derzeit online: 90 Besucher und keine registrierten Benutzer

Plauderecke (Pinnwand)

 Informationen zu RSS-Feeds

Hier können registrierte Benutzer nach Belieben miteinander quatschen oder Informationen, Gerüchte und Meinungen austauschen. Man kann z. B. auf wichtige Termine hinweisen oder Mitspieler suchen, ebenso sind hier Diskussion zu aktuellen und zukünftigen Magic-Editionen am richtigen Platz. Sämtliche Beiträge erscheinen in schlichter chronologischer Reihenfolge (ältester zuerst, letzter Beitrag ganz unten) und werden automatisch nach 8 Wochen gelöscht (diese Zeitspanne kann sich in Zukunft ändern).

Zeige nur Beiträge nicht älter als  

Tipp: Wenn du schmökern willst, z. B. um zu sehen, ob jemand aus deiner Nähe Spielpartner sucht, solltest du die Zeitspanne so groß wie möglich wählen.


 ⇓ ⇓ ⇓⇓ ⇓ ⇓  ⇑ ⇑ ⇑⇑ ⇑ ⇑
72702.  [30.07.20, 13:49 Uhr]  Midori   Online-Magic
@DeadHead/72700:@Midori/72701:
Ich bin auch ein Horst... Ertüchtigung (Invigorate) war nie Modern legal. Komisch, ich hätte schwören können, dass die Karte in Modern wegen Infect gebannt ist.
72703.  [30.07.20, 14:20 Uhr]  Mario Haßler     Online-Magic Skype
@DeadHead/72700: Ertüchtigung (Invigorate) stammt aus Merkadische Masken, und das war noch vor der 8. Edition. Nachdrucke gab es nur in Sondereditionen, die nicht auf der Liste an Modern-legalen Sets stehen, insofern ist Ertüchtigung (Invigorate) keine Karte für das Modern-Format (und muss dazu auch nicht ausdrücklich gebannt werden).
72704.  [30.07.20, 14:21 Uhr]  Jekamiko   
@Midori/72702:
In Pauper ist sie wegen Infect gebannt.
72705.  [30.07.20, 14:31 Uhr]  Mario Haßler     Online-Magic Skype
Worauf ich in diesem Zusammenhang gestoßen bin: Auf der Seite "Banned and Restricted Lists" findet man den folgenden interessanten Hinweis:

"Cards whose art, text, name, or combination thereof that are racially or culturally offensive are banned in all formats. This list is a work in progress. Click here for the list."

Der Link führt wiederum auf diese Seite, die die folgenden Karten als ludus materialis non gratus* definiert: Invoke Prejudice, Cleanse, Stone-Throwing Devils, Prassende Zigeuner (Pradesh Gypsies), Jihad, Imprison und Kreuzzug (Crusade).

* Lateinischer Begriff von mir als Nicht-Lateiner wild zusammengestückelt, daher ohne Gewähr.
72706.  [30.07.20, 19:03 Uhr]  DeadHead  
@Mario Haßler/72703:Ah ja, merci.
Ich dachte immer die ganzen "MasterEditionen" gehören dazu, da gab se nämlich als Nachdruck. Man lernt (in Magic) nie aus.
72707.  [31.07.20, 16:46 Uhr]  Platin-Engel   Online-Magic
@Mario Haßler/72705: Auf Twitter gibt es eine gute Zusammenfassung, warum diese Karten gebannt wurden: https://twitter.com/MerfolkMagic/status/1270874078836998146 . Wizards hat ja nicht viel zu den einzelnen Karten geschrieben. Außerdem, was auch dazu passt, hat Wizards die Zusammenarbeit mit Terese Nielsen beendet: https://clips.twitch.tv/TransparentMoldyPartridgeDxAbomb . Wer sich mehr in das Thema einlesen möchte, findet hier mögliche Gründe: https://www.hipstersofthecoast.com/2020/06/wizards-ends-their-relationship-with-terese-nielsen/ .
72708.  [31.07.20, 18:16 Uhr]  Mario Haßler     Online-Magic Skype
@Platin-Engel/72707: Danke für diese Hintergrund-Informationen – sehr aufschlussreich!
72709.  [01.08.20, 12:16 Uhr]  DeadHead  
@Platin-Engel/72707:@Mario Haßler/72708:Moin. Vorab lehne ich Rassismus und alles was dazu gehört vollkommen ab. In einem Spiel mit "Kleinen Kunstwerken" finde ich eine Zensur unpassend. Ein Verbot ändert ja nix im "Haupt"und ausblenden bzw wegschauen ist in dem Fall eher Ignoranz. Wenn WotC Künstler ausgegrenzt sind diese Leute auch nur "Ethikfaschos". Vor allem wo zieht man nun die Grenze? Fällt demnächst jemand auf, das manche Karten sexistisch sind? Kleine Leute diskriminiert werden, Folge Verbot von Zwergendecks. Falsche Idealbilder vermittelt die Jugendliche unter Druck setzen? Das es zu viele Gewaltdarstellungen gibt? Blutzensur! Ach ja und Waffen aller Art natürlich auch! Ich sags mal in einem Wort: Tierschutz. Veganmagic mit Fenchelcola.... Also ein rauchfreies Fantasyspiel ohne Ecken und Kanten würde ich nicht spielen wollen. Vielfalt ist Trumpf und da sollte man etwas wertfreier sein.
72710.  [04.08.20, 16:05 Uhr]  Tüftl  
@DeadHead/72709:
Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, wie das konsequente Ablehnen von rassistischen Darstellungen und Bezeichnungen zu diesem Dammbruch führen soll, den du beschreibst.
Außerdem ist mir nicht klar, in welcher Weise die Aufkündigung der Zusammenarbeit mit einer umstrittenen Person mit Faschismus gleichzusetzen ist.
Ich vermute hier die Motivation Seitens WotC eher in wirtschaftlichen Vorteilen anstatt im "Sittenwächtertum" begründet. Je größer die Zielgruppe ist, desto mehr Leute kaufen potentiell das Produkt, desto mehr Geld verdient WotC daran. Also will man möglichst wenigen Leuten vor den Kopf stoßen, schon gar nicht Bevölkerungsgruppen wie etwa "People of color", die einen großen Anteil des Hauptmarkts USA darstellen.
Nichtsdestotrotz begrüße ich die Entscheidung.
72711.  [04.08.20, 17:08 Uhr]  Platin-Engel   Online-Magic
@DeadHead/72709:@Tüftl/72710: Zur besseren Einordnung: Kurz vor den Bannings gab es zwei offene Briefe, in denen Wizards Rassismus vorgeworfen wird:
1) https://docs.google.com/document/u/0/d/1tKsYkdEEfU9u-_27ZvVWu8Wkm2bThe3lfov24f2brjM/mobilebasic 2) https://docs.google.com/document/u/0/d/1RDhVZ4x_Zf1abOpGfEGMI4xtYMA7AghCN5uWIfJRa6c/mobilebasic . Ob die Bannings eine direkte Reaktion auf die Vorwürfe waren oder der allgemeinen Stimmung im Land geschuldet waren, lässt sich nur mutmaßen. Vielleicht ist auch beides bisschen richtig.
Allgemein finde ich es ziemlich schwach von Wizards, dass sie so wenig zu dieser Entscheidung schreiben. Woher kommt denn diese Liste der Karten. Es ist zu vermuten, dass diese ja schon vorher als problematisch bekannt waren oder warum kann man so mir nichts, dir nichts eine Liste aus dem Hut zaubern. Warum wird dann erst jetzt reagiert?
72712.  [04.08.20, 19:49 Uhr]  Midori   Online-Magic
@DeadHead/72709: Dein Kommentar ist warscheinlich das Musterbeispiel dafür, was ein Rassist, der gesellschaftlich nicht als Rassist klassifiziert werden will, schreiben würde. Man findet genau dieses Template, massenweise in Kommentarsektionen in denen man sich mit den Themen sozialer Gerechtigkeit befasst. Geschrieben etwa so: “Ich bin für/gegen (...), aber eigendlich doch nicht.” Mit den typischen Argumenten wie: “Wo soll das aufhören/hinführen.”, “Es schrenkt meine Freiheiten ein.”, “Das ist Zensur.”, “... gegen die Rede/Meinungsfreiheit.”, “... nur eine laute Minderheit.”, “... ist selbst diskriminierend.” und so weiter. Ich habe das alles schonmal gehört und diese Argumente haben idR. soviel Bestand wie eine Sandburg bei Sturmflut.

Auf die Schulter klopfen möchte ich WotC aber auch nicht. Tatsächlich finde ich deren Engagement ziemlich jämmerlich, wenn man mal überlegt was sie eigendlich getan haben (und wie lange das gedauert hat). Ich meine, es ist definitiv mehr als Nichts, aber soviel mehr nun auch wieder nicht. Im ersten Moment als ich den Artikel gelesen habe dachte ich, sie würden die genannten Karten im wahrsten Sinne des Wortes aus dem Spiel nehmen, die Seiten aus dem Gatherer entfernen und die Karten quasi als nicht Magic-Karten klassifizieren. Dies hätte man dann mit einem “Redeem”-Programm wie in Magic Online oder Arena kombinieren können, wo man seine rassistischen Karten an WotC schickt und sie gegen andere Karten eintauscht. Ein Invoke Prejudice gegen einen Satz Fetch-Länder wäre sicher ein guter Anreiz für die Spieler sich von diesen Karten zu trennen.
Eine gewagtere Herangehensweise wäre jedoch das komplette Gegenteil von WotC aktueller Taktik. Aggressiver Reprint. Mit neuem Bild und Flavortext der den Rassissmus der Karten in den rechten historischen Kontext bringt und so die Spieler aufkärt. Dies könnte man als Masters-Set rund um das Thema “Rassissmus, Fehler der Vergangenheit” machen. Quasi Wizards Flucht nach vorn, indem man sich und die Gemeinschaft direkt mit dem Thema konfrontiert. Wie erfolgreich diese Herangehenweise wäre kann ich nicht sagen. Aber dies könnte man wenigstens als ehrlichen Versuch bezeichnen, anstatt den aktuellen “Token-Effort”.

Platin-Engel hat es bereits angebrochen, es ist teilweise nicht wirlich ersichtlich was an den einzelnen Karten genau das Problem ist, und MerfolkMagic scheint selbst so seine Schwierigkeiten zu haben, zu definieren was jetzt an Kreuzzug (Crusade) so viel schlimmer ist als an Ehre der Reinen (Honor of the Pure). Selbiges gilt für mich, bin ich doch nun schon seit einigen Tagen am Grübeln in wie fern Kreuzzug (Crusade) rassistisch oder kultirell Unangemessen ist. Klar ich kann mir da meinen eigenen Kopf-Canon bilden, aber das bringt selbst so seine Probleme. Mit Kreuzzug (Crusade) komme ich unweigerlich auch an die Elspeth Version, welche ich nicht wirklich als unangemessen klassifizieren kann... es sei denn Phyrexia ist in Wahrheit ein Stand-In für Immigranten, was allerding bedeuten würde: Kreuzzug (Crusade) ist WotC geringstes Problem was dieses Thema angeht. #MakeMirrodinGreatAgain
Doch um mal ernst zu bleiben, ich finde es ist relevant zu Wissen, warum bestimmte Karten problematisch sind, da man sich nur auf diese Weise dafür sensibilisieren kann. WotCs Vorgehensweise schafft hingegen im besten Fall Verwirrung und im schlimmsten Fall Frustration oder Wut.

@Mario: Was mich persönlich interessiert ist, wie diese Seite die Situation handelt? Ich sehe schon, dass du dich keinen Deut um mein empfindsames Gemüt scherst. Die schwebende Kartenanzeige von Kreuzzug (Crusade) fuhr mir wie eine brennende Klinge durch die Seele, mit seinem rassistischen und/oder kulturell unangemessenem Bild und/oder Kartentext. Doch ernsthaft, wie verhält es sich jetzt mit z.B. Decklisten oder Fragen und Antworten.
72713.  [05.08.20, 11:50 Uhr]  Mario Haßler     Online-Magic Skype
@DeadHead/72709: Ich würde nicht so weit gehen, wie Midori es beschreibt, aber deine Wortwahl lässt darauf schließen, dass du beispielsweise wenig Verständnis für Veganer hast... Rassismus, Sexismus und dergleichen ist immer ein Minenfeld, und wenn man selbst nicht betroffen ist, gerät man leicht in die Gefahr, sich in irgendwelchen Äußerungen zu vergreifen. Es hilft, sich in die Lage einer Person zu versetzen, die betroffen ist oder wäre – oder aber sich nicht anzumaßen, für diese Person zu entscheiden.

@Tüftl/72710: Wirtschaftliche Gründe würde ich nicht unterstellen, allenfalls allgemein in der Form von Image. Ich denke, sie widmen sich nun ernsthafter dem Thema, weil es in der Bevölkerung stark (und sogar global) in den Fokus gerückt ist und auch viele Menschen zur Selbstreflektion angeregt hat, die nicht persönlich betroffen sind. Freilich weiß ich nicht, ob das nur als kritisches Hinterfragen der eigenen Geschichte zu deuten ist oder von der Marketing-Abteilung so angeregt wurde...

@Midori/72712: Eine Aktion, um Karten aus der Welt zu schaffen? Es gibt wohl keine bessere Möglichkeit, genau deren Wert ins Unermessliche zu steigern... Aber Nachdrucken wäre wohl genauso verkehrt.

Eine ausführliche Erklärung zu den bisherigen Entscheidungen findet man zwar nicht bei WotC, aber es gibt interessante Mutmaßungen im Twitter-Kanal von MerfolkMagic (darauf hatte Platin-Engel freundlicherweise hingewiesen). Demzufolge geht es bei Kreuzzug (Crusade) und Jihad wohl vor allem um das Problem mit Kriegen, in denen Menschen wegen ihrer Religionszugehörigkeit getötet werden.

Für "Magic für Freizeitspieler" sehe ich keinen Anlass, in irgendeiner Weise tätig zu werden. Wenn WotC eine Karte "loswerden" wollten, könnten sie sie aus dem Gatherer entfernen, und damit wäre sie hier automatisch ebenso "unbekannt". Bei Invoke Prejudice haben sie einen anderen Weg gewählt, indem sie lediglich das Kartenbild getilgt haben, was sich entsprechend auch hier auf "Magic für Freizeitspieler" auswirkt.

Aber auch das schreibe ich als nicht Betroffener. Wenn also jemand Handlungsbedarf auch hier auf "Magic für Freizeitspieler" sieht, kann er (m/w/x) das gerne hier zur Diskussion stellen oder mich persönlich kontaktieren.
72714.  [05.08.20, 12:40 Uhr]  DeadHead  
@Mario Haßler/72713:Ganz ehrlich gelegentlich sollte man eine Sarkasmustaste einführen.
Ein gewisses provokantes Intro hat doch zu reger Komminikation geführt. Wie schnell man mich in eine Schublade steckt sieht man ja. Sachlich gesehen sind es zwei Themen die miteinander vermischt wurden. Sich von Personen zu trennen die eindeutig (was ich nicht genau weiß...keine inhaltlichen Infos) "daneben" liegen ist aus mehreren Gründen ok, sogar ein Muss. Die Zensur von Karten ist was ganz anderes. Wenn es dann "ironisch" gemeint mit mir durchgeht, solltet ihr mich nicht gleich alle "vorverurteilen". Als ehemaliger Vegetarier hab ich meiner Frau davon berichtet, deren Reaktion war "Und was ist wenn denen auffällt das viele Karten sexistisch sind?" Vegan finde ich super, trotzdem gibt es auch sehr anstrengende Veganer, die radikalen nämlich. :-P Meine Wortwahl ist eben oft etwas bildhafter...aber allmählich sollten mich doch die meisten hier kennen, also "Peace" und immer schön durch die Nase atmen. ;-)
72715.  [05.08.20, 13:15 Uhr]  Mario Haßler     Online-Magic Skype
@DeadHead/72714: Trump lässt hinterher auch immer verlautbaren, dass das doch ironisch gemeint war...

Im Ernst: In einem letztlich doch sensiblen Thema auf Sarkasmus, Provokation und Ironie zu setzen, wenn nur die Schriftsprache ohne Sarkasmustaste zur Verfügung steht – echt jetzt?!? Und dabei klischeehaft-abschätzig Vorbehalte gegen Tierschutz, Veganismus und Rauchverbot ins Spiel zu bringen (ironisch, versteht sich) – wirklich?!? Sorry, aber wenn du dich in eine Schublade gesteckt fühlst, dann hast du sie selbst aufgemacht.

Politische Korrektheit und daraus abgeleitete Maßnahmen führen nicht selten zu einer ablehnenden Haltung, in deren Kontext gerne Worte wie "Zensur" fallen. Aber politische Korrektheit ist an sich ja nichts Negatives, und das versteht man oft besser, wenn man sich in die Situation eines Betroffenen versetzt. Darauf wollte ich mit meiner Anmerkung hinweisen.
72716.  [05.08.20, 13:44 Uhr]  Tüftl  
@Mario Haßler/72713:
Die wirtschafliche Begründung war in dieser Hinsicht gar nicht als Abwertung gemeint. Ich denke sogar, dass es ein positiver Aspekt des Kapitalismus ist, dass er aufgrund von der potentiellen Zielgruppengröße ein gewisses Mindestmaß an Inklusion bietet. Ich denke allerdings auch, dass der doch umstrittene Schritt, diese Karten zu bannen, nicht gemacht worden wäre, hätte man aufgrund der öffentlichen Kontroverse wirtschaftliche Einbußen erwartet. Aber wie du ganz richtig anmerkst, gibt es keine Möglichkeit, die Motivation definitiv zu bestimmen, und unterm Strich ist sie auch sehr egal. Wenn diese Enscheidung dazu führt, dass bestimmte Personengruppen mehr Spaß an diesem Spiel haben und sich willkommener fühlen, verzichte ich gerne auf 6 von 20.000 Karten.
72717.  [05.08.20, 14:12 Uhr]  DeadHead  
@Mario Haßler/72715:Du hast wohl recht, ich setzte zuviel voraus. (bitte nicht wieder als "Beleidigung" interpretieren)
Das mit der untersten Schublade aufziehen ist ein generelles Problem von mir, ich kann das allerdings nicht abstellen. (Grüße aus dem "Weißen Haus", siehst du, ich kann nicht anderes). Das war jetzt aber wirklich mehr als Abschlußwitz gedacht. ;-)
72718.  [05.08.20, 14:43 Uhr]  Haasolix  
Hallo, ich suche eine grüne oder schwarze Karte um Verzauberungen aus dem Friedhof zurück auf die Hand zu holen. Möglichst für geringe Manakosten. Jemand einen Tipp?
72719.  [05.08.20, 14:52 Uhr]  Mario Haßler     Online-Magic Skype
@Haasolix/72718: Hier dürfte etwas dabei sein...
72720.  [05.08.20, 15:38 Uhr]  Tüftl  
@Haasolix/72718:
Alternativ auch hier
72721.  [05.08.20, 19:35 Uhr]  Haasolix  
@Tüftl/72720:

danke leute
72722.  [07.08.20, 11:18 Uhr]  Lukas M.  
Pappkarten und Politik:-) Wurd auch schon in unserer Gruppe heiß diskutiert.
Aber was anderes, ich will seit längerem einen einsteigerorientierten Beitrag zum Legacy-Format schreiben. Das gestaltete sich nach Rücksprache mit Mario schwieriger als gedacht und jetzt sitze ich ein wenig auf dem Trockenen mit meinen Ideen.
Was würdet ihr denn in so einem Artikel erfahren wollen, wie ist der Kenntnisstand mit Begriffen und was wären eure Erwartungen?
72723.  [07.08.20, 11:52 Uhr]  DeadHead  
@Lukas M./72722:Begriffe ist ein gutes Thema. Sie sollten möglichst klar geschrieben sein, also nicht im "MagicSlang". Ich selbst muß hier bei einigen Beiträgen gewisse Ausdrücke oder vor allem Abkürzungen "googlen". Für Einsteiger kann das sehr nervig sein, wenn man sich einen Beitrag erst mal "übersetzten" muß. Ich hoffe das hilft dir irgendwie weiter. Inhaltlich solltest du hervorheben, das man fast alle Decks bauen kann, vor allem außerhalb des "MegaGames", was es dann auch finanziell ermöglicht.
Gruß
72724.  [07.08.20, 14:06 Uhr]  Teferi   Online-Magic
@Lukas M./72722:
Du solltest wohl am besten davon ausgehen, dass ein Leser absolut keine von diesen Begriffen kennst und er höchstens mal das Wort "Legacy" gehört hat.
72725.  [07.08.20, 16:34 Uhr]  Lukas M.  
Ja, hab schon gemerkt, dass ich da ein wenig vorschnell Kenntnisse vorausgesetzt habe. Ich bin in den letzten Wochen nicht mehr dazu gekommen, den Text weiter zu bearbeiten. Es wird wohl Bei dem Wetterumschwung auch noch ein wenig dauern. Ich habe dieses Mal auch einen höheren Anspruch an mich selbst, nachdem ich mir meinen Beitrag von vor Ewigkeiten angesehen habe.

Ich wünsche auf jeden Fall einen schönen Sommer und hoffe ich bekomme meinen faulen Hintern ein wenig daran gesetzt.
72726.  [08.08.20, 13:51 Uhr]  Midori   Online-Magic
Kartendesignwettbewerb

Aufgabe: Designe eine Karte, die folgende Fähigkeit verwendet.

Absolute (Negative power and/or toughness of this creature becomes positive.)


Regelerläuterung:
- Absolut ist eine statische Fähigkeit, die negative Stärke und/oder Widerstandskraft, einer Kreatur mit dieser Fähigkeit, in den entsprechenden absoluten Wert ändert (Siehe Regel 614.3e im Ausführlichen Regelwerk).

613.4e Schicht 7e: Effekte die negative oder positive Stärke und/oder Widerstandskraft ins Gegenteil umändern werden angewendet.

- Absolut gilt in allen Zonen.


Eindendezeitraum: Bis einschließlich Samstag den 15.08.

Viel Spaß und Erfolg beim Designen.
72727.  [08.08.20, 15:32 Uhr]  Teferi   Online-Magic
@Midori/72726:

Dornen-Rüstkammer {g}

Verzauberung [UC]

Kreaturen, die du kontrollierst, haben absolute Stärke und absolute Widerstandskraft.


72728.  [11.08.20, 9:38 Uhr]  Haasolix  
Hallo Leute, kennt wer ähnliche Karten, wie Commune with the Gods? Wo man Karten von der Bibilothek abwirft und Verzauberungen und kreaturen auf die hand holt.
72729.  [11.08.20, 12:06 Uhr]  zombiemaster  
@Haasolix/72728:

Wohltat des Rhonas (Benefaction of Rhonas) und Gefäß der Entstehung (Vessel of Nascency) sollten passen.

("Abwerfen" kann man in der Terminologie des Spiels nur Handkarten. Karten von der Bibliothek werden einfach auf den Friedhof gelegt, bzw. seit kurzem auch offiziell "gemillt")
72730.  [11.08.20, 12:08 Uhr]  Midori   Online-Magic
@Haasolix/72728:

Es gibt auch noch Einblicke des Kruphix (Kruphix's Insight).
72731.  [11.08.20, 13:06 Uhr]  Teferi   Online-Magic
@Haasolix/72728:
Wenn es auch schwarz sein darf, ist da noch Labor durchstöbern (Ransack the Lab).
72732.  [11.08.20, 16:27 Uhr]  Haasolix  
danke leute für die tips. bin grad dabei mir ein ayula deck mit life of the loam zu bastln.
72733.  [12.08.20, 13:38 Uhr]  zombiemaster  
@Midori/72726:

Spektraler Einfluss {w}{s}

Verzauberung - Aura [UC]

Verzaubert eine Kreatur

Die verzauberte Kreatur erhält -4/-4 und hat Absolut. (Ihre negative Stärke und/oder Widerstandskraft werden positiv.)
72734.  [13.08.20, 14:19 Uhr]  Lofwyr  
Ich weiß nicht, ob das im Bereich der Regelfragen richtig plaziert wäre, deswegen hier in der Plauderecke.

Thema Companion und Turniere.
Man muss doch pro Spiel ansagen und offenlegen, ob man einen Companion als Companion spielt. (z.B. Game 1 spielt man Lurrus aus der Traumhöhle (Lurrus of the Dream Den) als Companion und Game 2 sideboardet man andere Karten, wobei er nicht mehr als Companion infrage kommt)

1. Wenn man vergisst, ihn Game 2 als Companion anzusagen, ihn aber offen liegen lässt, kann der Gegner dann darauf pochen, dass er nicht gespielt wird?

2. Darf man ihn (oder sein Sideboard) offen liegen lassen?
z.B. man sagt ihn als Companion Game 2 nicht an, lässt ihn aber offen liegen (aus taktischen Gründen). Könnte das Konflikte geben?
72735.  [13.08.20, 17:09 Uhr]  Mario Haßler     Online-Magic Skype
@Lofwyr/72734: Letztlich hat so etwas der Turnierleiter zu klären. Eine strenge Auslegung der Unterregeln zu Regel 103.2 im Ausführlichen Regelwerk, die das Prozedere bei Spielstart beschreiben, legt die folgenden Antworten nahe:

1. Ja. Der Gefährte ist anzusagen, nachdem man das Sideboard beiseite gelegt hat. Es genügt nicht, ihn offen herumliegen zu haben.

2. Das Sideboard und der Gefährte, falls er nicht genutzt wird, werden zu Spielbeginn "beiseite gelegt". Da hier nicht ausdrücklich von verdeckt die Rede ist, dürfen diese Karten auch offen beiseite gelegt werden. Gemäß den Turnierregeln wird das Sideboard zu Spielbeginn verdeckt präsentiert. Da ein Spieler jedoch verdeckte Informationen preisgeben darf, solange dies nicht durch Regeln untersagt ist, spricht auch von dieser Warte aus nichts dagegen, diese Karten offen beiseite zu legen.
72736.  [13.08.20, 18:13 Uhr]  Midori   Online-Magic
@Lofwyr/72734 & @Mario Haßler/72735:

Zu 2.) Dabei ist anzumerken, dass das Preisgeben von verdeckten Information dennoch kommuniziert werden sollte. Denn obwohl dies erlaubt ist, kann man hier den Gegenspieler und ggf. sich selbst in unangenehme Situationen bringen, da es deinem Gegner von sich aus nicht erlaubt ist, an deine verdeckten Informationen zu gelangen (z.B. in deine Hand spicken oder beim Mischen deine Bibliothek zu durchstöbern). Legst du dein Sideboard also einfach beiläufig offen hin ohne dies weiter zu kommentieren, ist dein Gegner angehalten dessen Karten nicht anzusehen, dich darüber zu Informieren und/oder ggf. sogar einen Schiedsrichter einzuschalten. Letzteres kann zu Verwarnungen oder Strafen führen, da ein Betrugsversuch im Raum steht (und ich glaube diese Form von Betrug wird relativ hart sanktioniert). Ich bezweifle, dass dies das Risiko wert ist.
72737.  [15.08.20, 17:04 Uhr]  DeadHead  
Hallo
"Inhalt:

1 Zendikars Erneuerung-Künstlerkarte
1 Standardland mit großflächiger Illustration aus Zendikars Erneuerung
6 thematisch zusammenhängende häufige und weniger häufige Karten aus Zendikars Erneuerung
1 echter Hingucker aus Zendikars Erneuerung
2 Karten der Wildcard-Seltenheit aus Zendikar Rising
1 seltene oder sagenhaft seltene Karte aus Zendikars Erneuerung
1 Premiumkarte aus Zendikars Erneuerung
garantiert
1 Spielsteinkarte, Werbekarte oder Karte aus der Liste
"
Das ist der neue Inhalt eines Boosters. Weiß jemand was "Wildcard-Seltenheit ist? Ich kenne sowas nur Online???
72738.  [15.08.20, 18:51 Uhr]  DeadHead  
Jo. Habs selbst rausgefunden. Wildcards können Karten aller Seltenheitsstufen sein.
Hört sich doch nach deutlich mehr Inhalt an und weniger "Altpapier". Diese SetBoosters könnten ein Anreiz sein ein Display für einen Draftabend zu kaufen. Naja schau ma mal.
72739.  [15.08.20, 22:54 Uhr]  zombiemaster  
@DeadHead/72738:

Witziger Weise sind diese Set-Booster genau als alternative für die altgewohnten sogenannten Draft-Booster gedacht, damit Nicht-Drafter, die Packungen aus Spaß am öffnen kaufen oder ihre Sammlung erweitern wollen, zufriedener seien.
72740.  [15.08.20, 23:57 Uhr]  DeadHead  
@zombiemaster/72739:Ja, dennoch würden die mich mehr reizen, sind aber auch teurer, was mir den Reiz dann auch schon wieder nimmt.
72741.  [20.08.20, 12:25 Uhr]  Midori   Online-Magic
Kartendesignwettbewerbbewertung

Die Aufgabe diese Runde war eine Karte mit der Fähigkeit “Absolut” zu erstellen. Eine Fähigkeit die Stärke und Widerstandskraft stets als absoluten Wert wertet.



Dornen-Rüstkammer von Teferi

Der Regeltext dieser Karte müsste lauten:

“Kreaturen, die du kontrollierst, haben Absolut.”

Bei Absolut handelt sich nicht um ein Schlüsselwort wie Kämpfen oder Sterben, sondern um eine Schlüsselwort-Fähigkeit, die für eine statische Fähigkeit steht, wie auch in der Aufgabenbeschreibung erwähnt.

“Regelerläuterung:
- Absolut ist eine statische Fähigkeit, die negative Stärke und/oder Widerstandskraft, einer Kreatur mit dieser Fähigkeit, in den entsprechenden absoluten Wert ändert (...)."

Funktional macht die Karte jedoch genau das, was sie mit dem korrekten Kartentext machen würde. Das Design der Karte ist jedoch viel zu Grundlegend um groß etwas bewerten zu können. Die Farbe macht Sinn, doch die Fähigkeit selbst war so Designt, dass jede Farbe gepasst hätte. Der Name Dornen-Rüstkammer lässt mich an Dornenpanzer (Armor of Thorns) denken, vermittelt mir aber nicht warum Kreaturen mit weniger als 0 Stärke/Widerstandskraft profitieren. Hier wäre wohl ein anderes Konzept und Anekdotentext angebracht gewesen. Vielleicht irgendetwas in Richtung Überlebensinstinkt oder Lebenswille.

Zwar passt die Farbe Grün im Sinn von Anti-Schwarz (Anti - -X/-X), so gibt es nur sehr wenig grüne Karten die von Dornen-Rüstkammer profitieren. Die wirklich bösen Kombos ermöglichen schwarze Karten wie Toxische Sintflut (Toxic Deluge), Zenit der Schwarzen Sonne (Black Sun's Zenith) und Verstümmeln (Mutilate) sowie blaue Karten wie Gesang der Skiffsänger (Chant of the Skifsang) und Meishin, der Gedankenkäfig (Meishin, the Mind Cage). Grün hat vermutlich sogar die wenigsten Karten, die mit Absolut gut funktionieren.



Spektraler Einfluss von zombiemaster

Spektraler Einfluss ist mechanisch eine seltsame Karte, handelt es sich doch um einen schlechten Pump-Spruch als auch um schlechtes Removal (außer die verzauberte Kreatur hat genau 4 Widerstand). Der Flavor passt jedoch hervorragend, geisterhafter Einfluss der lebende Kreaturen schwächt und sie ggf. sogar über die Grenze ins Unleben schubst. Ein Anekdotentext wäre aber auch hier nett gewesen.

Viel spielbarer wird die Karte dadurch aber nicht, hat sie doch auch noch die typische Schwäche von Auren. Sie bringt uns allerdings eine weitere Endloskombo mit unseren Lieblingsdruiden für unendlich Mana und einer unendlich starken Kreatur.



Die beiden beitrage waren dieses mal sehr Basic. Zu viel für meinen Geschmack. Ich hätte mir funktional etwas mehr Komplexität im Zusammenspiel mit der Mechanik gewünscht.
Sieger dieser Runde ist „zombiemaster“
Sein Beitrag hat zum einen die Fähigkeit verwendet und zum anderen passt der Flavor der Karte besser.

Wie immer hier noch mein Beitrag zum Thema und ein Beispiel für komplexere Spielereien mit Absolut:

Trick Question Sphinx {1}{b}{b}{b}

Creature – Sphinx (Mythic)

Flying

Absolute (Negative power and negative toughness of this creature become positive.)

Creatures get -1/-0 for each creature with absolute on the battlefield.

{1}: Target creature gains absolute until end of turn.

{1}{b}: Target creature loses all abilities until end of turn.
[-2/5]

Gratulation an den Sieger und ich freue mich schon auf die nächste Runde des KDW.
72742.  [20.08.20, 14:23 Uhr]  Teferi   Online-Magic
@Midori/72741:
Ich hatte sowieso das Problem, wie man so eine Fähigkeit wie Absolut vom Flavor her begründen will. Auch in deiner Beispielskarte ist es eigentlich nur eine mathematische Spielerei. Aber von Flavor sehe ich keine Spur.
Deshalb war auch mein Beitrag, vielleicht auch der von zombiemaster, so grundlegend.

Ich habe die Karte so formuliert, weil mich bei der Regelerläuterung das "und/oder" gestört hat. Ändert sie also immer Stärke und Widerstandskraft ins positive? Oder ist es manchmal die Stärke und manchmal die Widerstandskraft?
Vielleicht wäre es klarer gewesen (zumindest vom mathematischen Standpunkt), wenn es so formuliert worden wäre:

"Absolut ist eine statische Fähigkeit, die Stärke und Widerstandskraft einer Kreatur mit dieser Fähigkeit in den entsprechenden absoluten Wert ändert (...)."
72743.  [20.08.20, 15:28 Uhr]  Mario Haßler     Online-Magic Skype
@Midori/72741, @Teferi/72742: Dazu kommt, dass man vermutlich in weitere Probleme wie die Unendlich-Kombo mit Aufopferungsvoller Druide (Devoted Druid) (die bei allen drei Vorschlägen möglich ist) gerät, wenn man einer beliebigen Kreatur Absolut geben kann. Als Gedankenspielerei sollte es daher fix an eine Kreatur gebunden sein (was allerdings dem Wunsch nach Komplexität entgegensteht) – im "echten" Magic wird es so etwas vermutlich erst gar nicht geben.
72744.  [20.08.20, 16:11 Uhr]  Midori   Online-Magic
@Teferi/72742:
Die Beispielkarte legt tatsächlich mehr wert auf mechanische Tiefe als auf Flavor. Keine Spur ist finde ich allerdings übertrieben, da die Trickfrage sich hier ziemlich eindeutig auf die Kampfphase bezieht.
Du musst eine Mechanik ansich nicht zwangsläufig erklären, aber die Karte selbst sollte schon irgendwie Sinn machen. Und ich denke da schneidet zombiemasters Beitrag besser ab.

Was die Regelerläuterung angeht gebe ich dir recht. Das und/oder ist nur unnötig verwirrend, was sich letztendlich auch im Erinnerungstext meiner Beispielkarte wiederspiegelt.

@Mario Haßler/72743:
Von welchen anderen Problemen redest du? Ich kam nur auf drei Karten mit denen eine (einfache) Endloskombo mit Absolut möglich ist. Davon erscheint aber nur Aufopferungsvoller Druide (Devoted Druid) kompetitiv brauchbar, da die anderen beiden Karte schlicht zu teuer sind. Auch ist anzumerken, dass Absolut allein mit diesen Karten nicht ausreichend ist, da ihre Widerstandskraft (vor Anwendung von Absolut) unter 0 sein muss, ehe man die Kombo startet, da die Kreatur sonst stirbt, sowie ihr Widerstand, durch ausreichend -1/-1-Marken, auf 0 fällt. Somit ist lediglich zombiemasters Beitrag in der Lage eine zwei-Karten-Endloskombo mit Aufopferungsvoller Druide (Devoted Druid) zu erzeugen.

Wenn es um das Powerlevel geht, sehe ich persönlich keine Probleme mit Absolut (Aber vielleicht übersehe ich hier etwas). Ich könnte mir aber vorstellen, dass es für einige Leute unintuitiv ist, wie Stärke und Widerstand zusammen mit Absolut berechnet werden.
72745.  [20.08.20, 16:39 Uhr]  Mario Haßler     Online-Magic Skype
@Midori/72744: Mindestens mal noch diese hier – oder kurz: vieles, worüber sich auch Magical Hacker freuen würde ;-). Es gibt womöglich noch weitere, aber sich entsprechende Suchen auszudenken, ist bei einer tatsächlich ja doch nicht existierenden Fähigkeit wenig sinnvoll.

Was das Überschreiten der 0 angeht, hast du natürlich Recht, das habe ich nicht bedacht. (Aber immerhin haben drei der mit meinem Link gefundenen Kreaturen das Problem nicht.)
72746.  [20.08.20, 16:48 Uhr]  Midori   Online-Magic
@Mario Haßler/72745: Zwei.
72747.  [20.08.20, 17:11 Uhr]  Mario Haßler     Online-Magic Skype
@Midori/72746: Ja, bei der Schmelzsteinraupe (Flowstone Hellion) habe ich's wieder verpeilt...
72748.  [20.08.20, 17:17 Uhr]  Teferi   Online-Magic
@Midori/72744:
Ich hatte auch gar nicht vor, an deiner Entscheidung zu rütteln.

Wenn man eine Mechanik mit einem Namen erfindet, sollte der Name Flavor haben. Im originalen Magic fallen mir nur Kumulative Versorgung, Grenzwert und Farbwert ein, die keinen Flavor im Namen haben. Sie sagen dem Spieler aber auf jeden Fall, worum sich die Mechanik dreht. Absolut ist aber ein mathematischer Begriff, der auch nicht jedem ein Begriff ist (denke ich mir jedenfalls). Und die wissen dann nicht, und verstehen es auch nicht so leicht, was diese Mechanik überhaupt macht.

Die Trickfrage ist in der Kampphase von Bedeutung. Richtig. Aber auch, wenn sonstwie die Stärke oder Widerstandskraft von Bedeutung sind. Zum Beispiel beim Kämpfen.
Mir fällt aber noch eine Frage ein: Ist deine Sphinx jetzt -2/5 oder 2/5? Könnte sie also den Skarrgischen Grubengammler oder den Nebelschreiter (Fogwalker) blocken? Wenn sie nämlich -2/5 ist kann sie nur letzteren blocken. Wenn sie 2/5 ist nur ersteren.
72749.  [20.08.20, 18:19 Uhr]  Midori   Online-Magic
@Teferi/72748:
Q:"Könnte sie also den Skarrgischen Grubengammler oder den Nebelschreiter (Fogwalker) blocken?"
A: Ja. Absolut ändert negative Stärke und Widerstandskraft in einen positiven Wert. Hat die Sphinx die Fähigkeit Absolut, ist sie mindestens 3/5 (sie erhält durch ihre statische Fähigkeit mindestens -1/-0). Ungeachtet davon, kann sie praktisch jede Kreatur dank ihrer zweiten aktivierten Fähigkeit blocken.
72750.  [20.08.20, 18:53 Uhr]  Teferi   Online-Magic
@Midori/72749:
Also hat sie zeitgleich eine höhere Stärke als 1 und eine niedrigere. Diese Mechanik würde also für reichlich viele erhobene Augenbrauen sorgen.
72751.  [23.08.20, 14:44 Uhr]  zombiemaster  
Kartendesignwettbewerb

Entwerft einen Mox, also ein Artefakt mit umgewandelten Manakosten von 0, welches auf auf irgendeine Weise und/oder unter bestimmten Bedingungen durch tappen Mana erzeugt.

Die Spielstärke sollte irgendwo zwischen Tantalitmox (Mox Tantalite) und Chrommox (Chrome Mox) liegen.

Einsendeschluss ist bis einschließlich 30.08.
72752.  [23.08.20, 16:51 Uhr]  Teferi   Online-Magic
@zombiemaster/72751:

Quarzmox {0}

Artefakt [R]

Bonus {X}

Wenn der Quarzmox ins Spiel kommt, bestimme für jedes Mana, dass beim Wirken bezahlt wurde, eine Farbe.

{tap}: Erzeuge ein Mana einer bestimmten Farbe oder {f}.
72753.  [24.08.20, 0:03 Uhr]  Jekamiko   
@zombiemaster/72751:

Gilded Mox {0}

Artifact (M)

When Gilded Mox enters the battlefield, each opponent may search their library for a basic land card, put that card onto the battlefield. Then each player who searched their library this way shuffles it.

{tap}: Add one mana of any color
72754.  [27.08.20, 1:02 Uhr]  Midori   Online-Magic
@zombiemaster/72751:

Mox Amethyst {0}

Legendary Artifact (Mythic)

{tap}: Add one mana of any color. Spend this mana only to cast your first spell this turn. Spells you cast this turn cost {2} more to cast. (This effect doesn’t affect the cost of a spell you are currently in the process of casting.)
72755.  [27.08.20, 15:20 Uhr]  saruck  
hallo hab mal ne frage hab mir vor 2 tagen ein rein weißes deck erstellt und wollte fragen ob es noch so ähnliche karten gibt wie den champion des sprengels

danke
72756.  [27.08.20, 15:21 Uhr]  saruck  
menschen deck sry
72757.  [27.08.20, 15:37 Uhr]  Midori   Online-Magic
@saruck/72755:
Ich glaube du meinst Thalias Leutnant (Thalia's Lieutenant).
72758.  [27.08.20, 16:02 Uhr]  saruck  
ah sehr gut der passt richtig gut in das deck danke

gibt es noch mehr von denen oder nur die 2 mit günstigen mana kosten?
72759.  [27.08.20, 20:13 Uhr]  Kai Steiner   
@saruck/72758:Hab da vor 2 Jahren eins gebaut. Guck mal hier
72760.  [28.08.20, 7:54 Uhr]  saruck  
danke euch für die vielen tipps
72761.  [28.08.20, 9:57 Uhr]  Mario Haßler     Online-Magic Skype
@saruck/72755: Inspiration bekommst du auch mithilfe der Such- und Filterfunktionen in der Decklisten- und Kartenkombo-Sammlung – unter anderem dafür ist sie schließlich da.
72762.  [02.09.20, 11:30 Uhr]  Teferi   Online-Magic
In Zendikar Rising kommen zwei Schlüsselwörter wieder (Bonus und Landung). Es gibt aber auch ein neues Schlüsselwort. Nämlich die Abenteurergruppe (engl. party). Dies ist (ähnlich wie historisch) eine Möglichkeit, diverse Typen zusammenzufassen. Eine Abenteurergruppe besteht aus jeweils einem Krieger, Zauberer, Kleriker und Räuber.

Darüber hinaus gibt es wohl einige Zauber, aber auch Länder, bei denen links unten noch eine Textbox von einem Land aufgedruckt ist. Ich denke mal, dass man sich allgemein entscheiden kann, ob man den großen Teil nutzen will oder das Land, was dazu aufgedruckt ist. Dies dürfte auf jeden Fall bei Landung helfen.

Außerdem hat Wizards veröffentlicht, wie das 2021 Release Schedule aussieht.
Von daher geht es erst nach Kaldheim, dann kommt ein Timespiral Remastered, dann geht es nach Strixhaven, dann gibt es "Dungeons & Dragons - Adventure in the Forgotten Realm", "Modern Horizons 2" und "Innistrad Werewolves" und "Innistrad Vampires".
72763.  [02.09.20, 12:04 Uhr]  Mario Haßler     Online-Magic Skype
@Teferi/72762: Danke für die Info. Die kleinen Länder-Hinweise auf manchen Karten unten links weisen darauf hin, dass es sich um eine doppelseitige Karte mit der entsprechenden Rückseite handelt. Ich vermute, dass man sich beim Ausspielen entscheiden kann, welche Seite man spielt oder wirkt. Das hilft nicht nur bei Landung, sondern geht auch endlich das Problem der unspielbaren Hand durch Länderflut oder Ländermangel an.

Leider ist die Kartenvorschau noch nicht verfügbar ("Access denied")...
72764.  [02.09.20, 12:25 Uhr]  Teferi   Online-Magic
@Mario Haßler/72763:
Ja stimmt. An doppelseitige Karten habe ich gar nicht gedacht. Aber es trifft wohl zu, wie man hier sehen kann.
72765.  [02.09.20, 12:53 Uhr]  Mario Haßler     Online-Magic Skype
@Teferi/72764: Oder hier.
72766.  [02.09.20, 15:03 Uhr]  Teferi   Online-Magic
@Mario Haßler/72765:
Richtig. Da habe ich noch gar nicht geschaut.
Mir ist da bei diesen Doppelländern etwas aufgefallen. Zum einen sind es ja alles Pathways. Zum anderen dieses: Das Wort davor besteht aus zwei Bestandteilen. Der zweite Bestandteil ist aber auf beiden Seiten gleich.

Was ich aber vorhin vergessen habe: In Zendikar Rising wird es keine Verbündeten geben. Irgendwie finde ich das doch ein wenig enttäuschend.
72767.  [05.09.20, 11:09 Uhr]  Apoplexus  
Vll. doofe Frage aber ich stelle sie dennoch.
Ich habe bisher im Format standard gespielt und wuerde nun im Format mein glueck versuchen.
Der einzigste Unterschied liegt darin dass ich mehr Karten im Stapel haben darf solange ich es noch selbst mischen kann. Gibt es mehr unterschiede? Die allermeisten Karten die im Standart zugelassen sind kann ich auch im Modern spielen, oder?
72768.  [05.09.20, 12:55 Uhr]  Midori   Online-Magic
@Apoplexus/72767:
Zwischen Modern und Standard gibt es im Prinzip nur zwei Unterschiede.
1.) Die zugelassenen Editionen.
2.) Die Liste an verbotenen Karten.

In Modern sind alle Karten, aus Editionen, die seit der 8.Edition Standardlegal waren, erlaubt (sofern sie nicht auf der Liste der Ausgeschlossenen Karten sind). Zusätzlich sind die Karten aus den Modern Horizons Editionen erlaubt.

Ansonsten sind Standard und Modern identisch, wenn es um Deckbau und Regeln geht.
72769.  [09.09.20, 15:50 Uhr]  Midori   Online-Magic
Mit Zendikar Risining kommt eine neue Regel, die besagt, dass eine Kopie eines bleibende-Karten-Zauberspruchs als Spielstein ins Spiel kommt. Erkennbar im Erinnerungstext von "Totally not a Kamigawa Dragon" und Lithoform Engine.
72770.  [09.09.20, 16:50 Uhr]  Teferi   Online-Magic
@Midori/72769:
Ist das wirklich eine neue Regel?
Bleibende-Karten-Zaubersprüche müssen ja als bleibende Karten irgendwie ins Spiel kommen. Und da es sich um Kopien handelt, müssen sie dann auch Spielsteine sein. Auch, wenn eine bleibende Karte kopiert, ist die Kopie ein Spielstein.
Der Erinnerungstext ist zwar vielleicht neu und die explizite Aussage, dass bleibende-Karten-Zaubersprüche kopiert werden, ist vielleicht neu, aber das ist doch einfach eine Umsetzung der bisherigen Regeln(zumindest kommt es mir so vor).
72771.  [09.09.20, 17:28 Uhr]  Mario Haßler     Online-Magic Skype
@Teferi/72770: Ich glaube, es ist schlicht neu, dass Bleibende-Karten-Zaubersprüche kopiert werden können (das ging bislang nur mit Spontanzaubern und Hexereien), insofern braucht es eine Regel dazu.
72772.  [11.09.20, 14:42 Uhr]  zombiemaster  
@zombiemaster/72751:
Bewertung des KDW

@Teferi/72752:
Quarzmox

Diese Karte liegt definitiv über dem Niveau vom Chrommox (Chrome Mox).
Der Grund ist einfach, dass es sich beim wirken ohne Bonus um eine bleibende Manaquelle ohne Kosten oder Nachteile handelt. Damit liegt er ziemlich sicher auf dem Niveau der ursprünglichen Moxe und müsste auch entsprechend in den Verbotslisten aller Formate behandelt werden.


@Jekamiko/72753:
Gilded Mox

Der Manaschub wird hier durch ein zusätzliches Land für alle anderen Spieler ausgeglichen, was den für Moxe typischen Tempovorteil zumindest langfristig aufhebt.
Natürlich kann diese Symmetrie durch Leoniden-Schlichter (Leonin Arbiter), Schatten des Zweifels (Shadow of Doubt), Abwürgen (Stifle) oder ähnlichem gebrochen werden, was jedoch die Verwendung jener doch relativ spezifischen Karten, welche zurzeit schwankend bis selten gespielt werden, vorraussetzt.

Fair gespielt erwirtschaftet er einen Kartennachteil und wäre daher vermutlich für viele Decks keine Option.

Wie könnte er unfair gespielt werden?
Combo-Decks um Ranken der Pein (Tendrils of Agony), Sachkunde (Show and Tell), Goryos Rache (Goryo's Vengeance), Bis zum Erbrechen (Ad Nauseam) oder ähnliche freuen sich definitiv über Manaquellen, die weder Voraussetzungen noch zusätzliche Rescourcen benötigen, würden sich aber mit Gilded Mox eventuell auch der Gefahr von Neutalisation (z.B. Dämmerzustand (Daze) oder Wirrsturm (Flusterstorm)) oder Kreaturenentsorgern (z.B. Schwerter zu Pflugscharen (Swords to Plowshares) oder Behindernde Schwaden (Vapor Snag)) aussetzen.
Ein Auge müsste auch auf diverse Artefakt basierte Decks geworfen werden, die seit dem Verbot des Opalmox (Mox Opal)es im Modern-Format zurückgegangen sind.


@Midori/72754:
Mox Amethyst

Hier wird versucht unfaires Combopotential durch eine effektive Begrenzung auf einen Zauberspruch pro Zug zu unterdrücken. Das dürfte in den meisten Fällen auch gelingen.

Die naheliegendste Option diesem Nachteil zu entgehen, ist den Mox zu nutzen um spielentscheidende, mittel-teure Karten (3 bis 5 Mana) bereits ab der zweiten Runde wirken zu können, eventuell mit Hilfe von "Mana Dorks" und Geister Helfern. Kandidaten hierfür wären beispielsweise Blutmond (Blood Moon), Trinisphäre (Trinisphere), Chandra, Fackel des Widerstands (Chandra, Torch of Defiance), Lukka, Verstoßener der Kupferjacken (Lukka, Coppercoat Outcast)/Polymorph (Polymorph), Teferi, Held Dominarias (Teferi, Hero of Dominaria) oder Gargaroth-Ältester (Elder Gargaroth).

Außerhalb der 60-Karten Formate gibt es einen Haufen Kommandeure, die sich sehr darüber freuen eine Runde früher ins Spiel zu kommen, auch wenn in der selben Runde kein weiterer Zauber mehr gewirkt wird. Hier dürfte der Mox meist ein nahezu strikt besseres Land sein, zumal der Legendenstatus hier keinen Nachteil darstellt.

Desweiteren besteht die Möglichkeit, die gewirkten Zaubersprüche auf den eigenen und den gegnerischen Zug zu verteilen. Auf diese Weise könnte auch die pseudo Einsatzverzögerung umgangen werden.

Möglich wären nicht völlig abwegige Eröffnungen wie:

Zug 1: Gebirge (Mountain) + Kloster-Flinkspeer (Monastery Swiftspear) + Mox Amethyst | + Blitzschlag (Lightning Bolt)
Zug 2: Gebirge (Mountain) + Lavastachel (Lava Spike) | + Boros-Amulett (Boros Charm)
Damit wären insgesamt 14 Schadenspunkte innerhalb der ersten zwei Runden verursacht. Zugegeben, hier wurden 7 Karten eingesetzt, aber die meisten können ohne große Abstriche durch vorhandene Alternativen ersetzt werden. Und selbst wenn Mox Amethyst im späteren Spielverlauf gezogen wird, so ist er immernoch quasi ein Land das Bravour auslöst.

Auch Kontroll-Decks können vom Mox Amethyst profitieren. So können sie bereits nach ihrem ersten Zug einen Gegenzauber (Counterspell) oder gleichwertiges bereithalten. Auch Jace, der Gedankenformer (Jace, the Mind Sculptor) und Teferi, Held Dominarias (Teferi, Hero of Dominaria) können eine Runde früher ausgespielt werden, ohne Deckung aufgeben zu müssen, was gegen schnelle Decks spielentscheidend sein kann.

In beiden Fällen kann Mox Amethyst seine volle Wirkung als Extra-Landdrop ohne viel Anpassung der Listen entfalten.



Die Beiträge von Jekamiko und Midori haben mir beiden sehr gut gefallen, da ich mich aber entscheiden muss, ist Jekamikos Gilded Mox diesmal der Sieger.
72773.  [14.09.20, 15:04 Uhr]  Jekamiko   
@zombiemaster/72772:

Danke für die ausführliche Bewertung und zum Sieg.

Nächste Runde
Designe ein Land mit der Seltenheitsstufe (M), welches aktuell gedruckt werden könnte.
Einsendeschluss 23.09.20 einschliesslich.
72774.  [14.09.20, 17:53 Uhr]  Teferi   Online-Magic
@Jekamiko/72773:

Sklavenmarkt

Legendäres Land (M)

Wenn der Sklavenmarkt ins Spiel kommt, bestimme einen Kreaturentyp.

{tap}: Erzeuge {f}.

{tap}: Erzeuge zwei Mana in einer beliebigen Kombination von Farben. Verwende dieses Mana nur, um einen Kreaturenzauber des bestimmten Typs zu wirken. Aktiviere diese Fähigkeit nur, wenn du drei oder mehr andere Länder kontrollierst.


72775.  [17.09.20, 19:08 Uhr]  Midori   Online-Magic
@Jekamiko/72773:

Oracle's Auditorium

Land (M)

You may look at the top card of your library at any time.

{tap}: Add {f}.

{tap}: You may cast the top card of your library. Costs to cast a spell this way are doubled.


Regelerläuterung:
- Die letzte Fähigkeit von Auditorium des Orakels verdoppelt die Gesamtkosten um einen Spruch zu wirken. Zum Beispiel: Einen Blitzschlag (Lightning Bolt) zu wirken kostet "{r}{r}"; Verlockung der Möglichkeiten (Thrill of Possibility) kostet "{2}{r}{r}, wirf zwei Karten ab"; entscheidest du 2 Lebenspunkte für {r/p} zu bezahlen, kostet Bauchschuss (Gut Shot) "bezahle 4 Lebenspunkte", andernfalls kostet er "{r}{r}"; ein Blitzschlag (Lightning Bolt) kostet "{4}{r}{r}" wenn Trinisphäre (Trinisphere) im Spiel ist; ein Myr-Vollstrecker (Myr Enforcer) kostet "{12}", wenn du ein Artefakt kontrollierst; entscheidest du eine Meervolk-Karte vorzuzeigen, kostet Meister der Silberkiemen (Silvergill Adept) "{2}{b}{b}, zeige zwei Meervolk-Karten von deiner Hand vor", andernfalls kostet er "{8}{b}{b}"; ein Memnit (Memnite) kostet "{0}".

- Du kannst mit der letzten Fähigkeit von Auditiorium des Orakels keine Karten wirken, die keine Kosten haben.
72776.  [18.09.20, 7:05 Uhr]  zombiemaster  
@Midori/72775:

Wie verhält es sich, wenn ich zum Beispiel Flugstunde (Fling) wirke? Die Stärke welcher geopfertzen Kreatur wird zur Bestimmung des Schadens betrachtet?
72777.  [18.09.20, 13:59 Uhr]  Midori   Online-Magic
@zombiemaster/72776:
In dem Fall entspricht der Schaden der Gesamtstärke beider geopferten Kreaturen. Ähnlich verhält es sich bei anderen Eigenschaften von Karten die über die Kosten bestimmt werden. Sollte dies nicht möglich sein, weil ein Effekt einen Wert setzt (ähnlich wie beim Duplikant (Duplicant)) dann wird dieser Wert zum letzten Wert der über die Kosten bestimmt wurde (da kosten in beliebiger Reihenfolge bezahlt werden können, bestimmt praktisch der Wirker den Wert).

Ich bin mir allerdings nicht 100% sicher, wie mein Land mit Faustrecht (Primitive Justice) interagiert.

Stand: 20.09.20, 15:19 Uhr  
 
    

Mitplaudern:

Lesen erlaubt – zum Mitplaudern bitte anmelden oder registrieren!

(Tipp: Fragen zu Magic-Regeln, Begriffen, Spielmechanismen oder Verständnisfragen zu Karten kannst du auch ohne Anmeldung im Bereich "Fragen und Antworten" stellen.)


zurück zur Startseite
Werbung *** Magic: Double Masters - Jetzt bestellen bei www.miraclegames.de ***