Erschreckende Eröffnung (Horrifying Revelation) 0.09 €
Effektiv 2 Karten weg aber leider nur eine von der Hand, die wir uns nicht mal ansehen dürfen.
Obwohl sie sich bei mir im Prerelease bewährt hat ist dennoch eher ein Lückenfüller.


Morbides Ausplündern (Morbid Plunder) 0.09 €
Und hier haben wir eine Karte die für ein Infizierendeck eigentlich unerlässlich ist.Infizieren baut darauf auf für Kreatur des Gegners,
ebenfalls eine Infizieren-Kreatur liegen zu haben oder nach zulegen und soviel wie möglich 1:1 abzutauschen und später mit Kreaturenüberzahl die
entscheidenden Giftmarken zu verteilen. Allerdings fordert das auch einen hohen Verschleiß an den eigenen Truppen daher ist für 3 Mana sich 2 Kreaturen
aus dem Friedhof zu holen mehr als angemessen, besonders in späteren Spielphasen.


Phyrese (Phyresis) 0.09 €
2 Mana = 1x Infizieren klingt zwar nicht so spannend wird aber doch bedrohlich wenn sie an einen großen Fattie angelegt wird.
Die Karte bleibt im Hinterkopf, mal schauen was daraus noch wird. Natürlich gibt es bessere Optionen wenn wir uns unseren Kartenpool
aussuchen können, aber wenn wir ihn vorgesetzt bekommen, ist es nicht verkehrt eine Kreatur mit hoher Angriffskraft zu spielen die erstmal
nur blockt weil sie kein Infizieren hat und sie nachträglich mit Phyrese (Phyresis) zu verzaubern.


Die Krankheit verbreiten (Spread the Sickness) 0.09 €
Zerstöre eine Kreatur (und nicht nur eine Nicht-Artefakt/Nicht-Schwarze), ja das ist ein Pluspunkt +
Kostet 5 ist wohl eher ein Minuspunkt - aber mit Wucherung gleicht sich das ganze sofort wieder aus,
im Turn 5 sollte der Gegner schon einige Giftmarken haben und seine Kreaturen einige -1/-1 Marken, daher ganz passabel.


Virulente Wunde (Virulent Wound) 0.09 €
Mehr als nur passabel ist diese Karte die ich für eine kleine Mini-Bombe in der Farbe halte.
Nur die Marke wäre ja schon schön aber mit der Giftmarke hat sie ihre common-Wertung eigentlich nicht verdient.
Daumen hoch für diese Karte.


Mirran-Eifer (Mirran Mettle) 0.14 €
Einfacher Pushspruch der jedoch erst durch Metalcraft wirklich ausschlaggebend wird, kann man nutzen um der eigenen Kreatur noch mal
einen Kleinen Boost zu geben,muss man aber nicht.


Pistusstich (Pistus Strike) 0.09 €
Die große Schwäche von Kreaturen mit Infizieren sind viele kleine Flieger, da nur wenige Kreaturen mit Infizieren, in der Regel, diese blocken können.
Diese Karte behebt das Problem und sponsert gleich noch eine Giftmarke, Auf jeden Fall Pflicht für unser Sideboard, Draft und Sealed, allerdings
für das heutige Deck, das wohl eher Aggro bleibt, eher ungeeignet ansonsten Top.




Nicht so häufige Kreaturen

Fleischfressender Bold (Flesh-Eater Imp) 0.23 €
2/2, fliegend, Infizieren alles schön und gut aber die Opferfähigkeit hauts dann doch wieder raus.
Guter Finisher daher nicht abzulehnen.


Eingenisteter Ghul (Nested Ghoul) 0.23 €
für 5 Mana eine 4/2 mit Tokenfunktion, da wünscht man sich doch einen kleinen Rußwesen-Feuerkundler (Cinder Pyromancer)
auf dem Feld zu haben der immer auf den Ghoul feuert^^. Allerdings kein Infizieren, wäre ja auch zu schön.


Septische Ratten (Septic Rats) 0.23 €
In meinen Augen eine der besten Preis/Leistung Kreaturen mit Infizieren. 3 Mana 2/2, bei Giftmarke effektive 3 Mana 3/3. Top.

Viridischer Verderber (Viridian Corrupter) 0.32 €
Unser Gegner wartet mit dicken Ausrüstungen auf...kann uns egal sein. Diese Karte löst sehr sehr viele Probleme mit lästigen Artefakten
und kann dadurch durchaus spielentscheidend werden.




Nicht so häufige Sprüche

An die Kehle gehen (Go for the Throat) 1.75 €
Ganz schön gut aber ach ganz schön teuer (€)
Passendes Äquivalent zu Doom Blade und daher immer von Nutzen.


Grausame Zugabe (Gruesome Encore) 0.45 €
Für 3 den Gegner noch mehr unter Druck zu setzen ist in Ordnung,
allerdings nur dann nützlich wenn unser Gegner auch Infizieren spielt.


Den Ansturm leiten (Lead the Stampede) 0.85 €
Hier kommt unser Nachschub, dagegen kann man nichts sagen, diese Karte versorgt mit allem um Aggro zu bleiben.



Seltene Kreaturen

Phyrexianischer Kreuzritter (Phyrexian Crusader) 3.83 €
Erstschlag bei Infizieren ist immer erwünscht schade das sie nur 2/2 ist, aber trotzdem beachtenswert.

Phyrexianisches Mutterbehältnis (Phyrexian Vatmother) 1.75 €
4 Mana 4/5 Infect ist einfach stark und da sie eh nur für Aggro geeignet ist, kann man die eine Giftmarke pro Runde gut verschmerzen.

Sangumagier (Sangromancer) 2.66 €
Diese Karte wird bestimmt seinen Einzug in einige Discard-Decks finden für uns jede eher ungeeignet.

Phyrexianische Hydra (Phyrexian Hydra) 2.02 €
5 Mana 7/7 Infizieren die sich selber Schaden als -1/-1 Marken gibt, für den Preis einfach Bombe.



Seltene Sprüche

Zenit der Schwarzen Sonne (Black Sun's Zenith) 6.25 €
Diese Karte könnte auch End of all White Wheenie heißen und ist denk ich mal
in einem Infizieren-Deck eher die absolute Notlösung, Ansonsten starke Karte.




Mystische Kreaturen

Massakerwurm (Massacre Wurm) 8.96 €
Sagenhaft trifft es wohl bei dem was er anrichtet und bei dem was wir zahlen müssen (€)
Kann das Spiel umgehend für sich entscheiden daher Hut ab.




Subjektiv geeignete Artefakte für ein Infizieren-Deck


Häufige Artefakte

Kupfer-Rückenpanzer (Copper Carapace) 0.09 €
Turn 1 legen und Turn 3 mit +2/+2, als Infizierer will man eh Aggro sein, daher ist das
"nicht-blocken" nicht so schlimm.


Schinderhülle (Flayer Husk) 0.09 €
Selbe Sache nur das er ab Turn 1 bereits blocken kann.

Urquell des Wundsekrets (Ichor Wellspring) 0.09 €
Karte ziehen ist gut nur wie wird man sie los um auch noch die 2. Karte zu ziehen

Myrerzeuger (Myr Sire) 0.09 €
Gute Karten zum Blocken und gutes Futter für den Fleischfressender Bold (Flesh-Eater Imp) der kriegt dadurch gleich +2/+2.

Phyrexianischer Verdauer (Phyrexian Digester) 0.09 €
eher ein Lückenfüller und bei uns soll es keine Lücken geben.



Nicht so häufige Artefakte

Kernstrolcher (Core Prowler) 0.23 €
Diese Karte überzeugt von vorne bis hinten das 2/2 macht er durch die Wucherung locker wider wett daher ein + für diese Karte.

Phyrexianischer Juggernaut (Phyrexian Juggernaut) 0.23 €
Aggressiver 5/5 Infizierer für 6 Mana, auch gut zu gebrauchen. So gesehen der einzige billige (€) fättie mit Infizieren,
und wenn er erstmal auf dem Tisch liegt, will er da gar nicht mehr so schnell weg.


Seuchenmyr (Plague Myr) 0.23 €
Passt gut ins Konzept und sorgt dafür, dass die teuren Sprüche noch schneller Kommen.

Meldender Schädling (Signal Pest) 0.32 €
So gesehen wird der Gegner versuchen diese Kreatur so schnell wie möglich loszuwerden,
allerdings für den 1. Angriff für alle nochmal eine extra -1/-1 Marke ist nicht verkehrt.


Viridische Klaue (Viridian Claw) 0.23 €
Das +1/+0 ist eher nebensächlich aber einen Infizierer mit Erstschlag das ist ein Augenmerk.



Seltene Artefakte

Knochenhort (Bonehoard) 2.66 €
das hier wäre so ein Kandidat für Phyrese.

Netz der Schwächung (Decimator Web) 1.75 €
-2 Lebenspunkte ist nicht wichtig, +1 Giftmarke ist OK und -6 Karten aus der Bibliothek ist wohl das eigentliche Augenmerk dieser Karte,
allerdings für insgesamt {8} zu wenig.


Spiegelwerk (Mirrorworks) 2.66 €
Eine kleine Armee aus Plague Myr oder Phyrexian Juggernaut, warum nicht? Eine Überlegung ist es Wert.



Mystische Artefakte


Schandstahl-Koloss (Blightsteel Colossus) 12.55 €
zu stark zu teuer (€ und {11})

Schwert aus Schmaus und Hunger (Sword of Feast and Famine) 8.96 €
Eigentlich niemals abzulehnen aber dennoch wohl nicht in unserem Budget.



Länder

Umkämpftes Kriegsgebiet (Contested War Zone) 1.75 €
Solange man es schafft immer gut zu blocken ist dieses Land ein gute Unterstützung, allerdings sobald der Gegner die Oberhand hat,
beschleunigt dieses Land nur den eigenen Untergang.


Tintenmotten-Nexus (Inkmoth Nexus) 11.65 €
Genau das Land was jeder Infizieren Spieler haben will, neben den klassischen {tap} erhöhen um {1} wird dieses Land auf noch zu einer fliegenden
Kreatur mit Infizieren, allerdings ist der Preis (€) so hoch das man wohl eher auf Booster setzen sollte um daran zu kommen..



Analyse soweit fertig beginnen wir nun mit dem Deckbau.


Für {0}
Sumpf (Swamp) x12
Wald (Forest) x12


Für {1} halte ich am Sinnvollsten
Virulente Wunde (Virulent Wound) x3 = 0,27 €
Meldender Schädling (Signal Pest) x2 = 0,64 €
Mirran-Eifer (Mirran Mettle) x2 = 0,28 €
= 7 Karten für 1,19 €

Für {2}
Seuchenmyr (Plague Myr) x3 = 0,96 €
Myrerzeuger (Myr Sire) x3 = 0,27 €
= 6 Karten für 1,23 €

Für {3}
Morbides Ausplündern (Morbid Plunder) x2 = 0,18 €
Septische Ratten (Septic Rats) x3 = 0,69 €
Den Ansturm leiten (Lead the Stampede) x2 = 1,70 €
Fäulniswolf (Rot Wolf) x3 = 0,27 €
Viridischer Verderber (Viridian Corrupter) x3 = 0,96 €
= 13 Karten für 3,80 €

Für {4}
Fleischfressender Bold (Flesh-Eater Imp) x2 = 0,46 €
Kernstrolcher (Core Prowler) x3 = 0,69 €
= 5 Karten für 1,15 €

Für {5}
Die Krankheit verbreiten (Spread the Sickness) x2 = 0,18 €
= 2 Karten für 0,18 €

Für {6}
Phyrexianischer Juggernaut (Phyrexian Juggernaut) x2 = 0,46 €
= 2 Karten für 0,46 €


Kommen wir also auf 35 Karten für 8,01 €.
(Standard Länder werden nicht mit eingerechnet, weil die gibt es als 100/120 Packs für Kleines Geld.)

Das Deck besteht nun aus 24 Ländern, 19 Kreaturen mit Infizieren, 5 anderen Kreaturen und 11 Sprüchen.
Und damit kann man schon gut was anfangen.

Den Restlichen Karten-Slot würde ich nun den Kommentatoren überlassen.
denk euch was aus für 1,99€ vielleicht eine Phyrexianisches Mutterbehältnis (Phyrexian Vatmother)?



Noch einmal etwas zur Anmerkung, natürlich ist dieses Deck nicht voll gepumpt mit Rare-Karten, denn für Wizards sind es erstmal nur Pappkarten
die alle den selben Wert für die Produktion haben, allerdings und damit hoffe ich zu überzeugen, finde ich es nicht gut wenn Magic-Spiele
mit Anfängern nur darauf hinauslaufen das sie versuchen ihre "Bombe" auf den Tisch zu legen und dann alles verloren ist wenn diese dann
mit einer einfachen Karte das Spielfeld verlässt. Konstantes Gaming ist mehr Wert als mit ein oder zwei Bomben alles reißen zu wollen.


MfG



5 Kommentare

#1nachtstahl fighter   kommentiert:  08.02.2011 - 19:43 Uhr

Guter Artikel,
Ich finde es gut das sich mal jemand Gedanken über solche günstigen Decks macht, die auch für Anfänger sehr hilfreich sind{+}. Da ich selbst einen Freund habe der jetzt auch mit Magic anfangen will werde ich im diese Liste auf jeden Fall zeigen.
Nochmal großes Lob, ich freue mich schon auf den nächsten Artikel.{+}

#2atog28    kommentiert:  08.02.2011 - 19:55 Uhr

Auch Lob von mir, das ist ein guter Artikel, der genau den Sinn der Intro- oder Themendecks zeigt. Man soll selbst etwas daran bearbeiten.

#3MoritzD    kommentiert:  09.02.2011 - 11:23 Uhr

Erstmal: Schönes Konzept, recht gute Umsetzung, doch mir sind einige Mängel aufgefallen:

Für mich waren die Statements zu den Karten zu unklar. Du kannst eigentlich viele Karten eindeutig von vorneherein ausschliessen, nur tust du das nicht explizit genug. Viele Bewertungen folgen dem Schema "xyz ist gut, aber abc ist weniger gut." Das lässt mich im unklaren, ob du die Karte als ganzes für spielbar befindest.
Beispiel hierzu: Urquell des Wundsekrets (Ichor Wellspring). Du liest eigentlich nur die Karte vor und erwähnst nicht, dass sie überhaupt nicht in das Deck passt, das du gerade baust.
Ausserdem bin ich mit einigen Kartenbewertungen im Detail nicht einverstanden. den Ätzhund (Caustic Hound) kannst du von vorneherein ausschliessen, da du einfach nicht über Schaden gewinnen willst, Punkt. Genauso sinnlos sind der Mill und der Lebensverlust von Netz der Schwächung (Decimator Web) und von Erschreckende Eröffnung (Horrifying Revelation), da du einfach nie über Mill oder Leben gewinnen wirst.
Ich muss hier aber präzisieren, dass ich das nur bei den Bewertungen vermisst habe, im Deck hast du die entsprechenden Karten ja nicht eingebaut.
Des Weiteren würde ich den Fokus etwas öffnen. Mirrodin Besieged gehört einfach mit Scars zusammen, da kannst (oder musst) du auch einige Karten aus Scars einbauen, die die Deckstrategie perfekt ergänzen. Ich denke hierbei an Sekretklauenmyr (Ichorclaw Myr) oder Seuchenstachler (Plague Stinger), die ich anstelle des Myrerzeuger (Myr Sire) (wenn du blockst, bist du am verlieren, und sonst bringt der nur etwas, wenn der Fleischfressender Bold (Flesh-Eater Imp) liegt, und den zusätzlichen Poisoncounter kriegen diese Kreaturen direkt auf den Gegner) spielen würde.
Auch M11 sollte für deine Leserschaft in Reichweite sein, ein paar Riesenwuchs (Giant Growth) wären durchaus nicht verkehrt.

Aber wie gesagt: Gerne mehr davon, hat mir gefallen. Eine wirklich gute Alternative zu den vorkonstruierten Decks.

#4cheonice    Online-Magic kommentiert:  14.02.2011 - 14:38 Uhr

Erstmal eine schöne Idee. Aber schmeiß alle nicht-Infectkreaturen aus dem Deck raus. Die bringen dich nicht voran!

Fleischfressender Bold (Flesh-Eater Imp) ist VIEL zu gut, um ihn nicht 3mal zu spielen.

Schau doch mal in Qkeys und meinen Casualreview rein, vielleicht findest du da noch ein paar gute Ideen: ;-){+} Karns kühner Küchentisch - Das Casual-Review

#5cheonice    Online-Magic kommentiert:  06.03.2011 - 22:26 Uhr

Ich hab da mal was gebastelt:

Eine Giftflasche zum Giftmarken anzeigen! :-P{+}


Es können keine weiteren Kommentare mehr abgegeben werden.
(Die Kommentarmöglichkeit ist abgelaufen.)

zurück zur Lese-Ecken-Übersicht
 / zurück zur Startseite
Werbung *** Magic: Ikoria: Reich der Behemoths - Jetzt bestellen bei www.miraclegames.de ***