derzeit online: 56 Besucher und keine registrierten Benutzer
URL für diesen Beitrag

Neues vom Sagenhändler (Lore Broker): "Ich hasse Engel" - AVR-Review eines enttäuschten Freizeitspielers

von Jashin, 14.05.2012 - 03:49 – Meinung · Karten+Editionen

Oh Mann!

Da genießen wir zwei Sets lang eine der besten Welten, die es in Magic je gab und dann das: Divine vs. Demonic 2.0. Zwei Sets lang befinden wir uns in einer Gothic-Horror-Welt, die eigentlich alles hat, was das Herz begehrt: Coole Stämme, klasse Flavour mit total tollen Einzelkarten, eine gute Storyline, schöne Mechaniken und vor allem eine unendlich spaßige Limitedumgebung. Und dann kommt die Verschleierte und lässt den Steinklotz platzen. Raus kommen ein paar hässliche Dämonen (von denen sie den stärksten mal so eben erledigt) und die Engelplage - bäh!

Little angels hang above my head...
...aber leider nicht am Galgen.
Habe ich schon erwähnt, dass ich mit Engeln nix anfangen kann? Genauso wenig wie mit diesen hässlichen Sphingen und mit langweiligen Drachen. Ich kann nicht genau sagen warum, aber irgendwie reizen mich leicht bekleidete Frauen mit Flügeln nicht...
Dementsprechend kann ich mich weder für die legendären Flatterfrauen, noch für die Commons wie Seraph der Morgenröte (Seraph of Dawn) begeistern. Vor allem Engel des erneuten Ruhms (Angel of Glory's Rise) ist eine absolute Frechheit - Zombie-Apokalypse (Zombie Apocalypse) ist eine so coole Karte, dass sie es nicht verdient hat, von einem Flattermann zerstört zu werden! Ich will aber nicht verleugnen, dass eine Kurve mit Runde 1 Heiligtum der Seraphe (Seraph Sanctuary), Runde 2 Heiligtum der Seraphe (Seraph Sanctuary), Azorius-Petschaft (Azorius Signet), Runde 3 Ebene (Plains), Seraph der Morgenröte (Seraph of Dawn), Runde 4 Insel (Island), Serra-Engel (Serra Angel) fast so aussieht, als könnte man im Peasant was damit reißen (nur so als Denkanstoß...).

This land is your land...
...but not mine...
Ein weiterer Grund, das Set zu hassen, ist für mich dieses Land. Ein Schlag ins Gesicht für alle Freizeitspieler, die endlich mal ne halbwegs bezahlbare Manabasis haben wollen. Klar, es ist besser als Uralte Zikkurat (Ancient Ziggurat), aber hätte es nicht auch uncommon sein können? So kostet es als Rare 20 Euronen und ich werde es wohl nie besitzen...
(Das das Land eine weitere Frechheit im Bezug auf Neutralisationszauber ist, macht die Sache übrigens nur noch schlimmer. Nein, Manaleck (Mana Leak) ist nicht zu gut!!! Wizards sollten wirklich Gegenzauber (Counterspell) wieder ins Hauptset packen, der ist gar nicht so schlimm, weil man ihn nicht splashen kann...)

All I need is a miracle...
Die Mechanik an sich finde ich interessant, die einzelnen Karten? Naja...
Bannender Hieb (Banishing Stroke): Für ein Mana zwar besser als Schwerter zu Pflugscharen (Swords to Plowshares), allerdings auch nicht viel besser. Für sechs Mana unendlich klobig, da bleibe ich lieber beim Vergessenheitsring (Oblivion Ring).
Verschwindung (Vanishment): Die ist auch für den vollen Preis ganz ok, allerdings ist der Powerlevel des Effekts an sich nicht sooo hoch. Ist halt 'ne Tempokarte, die ein entsprechendes Deck benötigt. Wenn man das allerdings hat und dann noch Gedankenwirbel (Brainstorm) spielt, erscheint sie mir recht nützlich - vor allem, weil sie auch Planeswalker resettet.
Donnernder Zorn (Thunderous Wrath): Für ein Mana sicherlich the big deal, aber für sechs Mana wirklich gruselig - das ist dann sogar schlimmer als 'ne Lavaaxt (Lava Axe) und die will ja wohl niemand ernsthaft in seinen 60 Karten haben... Ich bleibe weiterhin beim Blitz oder aber beim Flammenspeer (Flame Javelin)...
Segen der Natur (Blessings of Nature): Natürlich bekommt grün mal wieder die schwächste Karte aus dem Cycle - wenn davon absieht, dass schwarz überhaupt kein Mirakulum bekommt (was ich als Hauptgrund dafür sehe, dass schwarz in dem Set so schlecht ist...). Ich werde auf jeden Fall bei den common Reisevorbereitungen (Travel Preparations) bleiben.
Über die Mirakuli der höheren Raritäten braucht man eigentlich kein Wort verlieren (die sind ja im Peasant auch nicht zugelassen) - dass die alle ziemlich gut bis total unfair sind, sieht man ja auf den ersten Blick!

Demon Days
Ja, schwarz hat in dem Set in der Tat die A-Karte gezogen. Keine Mirakuli, keine Seelengebundenen (die sind nämlich eigentlich alle ziemlich gut), kein gutes Removal, bis auf den storytechnisch direkt erledigten Griselbrand (Griselbrand) keine gute Kreatur (vor allem keine guten Zombies fürs Standarddeck!), stattdessen eine Mechanik, bei der man immer genau eine Kreatur auf dem Feld haben will, was der Gegner natürlich nur in den seltensten Fällen einfach so zulassen wird - Fail.

Paint it Red!
So, jetzt habe ich mich nur beschwert, gibt's denn irgendwas in dem Set, das mir gefällt?
Gibt es.
Ich finde es ganz schön clever, wie es uns Wizards ermöglichen, Menschentribal in allen 4 Kombinationen mit weiß zu spielen. Mit Innistrad konnte man Selesnya-Menschen und Azorius-Menschen spielen. Mit Dark Ascension kamen Orzhov dazu. Und nun bekommen wir in Restored Boros. Sehr schön. Generell sind die roten Karten ziemlich gut. Weitere Kartenzieher in rot - vor allem die wunderbare Gefährliche Herausforderung (Dangerous Wager), die von mir den Preis für die coolste Karte im Set bekommt, das beste Bedrohen (Threaten) aller Zeiten (Fanatische Rekruten (Zealous Conscripts)), weitere gute Menschen (Blitzmalmer (Lightning Mauler), Unzufriedene aus Kessig (Kessig Malcontents), Anstürmerin aus Kruin (Kruin Striker)) und zwei super Utilityländer (das Loothouse für Izzet-Kontrolldecks und die Festung fürs Boros-Aggro) - alles in allem eine gute Ausbeute, für die in anderen Sets oft ziemlich eindimensionale Farbe!
Der fette Geist: Den finde ich richtig cool. Im Gegensatz zu Serendib Ifrit (Serendib Efreet) ist er im Aggrodeck natürlich wesentlich schlechter, dafür glänzt er im Kontrolldeck als fettes Hindernis für angreifende Kreaturen und setzt im Mirror den Gegner schnell unter Druck - fettes Teil!
Rächender Wölfling (Wolfir Avenger): Gute grüne 3-Mana-Aggressoren mit ner Power von 3 sind recht selten, wenn man etwas mehr als nur Mürrische Masse (Gnarled Mass) für sein GeldMana will. Die letzten guten gab's in Shadowmoor (Boggart-Rammbande (Boggart Ram-Gang), Gilblaub-Reiter (Wilt-Leaf Cavaliers), Küchenhutzel (Kitchen Finks)), was ja schon ein Weilchen her ist. Der Wölfling kann sowohl ordentlich Druck machen als auch gut blocken. Dank Aufblitzen ist er zudem für grün ein ziemlich guter Kampftrick und ermöglicht das Umspielen von Countern - noch ein richtig fetter Kerl für drei Mana.
Opulentes Wachstum (Abundant Growth): Im Gegensatz zum Gewölbe freut mich diese Karte enorm. Natürlich nur in hauptsächlich grünen Decks nutzbar, aber dort wirklich gut. Das Wachstum ist im Gegensatz zu vielen anderen Manafixern im Lategame nie nutzlos und sorgt, in Runde eins gespielt, für einen problemlosen Spielablauf - super!
Tötungswelle (Killing Wave): Die Karte ist nicht gut. Aber sie erinnert mich an Wahl der Verdammungen (Choice of Damnations). Und die wiederum sorgt bei uns im Multiplayer immer wieder für Gelächter (natürlich nicht beim Betroffenen...). Zudem ist der Flavourtext klasse...
Nebelrabe (Mist Raven): Der ist natürlich in keiner Weise neu, aber so langsam erreichen wir eine kritische Menge redundanter Bounce-Kreaturen. Ich für meinen Teil halte Runde 2 Zeitriss-Wolkenscholle (Riftwing Cloudskate) aussetzen, Runde 3 Galeerenqualle (Man-o'-War)/Meister des Äthers (AEther Adept), Runde 4 Nebelrabe (Mist Raven), Runde 5 Zeitriss-Wolkenscholle (Riftwing Cloudskate) für 'ne ziemlich Ansage im Casual...

So, viel mehr Positives kann ich in dem Set nicht finden, für mich ist es ein enttäuschendes Ende für den eigentlich so großartigen Innistradblock. Wenn ihr das anders seht, könnt ihr ja gerne den ein oder anderen Kommentar hinterlassen.

Over and out, Jashin





Addendum:

Anstelle einer Bestenliste heute mal nur ein heißer Tipp:
Hier könnt ihr kostenlos (und legal!) ein ziemlich cooles Album runterladen. Einfach auf einen Link klicken, runterladen, entpacken, Winamp starten und freuen - viel Spass!



14 Kommentare

#1Komodowaran   kommentiert:  14.05.2012 - 12:34 Uhr

Nur etwas hast du noch vergessen das sie in einem 256 karten set exakt 4 mill karten gedruckt haben
Zuwenig um es je zu spielen können
Entweder keine oder min 10 fände ich besser
Ansonsten guter bericht

#2Jashin   ICQ kommentiert:  14.05.2012 - 16:23 Uhr

Wieso ist die Anzahl der Millkarten davon abhängig, ob man Mill spielen kann?!?
Wenn ich in einem Draft 6 Mal die Common Gewässer der Angst (Dreadwaters) zusammenbekomme, weil sie sonst niemand will, dann reicht das doch völlig aus... Und Strenge Mentorin (Stern Mentor) kann auch im Alleingang gewinnen, ohne dass man überhaupt anderen Millkarten benötigt.
Nein, das kritisiere ich an dem Set jetzt nicht.

#3Käsekosmonaut    kommentiert:  14.05.2012 - 18:18 Uhr

MonoB-Aggro ist doch alleine durch die guten schwarzen Karten aus der neuen Edition im Standard richtig spielbar. Seelenkerker-Unhold (Soulcage Fiend), Blutkünstler (Blood Artist), Tötungswelle (Killing Wave) und Knochenspreißel (Bone Splinters)!

#4Jashin   ICQ kommentiert:  14.05.2012 - 22:18 Uhr

Naja, bis auf den Blutkünstler würde ich keine der Karten als wirklich gut bezeichnen... Und der Künstler hat halt leider keinen guten Body...

#5IntoTheStorm   Online-Magic kommentiert:  15.05.2012 - 13:38 Uhr

Ich muss ehrlich sagen, dass mich AVR sehr enttäuscht hat. Einfach alles was in den beiden vorherigen Sets aufgebaut wurde, wurde fallengelassen und durch Engel und Dämonen ersetzt. Die Werwölfe wurden erlöst - schön und gut aber warum gibt es jetzt nur noch zwei ? Wo sind die ganzen Geister hin ? Welcher Vollidiot war für die deutsche Version von "Miracle" zuständig`?! (Mal im Ernst Mirakulum klingt nach Salatdressing, was ist das Problem an Wunder? Es gibt eine Karte die so heisst...na und?)
Zum draften hat das Set zugegebenermaßen Spaß gemacht, aber trotzdem muss man doch nicht alles an Atmosphäre aus dem Block verdrängen. Groß genug war das Set ja.
Seelengewölbe (Cavern of Souls) - gegen das Land habe ich im Prinzip nichts nur die Erklärung warum es so broken aussfiel, war lachhaft. Für diejenigen, die es vielleicht nicht mitbekommen haben, den eingebauten Neutralisationsschutz erhielt die Höhle nur, weil man (wer hätte das auch gedacht) festgestellt hat, das Schnellzauberer (Snapcaster Mage) viel zu stark ist, und eigentlich nurnoch u/x delver-Decks rumlaufen.
Ich meine was soll den das, wozu kann man denn Karten bannen? Wäre das nicht eine bessere Möglichkeit, als es dann auch noch in die andere Richtung zu übertreiben...

#6Jashin   ICQ kommentiert:  15.05.2012 - 15:32 Uhr

@IntoTheStorm: Die Erklärung für das Gewölbe fand ich auch bescheuert.
Die Jungs bei Wizard mussten doch vorhergesehen haben, dass blau, wenn es Schnellzauberer (Snapcaster Mage) und einen besseren Wilder Nacatl (Wild Nacatl) erhält, ziemlich gut wird. In meinen Augen hätte Insekten-Scheußlichkeit (Insectile Aberration) ein 3/1-Flieger sein müssen (damit er an mehr Removal stirbt) und Schnellzauberer (Snapcaster Mage) eine rote Kreatur (in Anlehnung an Wiedergewinnen (Recoup)). Dann hätte man Seelengewölbe (Cavern of Souls) ohne den Counterhate als Uncommon drucken können...

#7AngelHunter   kommentiert:  16.05.2012 - 14:48 Uhr

Schöner Text, ich kann ihn in weiten Teilen genau so unterschreiben. Erst durch den Innistrad-Block ist Rot für mich interessant geworden, vor allem AVR hat - wie du auch angemerkt hast - einige sehr schöne Karten. Umso schlimmer, dass du meinen Liebling des Sets außen vor gelassen hast, den Wahnsinniger Prophet (Mad Prophet). Super Name, noch besseres Artwork und ein unschlagbarer Falvortext. Musste direkt an Fallour3 denken, falls jemand weiß, wovon ich rede.
Und auch der Effekt ist interessant, allgemein finde ich noch vor den schönen Tribes (außer RB/MonoB Twilight, die können mich mal), den Kreaturen, die einfach nicht sterben wollen und den ganzen anderen netten Sachen UR-Flashback am allerbesten gelungen. Steampunk bzw. Izzet ist seid Innistrad meine Lieblingsfarbkombo und auch wenn Manischer Laborant (Laboratory Maniac) mehr als langweilig ist, finde ich Selfmill (egal ob mit Flashback oder MonoU/UB Zombies) einfach super. Passt flairtechnisch zum Wahnsinniger Prophet (Mad Prophet).
So, viele Worte, letztlich kann ich dir eben nur zustimmen, AVR war irgendwo enttäuschend, auch wenn es mich kaum stört, dass Schwarz am schlechtesten weggekommen ist.

#8Tilli   Online-Magic Skype kommentiert:  16.05.2012 - 15:15 Uhr

Na ja, vorallem der Kritikpunkt mit dem Land ist berechtigt, aber mich hat Innistrad bis hierher eher genervt.
Mechaniken wie Morbid haben meiner Meinung nach keine spieltechnische Herausforderung mitgebracht. Seelengebunden und Miraculum sind schon viel eher Mechaniken, die Weitsicht und Können erfordern, weshalb ich damit echt zufrieden bin. Ich stehe auch echt nicht so auf Vampire, Zombies und Werwölfe, ich denke mal, dass diese Frage einfach nur Geschmackssache ist. Insgesamt hat mich dieses Set eher mit dem Block versöhnt, vielleicht bin ich einfach auf der anderen Seite des Spielerspektrums als du.

#9Jashin   ICQ kommentiert:  19.05.2012 - 01:13 Uhr

@Tilli: Vermutlich. Gerade Morbide ist doch eine Fähigkeit, die die Kampfphase unglaublich interessant macht (blocke ich das Vieh nun tot oder will ich lieber nicht, dass der Ulvenwald-Bär (Ulvenwald Bear) 2 Marken verteilen kann) und zu coolen Bluffs einlädt. Mirakulum hingegen ist total langweilig, weil einfach nur glücksabhängig und viel zu viel Varianz erzeugend. Zudem bevorteilt es blaue Decks mit ihrem Instant-Carddraw übermäßig. Nein, ich finde die Mirakulum-Mechanik an sich nicht übel, die Umsetzung ist mir allerdings zu sehr Top-oder-Flop...

#10Grizzly    Online-Magic Skype kommentiert:  19.05.2012 - 20:21 Uhr

Das einzige, was mich richtig deftig stört, ist, dass die Werwölfe weg sind... Nicht mal Wölfe hat es in anständiger Anzahl...

#11Lukas Gigler    Skype kommentiert:  20.05.2012 - 02:39 Uhr

Mich stört vor allem, dass das draften so fad geworden ist. Jeder will auch weiß gehen und im Endeffekt reiß weiß dann nichts, weil jeder dem anderen die guten Picks wegnimmt. Blau ist eine sehr gute Farbe, da sie - und ich scherze nicht - das Beste Removal hat. Für 4 Mana zwei Kreaturen zu bouncen ist im Draft praktisch wie ein Time Walk.

#12Jashin   ICQ kommentiert:  20.05.2012 - 12:52 Uhr

@Lukas Gigler: Das ist doch sogar besser als Zeitliche Überlegenheit (Temporal Mastery) von oben, da man ja zum Time Walk noch Erdfaltung (Falter) dazu bekommt...

#13El-Barto   kommentiert:  20.05.2012 - 18:57 Uhr

Was mich an AVR stört, ist der Wölbflügeldrache (Archwing Dragon). Er ist eine Weiterentwicklung von Viashino-Sandläufer (Viashino Sandstalker) und dank der Evasion durchaus brauchbar. Aber im vergleich zu den zwei Bomben Unheilsfeuer-Drache (Balefire Dragon) und Mondschleier-Drache (Moonveil Dragon) ein Witz. Ich hatte mich schon auf ein geflügeltes Mythic-Rare Monster gefreut und am Ende kam eine Eintags-Fliege bei herum.
Naja, ist halt meine Meinung dazu... Ein enttäuschter Drachenfan

#14Jashin   ICQ kommentiert:  21.05.2012 - 13:24 Uhr

@El-Barto: Was mich an Innistrad insgesamt stört (und das ist einer der wirklich wenigen Kritikpunkten an den ersten beiden Sets), ist dass Drachen eigentlich gar nix in dieser Welt verloren haben, ob sie nun 4 Mana oder 6+ kosten - sie passen einfach nicht zu Zombies, Werwölfen und Vampiren!!!


Es können keine weiteren Kommentare mehr abgegeben werden.
(Die Kommentarmöglichkeit ist abgelaufen.)

zurück zur Lese-Ecken-Übersicht
 / zurück zur Startseite
Werbung *** Magic: Double Masters - Jetzt bestellen bei www.miraclegames.de ***