derzeit online: 69 Besucher und 1 registrierter Benutzer

Plauderecke (Pinnwand)

 Informationen zu RSS-Feeds

Hier können registrierte Benutzer nach Belieben miteinander quatschen oder Informationen, Gerüchte und Meinungen austauschen. Man kann z. B. auf wichtige Termine hinweisen oder Mitspieler suchen, ebenso sind hier Diskussion zu aktuellen und zukünftigen Magic-Editionen am richtigen Platz. Sämtliche Beiträge erscheinen in schlichter chronologischer Reihenfolge (ältester zuerst, letzter Beitrag ganz unten) und werden automatisch nach 8 Wochen gelöscht (diese Zeitspanne kann sich in Zukunft ändern).

Zeige nur Beiträge nicht älter als  

Tipp: Wenn du schmökern willst, z. B. um zu sehen, ob jemand aus deiner Nähe Spielpartner sucht, solltest du die Zeitspanne so groß wie möglich wählen.


 ⇓ ⇓ ⇓⇓ ⇓ ⇓  ⇑ ⇑ ⇑⇑ ⇑ ⇑
72570.  [09.04.20, 14:54 Uhr]  Midori   Online-Magic
@zombiemaster/72569:
Ich mache dann mal den Anfang mit einer legendären Kreatur:

Ylmar, the Torpid World {1}{g}{w}{b}

Legendary Creature – Slug Elemental Avatar (Mythic)

Players can’t activate more than one activated mana ability each turn and they don’t lose unspent mana as steps and phases end.

Ylmar, the Torpid World gets +1/+1 for each unspent mana each player has.
[0/0]
72571.  [13.04.20, 9:21 Uhr]  Teferi   Online-Magic
@zombiemaster/72569:

Blutsaugender Leonide {2}{w}{s}

Kreatur - Vampir, Katze [UC]

{X}{w/s}: Bestimme eine Kreatur deiner Wahl, deren Widerstandskraft X oder mehr beträgt. Die nächsten X Schadenspunkte, die Blutsaugender Leonide zugefügt wurden, werden stattdessen der bestimmten Kreatur zugefügt. Aktiviere diese Fähigkeit nur einmal in jedem Kampfsegment.


[2/3]
72572.  [13.04.20, 16:02 Uhr]  Jekamiko   
@zombiemaster/72569:
Sako, Sohn von Savra und Krenko {r}{g}
Legendäre Kreatur- Goblin Elf (r)
Immer wenn Sako, Sohn von Savra und Krenko angreift, erzeuge einen 1/1 roten und grünen Goblin Elf Spielstein.
Opfere einen anderen Goblin: erhöhe deinen Manavorrat um {r}.
Opfere einen anderen Elfen: erhöhe deinen Manavorrat um {g}.
72573.  [13.04.20, 22:13 Uhr]  DeadHead  
Hallo
Hat jemand das Osterei bei CardMarket gefunden? Ich würde mich über einen Tipp sehr freuen.
72574.  [14.04.20, 13:36 Uhr]  Mario Haßler     Online-Magic Skype
@DeadHead/72573: Ich habe meins auch nicht gefunden. Jetzt ist es ohnehin zu spät, aber auf Reddit kannst du ein paar Beispiele finden, wie es ausgesehen hätte...
72575.  [14.04.20, 17:17 Uhr]  DeadHead  
@Mario Haßler/72574:Trotzdem danke....ich kenne keinen ders gefunden hat ob das jetzt so eine tolle Aktion von denen war bezweifele ich...Für schlappe drei Euronen die Kunden verärgert, dann hätte man das besser sein gelassen. Naja Egal (mit Wendlermelodie).
72576.  [14.04.20, 18:08 Uhr]  Jekamiko   
@Jekamiko/72572:
Er sollte 2/2 sein ich Depp
72577.  [14.04.20, 23:36 Uhr]  Sebastian Engemann  
@zombiemaster/72569:
Hier mein Beitrag: Rettungs-Schildkröten
72578.  [17.04.20, 19:26 Uhr]  DeadHead  
Tach
Ikora ist ja jetzt erschienen... mich würde mal interessieren wie, sie euch gefällt. Gibt es schon Favoriten? Wie gefällt das Design? Und in ein paar Tagen kann man auch was über den Spielspaß sagen oder die stärke der Karten... Dennoch ist mein erster Eindruck wenig begeisternd, gerade mal zwei Karten sind mir ins Auge gefallen, eine davon gleich die teuerste des ganzen Sets. Optisch finde ich sie nicht so schön. Bei den Sonderländern hörts komplett auf...werden einem vermutlich in zwei Jahren für 10 Cent nachgeworfen.
Der Ideenreichtum kann an vorige Editionen nicht anschließen, WotC bedient sich erneut mMn einer "Hearthstone"-Idee,die mit diesen ungerade und gerade Karten Decks.... war damals mit den Piraten und Dinos genau so schlecht geklaut (die Frage ist vielleicht wer von wem)....naja.
So wie gefällt es Euch?
Gruß
72579.  [18.04.20, 14:46 Uhr]  Brancaleone   Online-Magic
@DeadHead/72578:
Da sieht man mal die völlig unterschiedlichen herangehensweisen - ich als alter Hardcore-Timmy mache mir über Spielstärke usw. nicht sooo viele Gedanken. Wichtig wäre, dass das Set an sich ausbalanciert ist, und das kann ich vorher überhaupt nicht abschätzen, dazu bin ich nicht Fachmann genug. Das merke ich erst beim Spielen.

Was mich aber ein bisschen stört, sind 2 Flavour-Sachen.
1. Das Mutieren - wieso mutiern die dauernd? Ist die Welt irgendwie verstrahlt oder so? Und wenn das dort "natürlich" ist, wieso gibt es dann überhaupt noch "normale" Leute, Tiere usw.?
2. Die Katzen - ich bin ein großer Katzenfan und im neuen Set gibt es relativ viele. Schön. Aber blöd, dass das auch oft keine "richtigen" Katzen sind, sondern solche 2-3-verschiedene-Typen-Mischungen. Ich hätte gerne mal wieder ein Leonidenthema wie bei Mirrodin (nein, das gabs auf Theros nicht, dafür waren es viel zu wenige und storytechnisch zu unwichtig).

So gesehen also für mich keine sonderlich interessante Welt. Na mal sehen, wie sie sich spielt.
72580.  [20.04.20, 11:02 Uhr]  Teferi   Online-Magic
@Brancaleone/72579:
Da sind zwei andere Aspekte des Sets, die ich irgendwie bedenklich finde.

1. Diese Fähigkeitsmarken. Auch wenn ich das eigentlich gelungen finde, hat man hinterher durch die "Punch-out-cards" zum einen eine Beschränkung, wieviele von diesen Marken kann ich verteilen und zum anderen hat man eine weitere Box mit diesen Marken. Wenn man dann spielt, fängt die Kramerei an.
2. Die "Gefährten". Irgendwie hat das den Beigeschmack von einem weiteren Kommandeur. Und der einzige Vorteil, den ich darin sehe, ist, dass man ihn einmal von außerhalb wirken kann. Und das rechtfertigt meiner Meinung nach nicht, dass man beim Deckbau solche Einschränkungen hat. Wenn ich solche Gefährten also habe, kommen sie hchstens normal ins Deck rein. Gefährte werden sie nur, wenn das Deck sowieso schon die Kriterien trifft und dieser Gefährte auch zum Thema des Decks passt.

Das Mutieren finde ich ebenfalls etwas weit her geholt. Dort wurde wohl vergessen, einen triftigen Grund für das Mutieren zu geben. Zumindest weiß ich von keinem. Ich sehe das eher wie eine, meiner Meinung nach, schönere Arte von Verschmelzen. Dass es dann aber Mischungen aus mehreren Typen gibt, ist eine logische Folge daraus. Ich finde es nur seltsam, dass gerade Menschen nicht mutieren können. Was ist mit Geistern, Illusionen, Golems, Thoptern und Konstrukten? Die haben keine DNA, die mutieren köönnte. Aber laut dieser Fähigkeit geht das. Aber das hat wieder Sinn, wenn es so eine Art Verschmelzen ist. Dann fehlt dafür aber trotzdem noch der Grund, vor allem warum Menschen nicht verschmelzen können.
72581.  [20.04.20, 14:25 Uhr]  Mario Haßler     Online-Magic Skype
@DeadHead/72578, @Brancaleone/72579, @Teferi/72580:

Da ich mich schon lange nicht mehr an Sammelbestellungen beteilige, interessiert mich das Thema einer neuen Edition und die "Geschichte", die dabei erzählt wird, eher weniger. Eigentlich. Jetzt muss ich sagen: Solange es nicht weiter stört. Einige der neuen Karten finde ich nämlich hochgradig albern. Fuchspapagei (Vulpikeet)? Springender Küstenhai (Pouncing Shoreshark)? Luftkatzenherrscher (Skycat Sovereign)? Da fällt es mir schwer, das Kartenbild auszublenden und mich auf die Eigenschaften zu konzentrieren. Von so was wie "Godzilla, King of the Monsters" will ich gar nicht anfangen. (Ich mein – was soll das?) Einziges Mini-Highlight für mich, was die Kartennamen angeht: Der Haifun (Shark Typhoon) ist im Deutschen genial, während er im Englischen nichts besonderes darstellt.

Das Thema Fähigkeitsmarken sehe ich ähnlich wie Teferi: Eigentlich eine gute Sache, aber zu viel Material mit den zu erwartenden Engpässen und Unzulänglichkeiten. Während +1/+1-, –1/–1-, Loyalitäts-, Zeit- und Ladungsmarken noch bequem mit ein paar Münzen oder Würfeln dargestellt werden können, wird es in unserer Runde schon bei der Verwendung von Spielsteinen haarig. (Ich versuche, bei den Decks, die Spielsteine erzeugen können, immer auch entsprechende Kärtchen dabei zu haben, aber andere greifen nach irgendetwas, was gerade herumliegt, und das am besten auch noch, wenn das Deck gleich mehrere verschiedene Spielsteine erzeugen kann...) Aber man erkennt auch den Wunsch, die tatsächlichen Werte zu sehen; so bekommt eine 1/1-Kreatur, auf die zwei +1/+1-Marken gelegt werden, gerne mal zwei 3er-Würfel verpasst, zur Anzeige der tatsächlichen Stärke/Widerstandskraft. Insofern ist es im Prinzip schöner, eine Marke zu haben, auf der "Flugfähigkeit" steht, als sich diesen Umstand aus anderen dauerhaften Effekten ableiten zu müssen. Aber wenn es schon bei den Spielsteinen nicht klappt, will ich gar nicht erst wissen, wie das mit den Fähigkeitsmarken in unserer Runde laufen wird... (Kristalliner Riese (Crystalline Giant)?!?)

Zu den Gefährten habe ich noch keine Meinung, die muss ich erst einmal im Spiel erlebt haben. Bei der Sache mit Augment der Mutation bin ich noch hin- und hergerissen: Prinzipiell ist es eine witzige Idee, Kreaturen, die im Spiel sind, auf diese Weise zu verändern – wobei es verwunderlich ist, dass die Mutation ausgerechnet nicht zu einer Ansammlung von Kreaturentypen führt. Aber das ist womöglich dem Umstand geschuldet, es trotz allem so einfach wie möglich zu machen: oberste Karte plus alle Fähigkeiten der Karten darunter. Dass man so eine zusammengefügte Kreatur jedoch als Ganzes kopieren oder durch kurzzeitigen Zonenwechsel in ihre Einzelteile zerlegen kann, lässt die Befürchtung aufkommen, dass man damit irgendwelchen Schindluder betreiben kann. Auch Status-verändernde Fähigkeiten wie Manifestieren, Morph, Wendekarten oder doppelseitige Karten liefern eventuell seltsame und unerwünschte Ergebnisse.

Dennoch habe ich mir einen ersten Überblick über die in Kürze erscheinenden Kommandeur-Decks verschafft. Immerhin brauche ich "unbedingt" noch eins, um auf eine gerade Anzahl zu kommen, was zu meinem Konzept der Doppel-Deckschachteln passt. "Ewige Weisheit" mit Gavi die Nesthüterin (Gavi, Nest Warden) und "Unbarmherziges Regiment" mit Jirina Kudro (Jirina Kudro) scheiden für mich aus, weil ich diese Farbkombinationen schon habe. Bei "Symbiotischer Schwarm" mit Kathril, Verzerrer der Aspekte (Kathril, Aspect Warper) haben wir die Fähigkeitsmarken, und mich schreckt deren verstärkte Verwendung ab. Bleibt tatsächlich nur die Mutation in "Erweiterte Evolution" mit Otrimi der Immerverspielte (Otrimi, the Ever-Playful), die mich auch von der Farbkombination her reizt; aber dann kamen mir Bedenken, ob es wirklich eine gute Idee ist, mithilfe von Mutation eine einzelne, hammermäßige Kreatur aufzubauen, die entsprechend einfach entsorgt werden kann... Momentan sieht es jedenfalls so aus, als wäre wieder nichts für mich dabei, auch wenn es zumindest diesmal nicht an dem Hat-man-alles-schon-so-oder-so-ähnlich-gesehen-Gefühl scheitert...
72582.  [20.04.20, 14:25 Uhr]  DeadHead  
Hallo
Weiß jemand warum bei MTGA zur Zeit kein "Historic"Ranglistenspiel möglich ist?@Teferi/72580:Ich glaube Gefährten normal ins Deck holen ist nicht erlaubt....bzw zu mindest mal in MTGA nicht möglich.
72583.  [20.04.20, 17:43 Uhr]  zombiemaster  
@zombiemaster/72569:
Bewertung des KDW

@Midori/72570:
Ylmar, the torpid World

Als Avatar einer lethargen, regungslosen, starren Weltenseele ergibt es Sinn, Ylmar als Schnecke darzustellen. Elementarwesen sind meist mit spezifischen Elementen, oder als solche interpretierbaren abstrakten Begriffen wie "Natur" oder "Tod", in Verbindung zu bringen. Ylmar würde ich auf Grund seiner Fähigkeiten "Mana" zuordnen.
Insgesamt passt das gut zusammen: Eine Welt im Ruhezustand, welche ihren Bewohnern nur wenig magische Energie zur Verfügung stellt.

Was jedoch das Spielverhalten angeht, so bezweifle ich, dass Ylmar eine allzugroße Bereicherung darstellen würde.
Als Mischung aus Hokori Staubtrinker (Hokori, Dust Drinker) und Omnath, der Sammelpunkt des Manas (Omnath, Locus of Mana) dürfte Ylmar durch seine Präsenz die meisten Spiele in Nicht-Spiele verwandeln, in denen alle anderen Spieler größtes Interesse zeigen dürften, sich dieser Schnecke zu entledigen, um endlich wieder normal weiterspielen zu können. Anders als bei Hokori wird das Umspielen der Fähigkeit durch Nichtland-Manaquellen blockiert und Ylmar wächst zu einer eventuell bedrohlichen Größe, während alle Spieler über Runden hinweg Mana ansammeln.


@Teferi/72571:
Blutsaugender Leonide

Die Idee einer Vampir-Katze ist im Magic-Universum nicht ganz neu, da sie mit Mirri die Verdammte (Mirri the Cursed) bereits aufgegriffen wurde, die von ihren Fähigkeiten her mehr Vampir als Katze war.
Die Fähigkeit des Blutsaugenden Leoniden spiegelt aber weder für Vampire, noch für Katzen typische Effekte wieder. Das Weiterleiten von Schaden war bisher hauptsächlich auf en-Kor Kreaturen zu sehen, nie aber auf irgendwelchen Vampiren oder Katzen.
Abgesehen davon scheint mir die Fähigkeit scheint etwas überkomplozoert formuliert. Sind die Restriktionen auf Widerstandskraft des Ziels und ausschließliche Nutzbarkeit während der Kampfphase wirklich notwendig? Ich denke sich einfach auf Kampfschaden zu beziehen würde genügen und nah genug an den (vermutlich) gewünschten Effekt zu kommen, ohne Verständlichkeit einzubüßen.

Auf dem Spielfeld würde er vermutlich meist defensiv eingesetzt werden, der mit genug offenem Mana beim Blocken überleben und einen zusätzlichen Angreifer ausschalten kann.


@Jekamiko/72572:
Sako, Sohn von Savra und Krenko

Elfen und Goblins sind zwei Kreaturenstämme, die schon in den frühen Jahren des Kartenspiels für ihre auf Quantitative ausgerichtete Spielweise bekannt waren. Hier kam es nur selten zu Überlappungen, um den Nutzen der Stammessynergien zu maximieren.
Kulturell ist mehr Feindseeligkeit (vor allem auf Lorwyn) als Kooperation (nicht einmal in den Gruul Klanen) zwischen diesen Gruppen überliefert.
Savra, die bereits in der Handlung des ersten Ravnika-Blocks als selbsternannte Königin der Golgari, Mitglied des Konklavenchors und Handlanger Szadeks durch letzteren getötet wurde (verworrene Geschichte), dürfte realistisch gesehen wenig mit dem gildenlosen Söldner Krenko zu tun gehabt haben. Aber auch wenn mir diese Beziehung etwas arg absurd vorkommt, so spricht sie nicht grundsätzlich gegen die Aufgabenstellung.
Darüber hinaus stellt sich mir jedoch die Frage: Was für eine Handlung implizieren seinen Fähigkeiten?
Sind die von ihm beschworenen Goblin Elfen seine Geschwister, seine Kinder, oder andere Ergebnisse aus vergleichbaren Liebschaften? Warum opfert er sie?

Insgesamt fehlt mir in seinen Fähigkeiten der "Elf"-Aspekt.
Als Spielkarte würde er wohl nur in Goblin und nicht in Elfen Decks auftauchen, da letztere sowohl zu sehr auf ihre Boardpräsenz angewiesen sind und es darüber hinaus nicht nötig haben ihre Einheiten für Mana zu opfern, wenn man sie auch für meist ausreichende Mengen tappen kann.
In Goblin Decks wäre er Skirk-Schürfer (Skirk Prospector) Nummer 5 bis 8, was vor allem der Combo-Variante mit Guter Dünger (Fecundity) eine Aufschwung geben dürfte.


@Sebastian Engemann/72577:
Rettungs-Schildkröten

Dieser Beitrag ist insofern schwierig zu beurteilen, als dass der neue Kreaturentyp "Schiff" eingeführt wird. Diesen würde ich aber eher als Tätigkeit oder Aufgabe und nicht als Biologisches Merkmal oder direkte physische Eigenschaft des Wesens ansehen. Dementsprechent handelt es sich hier meiner Ansicht nach nicht um einen "Rasse"-Kreaturentypen.

Was die Spielstärke anbelangt, so sind die Rettungs-Schildkröten dem Selbstloser Geist (Selfless Spirit) nahezu strikt unterlegen. Der Vorteil, dass sie vor Endpunkt (Terminus), Weltbrand (Worldfire) und co. schützen, wird davon überwogen, dass sie Schlüsselkraturen nicht vor Tödlicher Stoß (Fatal Push) oder Terminieren (Terminate) retten können. Und das bindet die deutlich schlechtere Manaeffizinez nicht einmal ein.



Angesichts des Schwerpunktes der Aufgabenstellung habe ich mich für Midoris Ylmar, the torpid World als Sieger entschieden.


Teuflischer Buboh {r}{g}

Kreatur – Buboh, Teufel [UC]

Wenn der Teuflische Buboh stirbt, zerstöre ein zufällig bestimmtes Artefakt. Der Teuflische fügt dem Beherrscher dieses Artefakts 3 Schadenspunkte zu.


[2/1]
72584.  [20.04.20, 20:06 Uhr]  Sebastian Engemann  
@zombiemaster/72583:
Der neue Kreaturentyp Schiff ;)
72585.  [20.04.20, 22:19 Uhr]  zombiemaster  
@Sebastian Engemann/72584:

Ich habs auf Englisch mit "Ship" gesucht, und als einziges Ergebnis kam Toy Boat. (In wessen Fall die Unterscheidung zwischen Rasse und Klasse tatsächlich nochmal schwieriger wäre.)

Zugegeben, es ist kein "neuer" Typ in dem Sinne, aber einer der der auf keinem Turnier-gültigen Kartentext vorkommt und mit den Rettungs-Schildkröten wieder "neu" eingefügt würde.
72586.  [21.04.20, 7:18 Uhr]  zombiemaster  
@Mario Haßler:

Kleiner Einwand zur Antwort von Frage (20021):

Seinem Verhalten auf MtGO und Arena entsprechend wird Uros erste Fähigkeit auch ausgelöst, wenn er befreit wurde, sie hat dann nur keine Auswirkungen bei ihrer Verrechnung.
Ich weiß, dass diese Programme nicht immer genau dem Regelwerk entsprechen, aber ich denke, hier liegt es wohl doch daran, dass Uros erste Fähigkeit anders formuliert ist als zum Beispiel die erste Fähigkeit von Phage die Unberührbare (Phage the Untouchable).
72587.  [21.04.20, 8:49 Uhr]  Mario Haßler     Online-Magic Skype
@zombiemaster/72586: Du hast Recht, und es macht die Antwort letztlich sogar einfacher. Danke!
72588.  [21.04.20, 11:58 Uhr]  Teferi   Online-Magic
@Mario Haßler/72581:
Ja, man stelle sich nur eine mehrfach mutierte Kreatur vor und der Gegner wirkt dann einen Mord (Murder).

@zombiemaster/72583:
Vom Flavor her ist die Fähigkeit an des klassische Vampirbild sogar näher als die Vampirfähigkeit vom Sengir-Vampir (Sengir Vampire). Der Blutsaugende Leonide würde sich die Widerstandskraft einer anderen Kreatur "ausleihen", ihm also Blut absaugen, um den Schaden, den er selber erlebt, zu überleben. Da man sich nicht mehr Widerstandskraft holen kann, als auch da ist, habe ich die Restriktion auf die Widerstandskraft eingebaut. Mit der Beschränkung auf einmal pro Kampfsegment wollte ich zum einen verhindern, dass man die Fähigkeit zu oft anwendet und dass es hinterher ein beinahe-Board-Sweeper wird und andererseits wollte ich den Flavor rüberbringen, dass nur dann die anderen Kreaturen nahe genug sind.
72589.  [21.04.20, 12:28 Uhr]  DeadHead  
Seit kurzem spiele ich nun auch "Historic" (MTGA), geht aber seit dem neuen Set nicht mehr.Ich habe das nie groß beachtet, leider finde ich keine Info ob das bei einer Seterscheinung anfangs immer so ist oder die "Historic-Saisson" einfach später beginnt oder zur Zeit einfach deaktiviert ist? Wenn mir jemand weiter helfen kann wäre das echt nett.
72590.  [21.04.20, 19:36 Uhr]  zombiemaster  
@Teferi/72588:

Also, meiner Meinung nach imlpiziert deine Fähigkeit mehr "Ich halte den da mal als lebendiges Schutzschild vor mich." als "Ich sauge dem da das Leben aus bevor du mich haust."
Das wäre mit "Blutsaugender Leonide fügt einer Kreatur deiner Wahl X Schadenspunkte zu (evnentuell auch -0/-X) und erhält +0/+X bis zum Ende des Zuges" deutlich simpler und eleganter gewesen.
Und den Leoniden-Teil sehe ich auch mit deiner Erklärung immer noch nicht.
72591.  [22.04.20, 19:36 Uhr]  DeadHead  
Zum Thema "HistoricArena"
Hierbei handelt es sich um eine Art "Teilzeitformat", denn es ist erst ab der zweiten Hälfte der "Saison" aktiv, bzw genau ab der Mitte zwischen einem neuen Set und der nächsten Erneuerung. Raus gefunden habe ich dies im Chat, nicht etwa auf irgend einer offiziellen Seite. Mag sein das ichs irgendwie überlesen habe, finds aber trotzdem nur so mittel, mal abgesehen davon, das man für Karten Geld ausgeben soll, die man nur "halb" nutzen kann. Zum Glück investiere ich nur in echte Karten, einige Spieler die online Geld ausgeben werden sich da wohl noch etwas mehr ärgern...Ob diese Rechnung aufgeht bezweifele ich stark, denn auch irgendwann schnallen das die sogenannten "Wales". Magic die Mutter aller Sammelkartenspiele fährt sich langsam aber sicher an die Wand, die Ideen gehen ja wohl auch aus, siehe Ikoria (furchtbar).
So noch was ich behauptete Gefährten könne man nicht einfach so im Deck spielen, da hab ich mich geirrt, geht doch! Wollte das nur noch richtig stellen.
Gruß
72592.  [22.04.20, 23:57 Uhr]  Lukas M.  
@DeadHead/72578:
Finde die neue Edition ziemlich für die Tonne. Flavortechnisch ist das meiste wie Mario ja schon gesagt hat zu makaber und albern. Die "Godzilla-Verse" Karten finde ich sogar noch in Ordnung, da es ja nur alternative Artworks sind. Find ich persönlich ganz witzig, aber auch nur weil es ja eigentlich nicht die richtigen Karten sind.
Vom Powerlevel bzw. dem Design-Team bin ich schwer enttäuscht, da wurde schon wieder an kein Format gedacht, als man diese Companion-Mechanik entwickelt hat. Der Schwachsinn bricht zurzeit Legacy und Standard auch soweit ich gehört hab.
Kartenvorteil ist nunmal die Essenz des Spiels und mit 8 Karten auf der Hand zu starten ist immer stärker als mit 7, auch wenn man sein Deck eventuell stark anpassen muss. Lurrus kannst du eigentlich in fast alles in Legacy reinschmeißen, weil sein Companion nur bleibende Karten unter 3 Manakosten fordert.

Das letzte Jahr haben die ordentlich Mist gebaut. Liegt bestimmt auch an Arena und dem Gedanken, dass starke Karten zu großem Umsatz führen. Erfolgreich ist Magic ja zurzeit. Ich habe damit aber ordentlich meine Probleme...
72593.  [24.04.20, 8:16 Uhr]  Midori   Online-Magic
Kartendesignwettbewerb

Dieses mal mit einen vermeintlich einfacheren Designauftrag.

Aufgabe: Erstelle eine Karte mit der Gefährten-Fähigkeit.

Einsendezeitraum: Bis einschließlich 03.05.2020.

Viel Spaß und Erfolg beim Brechen des Spiels Karten designen. ;-)
72594.  [25.04.20, 22:10 Uhr]  Teferi   Online-Magic
@Midori/72593:
Dann fange ich mal hiermit an:

Mizo, die wandelnde Bibliothek {3}{b/r}

Legendäre Kreatur - Vogel [R]

Gefährte — Dein Startdeck besteht aus mindestens doppelt so vielen Karten als nötig.

Du hast keine maximale Handkartenzahl.

Fliegend

Immer wenn du eine oder mehrere Karten ziehen würdest, ziehe doppelt so viele Karten.

{X}{b/r}, {tap}: Füge einer Kreatur X Schaden zu, wobei X deine Handkartenzahl ist.


[2/2]
72595.  [28.04.20, 23:42 Uhr]  Sebastian Engemann  
@Midori/72593:

Hier mein Beitrag für die aktuelle Runde des Kartendesignwettbewerbs:

Nitida, the False Beauty

Um gleich ein paar regeltechnische Dinge zu meiner Karte vorweg zu nehmen:

1. Funktioniert eine Landkreatur als Gefährte? Man kann Länder ja nicht wirken und sie können niemals Manakosten haben.
Hier halte ich mich an Regel 702.138a des ausführlichen Regelwerks in englischer Sprache:
702.138a Companion is a keyword ability that functions outside the game. It’s written as “Companion—[Condition].” Before the game begins, you may reveal one card you own from outside the game with a companion ability whose condition is fulfilled by your starting deck. (See rule 103.1b.) If you do, once during that game, you may play that card from outside the game.
Hier werden interessanter Weise die Worte "card" und "play" verwendet und nicht die Worte "creature" und "cast". Der Typ der Karte scheint also ersteinmal unerheblich zu sein und Länder kann man spielen (play), also sollte es nach meinem Verständnis funktionieren.


2. Aber ist deine Karte nicht total bescheuert im Commander/Brawl-Format? Wäre sie, wenn nicht...
...Regel 903.8. des ausführlichen Regelwerks wäre.
903.8. A player may cast a commander they own from the command zone. A commander cast from the command zone costs an additional {2} for each previous time the player casting it has cast it from the command zone that game. This additional cost is informally known as the “commander tax.”
Hier wird wiederum das Wort "cast" verwendet. Dadurch wäre Nitida kein guter Kommandeur in diesen Formaten, da man, wie oben angemerkt, Länder nicht wirken kann. Sie könnte die Kommandozone also nicht verlassen, es sei denn, man nimmt den Umweg über den Kommando-Signalturm (Command Beacon).


3. Ist das das korrekte Design für Landkreaturen? Fehlt da nicht ein Reminder-Text?
Hier habe ich mich an die "From the Vault"-Version der Laube der Dryaden gehalten (siehe Link), die ihre Fähigkeit grünes Mana zu erzeugen allein aus dem Standardlandtyp Wald (Forest) ableitet.
72596.  [03.05.20, 13:15 Uhr]  Ragnar  
Blutsaugendes Baby {1}{s}
Kreatur-Vampir,Geist [UC]
{tap}das Blutsaugende Baby: Lege eine Kreaturenkarte deiner Wahl aus Deinem Friedhof oben auf deine Bibliothek.

[0/1]

ich weiss nicht ob es noch geht...
ich war einfach noch so frei...
72597.  [03.05.20, 13:41 Uhr]  Ragnar  
@Ragnar/72596: Kreatur-Vampir,Geist,Zombie
Es sind Kreatuen, die man mit Friedhöfen assoziiert. es ist als erklärende Ergänzung anzusehen.
72598.  [03.05.20, 13:56 Uhr]  Teferi   Online-Magic
@Ragnar/72596:
Du bist nicht auf dem neuesten Stand. Deine Karte ist wohl für den letzten KDW. Dieser KDW verlangt nach Gefährten. Außerdem endet er heute.
72599.  [03.05.20, 14:23 Uhr]  Ragnar  
@Teferi/72598: ja,das war mir schon klar,aber danke für deinen hinweis.
der kdw mit gefährten ist für mich noch nicht von interesse,auch hier ein dankeschön für deinen hinweis von dir. ich persönlich assoziiere gefährten mit " herr der ringe" und "der hobbit" von tolkin.
72600.  [06.05.20, 18:23 Uhr]  Midori   Online-Magic
Kartendesignwettbewerbsbewertung

Kurz und bündig. Der Gewinner des aktuellen KDW ist Sebastian Engemann. Von den beiden Beiträgen diese Runde waren beide vom Design ziemlich ebenbürdig. Doch Teferis Beitrag hatte zuviele objektive Fehler, wodurch die Entscheidung am Ende leicht viel. Was folgt ist eine genauere Bewertung der Beiträge, die vermutlich sowieso keiner lesen wird.



Teferis Mizo, die wandelnde Bibliothek

Ich beginne mit den Fehlern die gemacht wurden, die letztendlich dafür gesorgt haben, dass dieser Beitrag nicht gewonnen hat.

- Die Bedingung der Gefährten-Fähigkeit ist nicht präzise genug formuliert. Wieviele Karten für ein Deck “nötig” sind ist subjektiv. Hier müsste sich der Kartentext auf die minimale Deckgröße beziehen, wie bei Yorion der Himmelsnomade (Yorion, Sky Nomad).
- Die ausgelöste Fähigkeit von Mizo ist eine ausgelöste Fähigkeit, die dazu führt, dass du dein gesamtes Deck ziehst (und verliertst (oder gewinnst)). Die Fähigkeit müsste als statische Fähigkeit mit Ersatzeffekt so formuliert werden: Falls du eine oder mehr Karten ziehen würdest, ziehe stattdessen doppelt so viele Karten.”
- Die aktivierte Fähigkeit von Mizo bricht die Farblehre. Blau kann schon seit langer Zeit keinen Schaden mehr schießen. Die Aktivierungskosten muss also explizit {r} beinhalten. Zudem umgeht die Fähigkeit Fluchsicher und praktisch alle Formen von Schutz, da sie zum einem keine Ziele verlangt (es fehlt “deiner Wahl”) und zum anderen der Beherrscher selbst die Schadensquelle ist (da Mizo nicht explitiz als Schadensquelle angegeben ist).

Die Gefährten-Fähigkeit ist so auf den “Ersatzeffekt” von Mizo ausgelegt, um den starken Kartenvorteil den dieser produziert, durch Deckinkonsistenz auszugleichen. Als Gefährte ist die Karte also relativ gebalanced. Doch man kann Gefährten auch einfach als normale Karte oder gar Kommandeur spielen, wodurch die Spielstärke der Karte massiv ansteigt. Karten wie Optionen (Opt), Verlockung der Möglichkeiten (Thrill of Possibility), Emotionales Wiedersehen (Cathartic Reunion) sowie Umwandlung werden zusammen mit Mizo, unverschämt stark. Ich würde sogar sagen, zu stark für 4 Mana.

Eine andere Besonderheit dieses Beitrags ist, dass man ihn nicht als Gefährte im Commander-Format oder Limited verwenden kann, da ersteres ein Deck von genau 100 Karten verlangt und sich im letzteren ein Deck aus 80 Karten vermutlich nicht wirklich gut spielen lässt. Dies ist weder gut noch schlecht, aber wie gesagt eine Besonderheit.

Die aktiverte Fähigkeit ist nicht wirklich berauschend, da ihre Aktivierungskosten relativ schnell unerschwinglich werden. Besser wäre die Fähigkeit so formuliert: “Mizo fügt einer Kreatur deiner Wahl X Schaden zu. X kann nicht größer sein als die Anzahl deiner Handkarten.” Allerdings würde dies die Karte total aus dem Ruder laufen lassen, weshalb ich mit der aktuellen Formulierung zufrieden bin... (minus den Fehlern in der Formulierung).



Sebastian Engemanns Nitida, the False Beauty

Dieser Beitrag verhält sich ähnlich wie Teferis. Also der Versuch die Fähigkeiten der Karte mit der Bedingung der Gefährten-Fähigkeit auszubalancieren. Ein vergeblicher Versuch.

Diese Karte ist vom Powerlever her vermutlich schlimmer als Feld der Toten (Field of the Dead). Ein Land, dass ohne viel Zutun Spielsteine erschafft, welche sowohl Infect als auch Afflict 3 besitzen. Die Gefährten-Fähigkeit hat zwar eine schöne Einschränkung, doch wieso sollte man Nitida als Gefährte spielen, wenn man sich die Karte mit Fetchländern und Co. direkt aus dem Deck ins Spiel bringen kann. Nitida würde vermutlich umgehend in jedem Lord Windgrace (Lord Windgrace)-Commander oder Gitrog-Deck gespielt werden.

Abgesehen von dem ungesunden Powerlevel der Karte gibt es kaum etwas zu beanstanden. Ich muss jedoch deiner Aussage widersprechen, dass dein Land keinen Erinnerungstext benötigt. Das Wissen, dass Standardlandtypen Manafähigkeiten verleihen ist nicht so weit verbreitet wie du vielleicht meinst. Und Teil von gutem Design einer Karte, ist sicherzustellen, dass deine Karte für jeden Spieler so verständlich wie möglich ist. Demnach bräuchtest du auf deiner Karte wesentlich mehr Erinnerungstext zu Manafähigkeiten, Landkreaturen und den ganzen Schlüsselworten von denen keines im selben Set vorkommt. Es geht nich darum, was auf einer Karte nötig ist, sonder was sinnvoll ist. Ansonsten könntest du dich ja auch einfach an dieses Kartendesign halten. :-P



Wie auch sonst noch meine Idee zum Thema, wobei ich die Grenzen der Gefährten-Fähigkeit noch etwas ausweite.

Palea, the Ungiving {w}{w}{b}{b}{s}{s}

Legendary Creature – Angel Nightmare Rogue (Mythic)

Companion — Have an opponent searches your starting deck for twelve cards. You start the game with those cards in exile. (If this card is your chosen companion, you may cast it once from outside the game.)

Flying

If you would lose the game or an opponent would win the game, you win the game instead. (You still lose the game if you concede.)
[3/3]

Ich hoffe ihr hattet Spaß am KDW und ich freue mich schon auf die nächste Runde.
72601.  [06.05.20, 22:17 Uhr]  Sebastian Engemann  
@Midori/72600:
Vielen Dank für den Sieg. Schade, dass es nicht mehr Beiträge gegeben hat. "Companion" scheint aber eine wirklich schwer zu balancende Fähigkeit zu sein. In meinem Fall lag es wohl einfach daran, dass ich einmal kurz darüber nachdachte, eine Landkreatur zu machen und dann immer wieder bei diesem Gedanken gelandet bin. Landkreaturen sind auch äußerst schwierig zu balancen, weswegen wir wohl noch nicht mehr davon gesehen haben, als die Laube der Dryaden (Dryad Arbor).

Ich denke dann mal noch kurz über die nächste Runde nach und poste dann die nächste Design-Herausforderung.
72602.  [06.05.20, 22:33 Uhr]  Sebastian Engemann  
Kartendesignwettbewerb
Nach der scheinbar recht fordernden Aufgabe der letzten Runde kommt hier eine lockerere Aufgabe.

Aufgabe: Findet eine bereits existierende Karte und erschafft durch das abändern einzelnder Buchstaben ihres Namens eine neue Karte und gebt dieser dann entsprechend eine neue Funktion (die nicht zwingend auf der alten basieren muss, aber zwingend zum neuen Namen passen sollte). Ich akzeptiere deutsche und englische Kreationen.
Da dabei durchaus Karten entstehen können, die auf dem Level der Un-Editionen liegen, sind auch solche legitime Einsendungen.
Beispiel (keine tatsächlichen Kartennamen, weil ich euch die Munition nicht nehmen möchte):
Einzelne Buchstaben: Haus der Zwietracht → Maus der Zwietracht
Silben: Haus der Zwietracht → Haus des Zwiebacks

Bewertung: Besondern im Vordergrund stehen hier die Spielereien mit den Buchstaben und die Kreativität mit dem neuen Ergebnis.

Einsendeschluss: Einschließlich 23.05.2020, 23:59 Uhr
72603.  [07.05.20, 17:13 Uhr]  Midori   Online-Magic
@Sebastian Engemann/72602:

Dann mache ich mal den Anfang mit meinem...

Doom Canon {5}{w}{s}

Enchantment – Saga (Rare)

(As this Saga enters and after your draw step, add a lore counter. Sacrifice after IV.)

[I] Create a 1/1 white and black Cleric creature token with lifelink and deathtouch.

[II] Create a token that is a copy Doom Canon.

[III] Each opponent loses 2 life and you gain 2 life.

[IV] Create a token that is a copy Doom Canon.
72604.  [07.05.20, 21:00 Uhr]  Jekamiko   
@Sebastian Engemann/72602:
Ich mach mit einer Flipkarte mit::

Banditin vom Eierberg {2}{r}
Kreatur-Mensch, Räuber, Werhase(r)
Eile
Immer wenn diese Kreatur ins Spiel kommt oder in die Banditin vom Eierberg transformiert, übernimmst du die kontrolle über alle Speisen.
Transformiere zu Beginn jedes Versorgungssegments die Banditin vom Eierberg, falls du 5 oder mehr Speisen kontrolierst.
3/2

Alphatier des Vildin-Rummels
Kreatur- Vielfrass, Werhase
{2}, opfere eine Speise: lege eine +1/+1 Marke auf eine andere Kreatur deiner Wahl.
Transformiere zu Beginn jedes Versorgungssegments das Alphatier des Vildin-Rummels, falls du keine Speise kontrolierst.
4/3
72605.  [07.05.20, 21:00 Uhr]  Jekamiko   
Banditin vom Geierberg (Geier Reach Bandit) ist die Vorlage.
72606.  [07.05.20, 21:52 Uhr]  Teferi   Online-Magic
@Sebastian Engemann/72602:

Oonas Lumpensack {4}

Artefakt [UC]

Immer wenn eine Kreatur, die du kontrollierst, stirbt, lege eine Lumpenmarke auf Oonas Lumpensack.

{2}, entferne zwei Lumpenmarken von Oonas Lumpensack: Lege eine +1/+1-Marke auf eine Kreatur deiner Wahl.
72607.  [07.05.20, 21:52 Uhr]  Brancaleone   Online-Magic
@Sebastian Engemann/72602:

Cool, das gefällt mir, da versuch' ich mich auch mal wieder: Die Vorlage ist die Frühernte (Early Harvest). Daraus mache ich:

Frührente {1}{w}

Verzauberung (rare)

Wenn die Frührente ins Spiel kommt, schicke einer Kreatur deiner Wahl ins Exil, bis die Frührente das Spiel wieder verlässt.

Zu Beginn deines Versorgungssegmentes fügt dir die Frührente X Schadenspunkte zu, es sei denn du zahlst X, wobei X den umgewandelten Manakosten der mit der Frührente ins Exil geschickten Kreatur entspricht.
72608.  [13.05.20, 19:05 Uhr]  Midori   Online-Magic
@Mario:
Im Anbetracht der Tatsache, dass Verhüllt auf keiner aktuellen Karte vorkommt und Fluchsicher wesentlich häufiger vertreten ist, wäre es nicht angebracht MARIOS REGELERLÄUTERUNGEN (3) – Zielen und verhüllt umzubenennen in MARIOS REGELERLÄUTERUNGEN (3) – Zielen und Fluchsicher?
72609.  [13.05.20, 20:08 Uhr]  Mario Haßler     Online-Magic Skype
@Midori/72608: Ist eine Überlegung wert, danke für die Anregung. Nur mit Umbenennen ist es wahrscheinlich nicht getan, eher so etwas wie (Original, archiviert) und (Überarbeiteter Beitrag).
72610.  [19.05.20, 7:31 Uhr]  Pascal von Rakdos  
@Sebastian Engemann/72602:
Mache diese Runde auch wieder mit. Die Aufgabe hat mir sehr gefallen und habe mehrere verschiedene Karten entworfen. Habe mich aber für folgende Entschieden:

Order of the sacred Bill {1}{b}

In the picture you see a snake with a human upper body in a uniform witch wears a mail bag.

Creature - Snake, Advisor (R)

Whenever a creature deals damage to the Order of the sacred Bills, gain control over it. As long you control that creature, it gains "Pay 3 life: Return this creature to its owner. Only the owner of this creature can activate this ability."

1G: Regenerate the Order of the sacred Bills.

As long the bill for the regeneration isn't paid, you can't get your treasures back – The Order

[ 2 / 1 ]
72611.  [19.05.20, 12:50 Uhr]  Teferi   Online-Magic
@Pascal von Rakdos/72610:
Da hätte ich ein paar Kritikpunkte;
1. Warum nutzt du bei der aktivierten Fähigkeit nicht die Manasymbole {1}{g}?
2. Im Namen der Karte würde "sacred" groß geschrieben. Also: "Order of the Sacred Bill". Im Titel wird alles bis auf Präpositionen und Artikel groß geschrieben.
3. Im Kartentext würde kein Artikel vor der Karte geschrieben. Also z.B.: "Regenerate Order of the Sacred Bill"
4. Im Anekdotentext würde das Zitat oder der Spruch in Anführungszeichen stehen.
5. Von was für einer Hexe sprichst du in der Bildbeschreibung? Wenn du die englische Form für "welche" benutzen willst, ist die "which". Also ohne "T" und mit "WH".
72612.  [29.05.20, 14:53 Uhr]  Teferi   Online-Magic
@Mario:
Ich habe gerade etwas gesehen:
Als ich mich vorhin abgemeldet hatte, kam beim Anekdotentext von Pentagramm der Zeitalter (Pentagram of the Ages).
Allerdings war die Anzeige, welche Karte angezeigt wurde, fehlerhaft: Pentagramm des Zeitalters
72613.  [29.05.20, 15:13 Uhr]  Mario Haßler     Online-Magic Skype
@Teferi/72612: Hat vermutlich damit zu tun, dass es im Laufe der Geschichte sowohl Pentagramm des Zeitalters als auch Pentagramm der Zeitalter gegeben hat (ein Fall für die Liste mit Übersetzungsfehlern auf deutschsprachigen Magic-Karten!). Ich schau's mir bei Gelegenheit mal an, danke für den Hinweis.
72614.  [01.06.20, 18:22 Uhr]  Mario Haßler     Online-Magic Skype
@Teferi/72612: So, habe das nun klären können. Auf trader-online.de gibt es einen Beleg, dass die Karte wohl auch in der 6. Edition "Pentagramm der Zeitalter" hieß. Das bedeutet, dass die Information auf Scryfall falsch ist, und das war sie wohl auch beim Vorgänger, "magiccards.info", von wo ich wiederum meine Daten für die Magic-Anekdotentexte bezogen hatte. Meine Daten habe ich nun korrigiert, bei Scryfall habe ich den Fehler gemeldet.
72615.  [01.06.20, 19:12 Uhr]  Teferi   Online-Magic
@Mario Haßler/72614:
Ich wollte eigentlich gar nicht so ein großes Fass aufmachen. Aber es ist wohl besser, wenn es so läuft und dann die Sache fehlerlos ist.
72616.  [01.06.20, 20:03 Uhr]  Mario Haßler     Online-Magic Skype
@Teferi/72615: Unbedingt! Ich bin dankbar für jeden Hinweis!
72617.  [02.06.20, 10:48 Uhr]  DeadHead  
Lurrus aus der Traumhöhle (Lurrus of the Dream Den) gebannt. (Vintage) {-}{-}{-}{-} Was soll das? In OnlineVarianten von Magic ist das ja kein so großes Problem, letztendlich bekommt man die Karte ja ersetzt. In der Papiervariante ärgert mich das ungemein, die Einschränkung von Karn, der große Schlüpfer hat mich schon genervt! Mittlerweile fühle ich mich schon milde gesagt verarscht. Lurrus ist stark, aber nicht so stark das man die Karte gleich bannen muß. Eine der wenigen Karten die mir aus "Iko" gefallen. Ich werde wohl einige meiner Decks auf modern umstellen müssen....bisher spielten wir nur Vintage, mal sehen wie "Crossformatspiele" sein werden. Man kotzt mich das an. :-(
72618.  [02.06.20, 11:22 Uhr]  Midori   Online-Magic
@DeadHead/72617:
Zug 1: {!}Black LotusLurrusBlack LotusProfit{!}
Klingt fair in einem Format, wo fast alle guten Zauber ein oder zwei Mana kosten. Doch wer weiß, vielleich wird Lurrus im nächsten BaRA lediglich eingeschränkt, jetzt wo die Gefährten-Fähigkeit ein Errata erhalten hat. Darauf setzen würde ich jedoch nicht.
72619.  [02.06.20, 11:58 Uhr]  Lukas M.  
@DeadHead/72617: Selbst in Legacy ist nur noch Lurrus rumgelaufen. Und da war der nicht mal ansatzweise so stark.
Ich bin froh, dass der in Legacy auch gebannt wurde. Eine 8. Karte auf der Hand mit eingebauter Kartenvorteil Engine...
Bin schon seit einem Jahr nicht besonders begeistert, was da durch's Playtesting gerutscht ist: War of the Spark Walker, W&6, Oko, Underworld Breach und Uro.

Die neue Regeländerung find ich auf jeden Fall notwendig, ob das reicht kann ich nicht einschätzen. Ist zumindest ein Anfang, nur nicht besonders schön gelöst, da der Regelerinnerungstext von der Mechanik jetzt einfach nicht mehr richtig ist.
72620.  [02.06.20, 12:43 Uhr]  DeadHead  
Welche Regeländerung ging an mir vorbei, es wird ja immer doller.
72621.  [02.06.20, 12:53 Uhr]  Kai Steiner   
@DeadHead/72620:https://magic.wizards.com/en/articles/archive/news/june-1-2020-banned-and-restricted-announcement?asp=4
72622.  [02.06.20, 13:51 Uhr]  DeadHead  
@Kai Steiner/72621:Merci.
Also 3mana um einen Gefährten auf die Hand zu holen. Wirklich keine glückliche Lösung.
72623.  [02.06.20, 15:32 Uhr]  Mario Haßler     Online-Magic Skype
@DeadHead/72620, @Kai Steiner/72621: Jetzt auch hier.
72624.  [03.06.20, 12:37 Uhr]  Lukas M.  
@DeadHead/72622: Trifft die Gefährten auch nicht gleich stark. Die günstigeren bzw. auf Effizienz bauenden werden dadurch stark beeinträchtigt, während das Yorion z.B. wahrscheinlich nicht besonders juckt.

Die Mechanik war nett gedacht (okay, wahrscheinlich im Endeffekt auch nur um Commander Spieler in Standard zu holen und mehr Geld von denen zu kassieren), aber unglaublich schlecht umgesetzt und wohl kaum richtig getestet. Ich hoffe das wird für alle competitive Formate eingestampft und irgendwo tief verbuddelt.
Für Casual Spieler aber bestimmt eine nette Sache.

Stand: 03.06.20, 15:31 Uhr  
 
    

Mitplaudern:

Lesen erlaubt – zum Mitplaudern bitte anmelden oder registrieren!

(Tipp: Fragen zu Magic-Regeln, Begriffen, Spielmechanismen oder Verständnisfragen zu Karten kannst du auch ohne Anmeldung im Bereich "Fragen und Antworten" stellen.)


zurück zur Startseite
Werbung *** Magic: Ikoria: Reich der Behemoths - Jetzt bestellen bei www.miraclegames.de ***