derzeit online: 58 Besucher und keine registrierten Benutzer

Plauderecke (Pinnwand)

 Informationen zu RSS-Feeds

Hier können registrierte Benutzer nach Belieben miteinander quatschen oder Informationen, Gerüchte und Meinungen austauschen. Man kann z. B. auf wichtige Termine hinweisen oder Mitspieler suchen, ebenso sind hier Diskussion zu aktuellen und zukünftigen Magic-Editionen am richtigen Platz. Sämtliche Beiträge erscheinen in schlichter chronologischer Reihenfolge (ältester zuerst, letzter Beitrag ganz unten) und werden automatisch nach 8 Wochen gelöscht (diese Zeitspanne kann sich in Zukunft ändern).

Zeige nur Beiträge nicht älter als  

Tipp: Wenn du schmökern willst, z. B. um zu sehen, ob jemand aus deiner Nähe Spielpartner sucht, solltest du die Zeitspanne so groß wie möglich wählen.


 ⇓ ⇓ ⇓⇓ ⇓ ⇓  ⇑ ⇑ ⇑⇑ ⇑ ⇑
72789.  [19.10.20, 11:02 Uhr]  saruck  
hi hab ne frage wenn ich mit dem nessian boar angreife muss der gegner mit allen kreaturen blocken oder nur solange bis er die 6 leben zusammen hat um ihn zu zerstören?
72790.  [19.10.20, 11:29 Uhr]  Mario Haßler     Online-Magic Skype
@saruck/72789:

1. "Alle Kreaturen, die den Nessischen Eber blocken können, tun dies." Da steht nichts von Stärke oder Widerstandskraft (nicht "Leben")...

2. Zitat: "Bitte benutze diese Seite nicht für Regelfragen – dafür ist der Bereich 'Fragen und Antworten' gedacht!"
72791.  [20.10.20, 14:40 Uhr]  zombiemaster  
@zombiemaster/72782:
Bewertung des KDW


@Midori/72783:
Forlorn Ruins // Immortal Well

Ich denke die Spielstärke von Forlorn Ruins // Immortal Well ist am Besten anhand der Rückseite zu bemessen. So werden Oboro, Palast in den Wolken (Oboro, Palace in the Clouds) und Steinplatten von Trokair (Flagstones of Trokair) in manchen Decks - vor allem im Kommandeur Format - gespielt, in denen sie keine oder nur minimale Synergie aufweisen, da sie gegenüber den entsprechenden Standardländern meist virtuell keinen Nachteil haben. Entsprechend würde auch dieser Land Zyklus sofort Einzug in die meisten farblich passenden Kommandeur Listen finden, da "colour fixing" hier besonders relevant ist, auch wenn es als getapptes Land kommt, zumal hier auch die Option auf direkt verfügbares Mana besteht. Auch die Marken-Fähigkeiten können in diesem Format zum Einsatz kommen, da Spiele sich oft in die Länge ziehen und so ziemlich jedes Deck Manabeschleuniger enthält.

In Limited-Formaten würde man sie spielen sobald man mindestens zwei der drei jeweiligen Farben ohnehin verwendet. Eventuell fügt man noch ein oder zwei Manaquellen der dritten Farbe hinzu, nur um im späten Spiel von den Marken gebrauch machen zu können.

Für 60-Karten-Constructed (abgesehen von einem etwaigen Standardformat) dürften sie weniger geeignet sein. Decks sind hier zu sehr auf Geschwindigkeit aus um getapptes Mana zum "fixing" zu benutzen, oder zu sehr auf Kartenvorteil um im späten Spiel 5 bis 8 Mana für ein Schlüsselwort ausgeben zu wollen. Im Standardformat würden sie vermutlich neben anderen Landzyklen gespielt werden, da erfahrungsgemäß selbst Gildeneingänge neben Schockländern hier Verwendung fanden.


@Teferi/72788:
Elvaron, der Starke // Lugar, der Kenner

Sowohl Elvaron, der Starke, als auch Lugar, der Kenner, sind sowohl vom eigenen Deckbau, als auch dem des Gegner's abhängig.

Elvaron setzt vorraus, dass der Gegner möglichst viele, möglichst starke Kreaturen im Spiel hat. Er bringt jedoch von sich aus keine Form von Evasion mit, weshalb jene Kreaturen ihn einfach blocken können. Tötet er eine Kreatur auf diese Weise im Kampf, so sinkt seine Widerstandskraft und er kann an ihm zuvor zugefügten Schaden sterben. Selbiges passiert auch ohne Schaden, sollte sich zu einem Zeitpunkt keine gegnerische Kreatur auf dem Feld befinden. Kreaturenstärkende Karten sind also für ihn wichtig.

Lugar kann hingegen mit Karten, die ihm Trampelschaden oder Flugfähigkeit verleihen nichts anfangen. Er will, dass man möglichst viele Handkarten aufgebraucht hat bevor er ausgespielt wird, während der Gegner noch einiges an Pappe zwischen den Fingern hält. (Zumindest nehme ich an, dass die Differenz an Handkarten gemeint ist, da hier ein wichtiger Teil des Satzes fehlt. Theoretisch wäre auch die Differenz an Karten im Friedhof oder der Bibliothek denkbar.) Zieht man viele günstige Spontanzauber, so kann man dies eventuell im gegnerischen Endsegment wiederholen.

Ich kann mir nur schwer ein Deck vorstellen, welches vom Aufbau her beide Seiten als synergistisches Element integrieren würde. Das nimmt der Idee einer modalen doppelseitigen Karte die situative Vielseitigkeit und wird zu einer Entscheidung im Deckbau, die auch zwei getrennte Karten hätten erfüllen können.

Darüber hinaus sind die Beinamen etwas plump gewählt und die Beziehung der beiden Charaktere nicht einmal angedeutet.





Wie aus der Bewertung bereits zu erahnen ist, geht diese Runde an Midori's Forlorn Ruins // Immortal Well.
72792.  [03.11.20, 16:55 Uhr]  Midori   Online-Magic
Kartendesignwettbewerb
Nach langen überlegen, leite ich die nächste Runde des KDW ein. Die Aufgabe ist so simpel wie sie nur sein kann. Designe eine Magic-Karte. Die Bewertung wird demnach auch so subjektiv wie denkbar sein, da ich vermutlich keinerlei übereinstimmenden Kriterien miteinander vergleichen kann. Technisch gesehen könnte man also sagen, die Aufgabe lautet: "Designe eine Karte die dem Bewerter gefällt." Das ist aber in fast jedem KDW sowieso impliziert. :-P

Aufgabe: Designe eine irgendeine Magic-Karte.
Einsendezeitraum: Bis einschließlich 13.11.2020

Viel Spaß und Erfolg bei dieser Runde des KDW. ;-)
72793.  [03.11.20, 22:31 Uhr]  zombiemaster  
@Midori/72792:

Also ich finde die Aufgabenstellung etwas restriktiv. Was, wenn ich zwei Yu-Gi-Oh!-Spielsteine entwerfen will?

Spaß beiseite, hier mein Beitrag:

Magischer Dämpfer {2}

Artefakt [R]

Die maximale Stapelgröße beträgt drei. (Solange drei Zaubersprüche und/oder Fähigkeiten auf dem Stapel liegen, können Spieler keine Zaubersprüche wirken oder Fähigkeiten aktivieren und Fähigkeiten können nicht ausgelöst werden. Falls zu einem Zeitpunkt mehr als drei Zaubersprüche und/oder Fähigkeiten auf dem Stapel liegen, schicke alle außer den untersten drei ins Exil)
72794.  [04.11.20, 10:24 Uhr]  Teferi   Online-Magic
@Midori/72792:
Ich versuche es mal hiermit:

Dirascania, Sammelpunkt des Wissens {2}{b}{b}

Legendäre Kreatur - Mensch, Zauberer
[R]

Immer wenn du eine oder mehrere Karten ziehst, die nicht die erste in deinem Zug ist, lege eine +1/+1-Marke auf Dirascania.

"Wenn ich alles wüsste, wäre ich viel stärker." – Dirascania


[1/1]
72795.  [05.11.20, 21:41 Uhr]  Brancaleone   Online-Magic
@Midori/72792:

Da bin ich auch mal wieder dabei :-)

Slowdown Mage {2}{b}

Bild:
Eine alte Frau mit grauen Haaren, der man ansieht, dass sie schon alles gesehen hat. Sie hebt tadelnd den Zeigefinger, lächelt dabei aber gütig.


Creature - Human, Wizard (UC)

{tap}: Target creature loses haste, first strike and double strike until end of turn.
{X}, {tap}: Counter target spell or ability with converted manacost X.

Patience, my dear! It’s not yout turn yet.


[0/1]
72796.  [17.11.20, 2:01 Uhr]  Midori   Online-Magic
Kartendesignwettbewerbbewertung

Diese Runde hat keine besonderen Einschränkungen, ausser das es eine Magic-Karte sein muss.



Magischer Dämpfer von zombiemaster:

Das ist in der Tat eine Magic-Karte. Gut gemacht.



Dirascania, Sammelpunkt des Wissens von Teferi

Definitiv eine Magic-Karte. Hervorragend.



Slowdown Mage von Brancaleone

Auch hier haben wir es mit einer Magic-Karte zu tun. Ausgezeichnet.



Der Sieger dieser Runde ist zombiemaster, da ich den Beitrag am kreativsten finde, auch wenn ich mit der Art und Weise wie die Funktionalität umgesetzt wurde nicht einverstanden war.

Ich hoffe ihr hattet Spaß an dieser Runde und ich freue mich schon auf die nächste Aufgabe.
72797.  [17.11.20, 2:06 Uhr]  Midori   Online-Magic
@Midori/72796:

... Ok vielleicht kann ich noch den einen oder anderen Beiträgen hinzufügen.



Magischer Dämpfer von zombiemaster

Es ist relativ einfach zu sehen was hier der Hintergedanke war; eine Sturm-Hate-Karte. Die Menge an Objekten, die auf dem Stapel liegen können, zu reduzieren, ist wohl eine der effektivsten Möglichkeiten, die zu bewirken. Mit der Umsetzung bin ich jedoch alles andere als einverstanden. So verlangt der relativ kurze Regeltext einen Erinnerungstext, der den Rest der Karte komplett füllt. Die im Erinnerungstext enthaltenen Anweisungen scheinen einerseits nicht Robust und gleichzeitig nicht ausführlich genug. So können theoretisch weitere Sprüche gewirkt und Fähigkeiten aktiviert werden, wenn mehr als drei Objekte auf dem Stapel sind. Aber wenn genau drei Objekte auf dem Stapel sind, können keine Manafähigkeiten aktiviert werden, was zum einem das wirken oder aktivieren des dritten Objekts unnötig umständlich macht, und zum anderem Dorn der Macht (Force Spike), als dritten Zauber auf dem Stapel, in einen Gegenzauber (Counterspell) verwandelt. Auch wird die Karte selbst zu einem situationsabhängigen Gegenzauber, sollte sie spontan ins Spiel gebracht werden (z.B. dank Schimmernder Myr (Shimmer Myr)).

All dies hätte vermieden werden können durch folgenden Oracle-Text:
„Spells and abilities can’t be put onto the stack, while there are a total of three or more spells and/or abilities on the stack.“

Dieser Kartentext erfüllt alle erwünschten Funktionen des Originals ohne störende und unelegante Nebeneffekte zu erzeugen.



Dirascania, Sammelpunkt des Wissens von Teferi

Würde der KDW immernoch dem alten Punkte-Template folgen, wäre die Karte wohl in allen Bereichen 4-5 Punkte. In allen bis auf Spielstärke... So ist Dirascania in praktisch allen Belangen schlechter als Tiefsee-Lauerer (Chasm Skulker) oder gar seiner schwächeren Variante, Sagenschuppen-Coatl (Lorescale Coatl). Aber es geht nicht einfach nur darum, das deine Karte schwächer als Karte XY ist, sondern generell wie wenig Einfluss eine 1/1 Kreatur für 4-Mana hat, die nur schleppend Marken erhält.

Verbesserungsmöglichkeiten gibt es viele, weshalb ich nur einige exklusive Vorschläge aufzählen möchte.
- Reduziere die Manakosten auf {b}.
- Füge die Fähigkeit „{tap}: Draw a card.“ hinzu.
- Ändere die Rarität auf Common und füge die Fähigkeit „Partner“ hinzu.
- Ersetzte Dirascania's Fähigkeit durch die des Sagenschuppen-Coatl (Lorescale Coatl) und ändere die Rarität zu Uncommon.



Slowdown Mage von Brancaleone

Hier sieht es ähnlich wie bei Teferi (der Teilnehmer nicht die Karte) aus. Mit dem Unterschied, dass die Spielstärke hier in die andere Richtung schlägt. Mit Slowdown Mage hat der Kontroll-Spieler ein billigeren Zauberzerplatzer (Spell Burst). Wird der Magier nicht unmittelbar entsorgt, neutralisiert dieser einen Zauber pro Runde, wodurch dem Gegner Zug um Zug Ressourcen entzogen werden, während der Kartenvorteil des Kontroll-Spielers wächst. Auch ist das Neutralisieren von Fähigkeiten viel zu günstig zu haben, da deren umgewandelten Manakosten immer 0 sind. Doch das Hauptproblem ist definitiv das „kostenlose“ neutralisieren von Zaubersprüchen jede Runde.

Die Probleme mit der zweiten Fähigkeit lassen sich relativ leicht lösen:
- Die Fähigkeit zielt nur auf Zaubersprüche und nicht auf Fähigkeiten.
- Die Kosten werden erhöht (z.B. {X}{X}{b}:“ oder {X}{b}, discard a card:“)
- Ersetze das „Neutralisieren“ durch „auf die Hand schicken“.
Letztere Änderung passt auch viel besser zum Flavor der Karte. Doch selbst mit all diesen Änderungen, handelt es sich immer noch um eine ziemlich starke Karte. Die erste Fähigkeit dürfte zwar fast nie Anwendung finden, doch könnte in Ausnahmesituationen wie (z.B. Durch den Durchbruch (Through the Breach) oder Funkenspalter (Embercleave)) nützlich sein.



Am Ergebnis ändert sich allerdings nichts. :-P
72798.  [17.11.20, 21:02 Uhr]  Brancaleone   Online-Magic
@Midori/72797:
Ich habe schon befürchtet, dass meine Karte als zu stark empfunden wird. Für mich lag der Schwerpunkt beim Kontern von ETB-Effekten oder Manafähigkeiten, also genau den Sachen, die normalerweise sehr schnell sehr stark werden und gegen die man kaum etwas machen kann. Es war genau mein Ziel, z.B. die ETB-Fähigkeit in einem Verbündeten-Deck zu countern, und es war auch Absicht, dass das kostenlos passiert. Auch die Fähigkeit von Llanowarelfen (Llanowar Elves) würde ich gerne auf diese Weise countern. Ich könnte mir also eher vorstellen, alle anderen Fähigkeiten meiner Karte zu streichen als gerade diese. Allerdings war ich der Meinung, dass meine Karte dann zu oft eine tote Karte sein würde, deshalb gab ich ihr noch die anderen Möglichkeiten.

Ob das dann zu stark ist oder ein Gamebreaker wäre, kann ich nur begrenzt beurteilen - in meiner Freizeitrunde erscheinen mir eher die genannten Fähigkeiten zu stark, deshalb kam ich ja erst auf die Idee, eine Karte dagegen zu entwerfen. Aber das ist natürlich reines Küchentisch-Magic, wir verfolgen ja nichtmal irgendeine Meta, das geht alles total an uns vorbei. Somit kann ich die Wirkung auf alle anderen Magic-Runden und Formate außerhalb meiner eigenen Runde nicht beurteilen, und da denke ich nicht, dass das zu stark wäre. Aber gut, das ist dann eben ein konkreter Fall und kann nicht verallgemeinert werden. Hat trotzdem Spaß gemacht :-)
72799.  [17.11.20, 22:47 Uhr]  Midori   Online-Magic
@Brancaleone/72798:
In dem Fall genügt dein Design leider nicht den gestellten Anforderungen. Generell lassen sich Manafähigkeiten nicht neutralisieren, da diese nicht den Stapel verwenden und somit nicht als Ziel gewählt werden können. Sie verrechnet praktisch bei Aktivierung, ohne dass ein Spieler Gelegenheit erhält auf sie zu reagieren (siehe Regel 605.3b im Ausführlichen Regelwerk).

Gegen Manafähigkeiten brauchst du etwas wie z.B.:
"Activated mana abilities of non-land permanents cost {1} more to activate."

Nur ETB-Fähigkeiten zu neutralisieren wäre vermutlich kein Gamebreaker, gibt es doch bereits Karten wie Kugel der Erstarrtheit (Torpor Orb) oder Bringerin des Schweigens (Hushbringer), welche die Aufgabe oft besser erfüllen.
Ist deine Karte in der Lage auch LTB oder andere ausgelöste oder aktiverte Fähigkeiten zu neutralisieren, geht die Spielstärke stark nach oben, da du nun auch Sachen wie Sturm-Trigger, Loyalitätsfähigkeiten oder LTB-Trigger von z.B. Seher der Gedankenleere (Thought-Knot Seer) neutralisieren kannst. Ob dadurch daraus ein Gamebreaker wird kann ich nicht sagen. Aber in Formaten wie Historisch oder Kommandeur kann so eine Fähigkeit jede Menge Unfug anstellen.
72800.  [18.11.20, 10:08 Uhr]  Teferi   Online-Magic
@Brancaleone/72798:
Das einzige, was mir z.B. gegen die Llanowarelfen (Llanowar Elves) aber auch z.B. gegen den Sonnenring (Sol Ring) einfällt wäre sowas wie:

"Bleibende Karten, die deine Gegner kontrollieren und die keine Länder sind, können kein Mana erzeugen."
Oder:
"Deine Gegner können keine Manafähigkeiten von Nichtland-bleibenden Karten aktivieren."
72801.  [23.11.20, 14:19 Uhr]  Mario Haßler     Online-Magic Skype
Hinweis:

Die Probleme mit dem Login sind behoben, Anmeldung ist nun wieder möglich. Ich bitte die Unannehmlichkeiten zu entschuldigen.

Mario Haßler
72802.  [25.11.20, 9:47 Uhr]  Mario Haßler     Online-Magic Skype
Ergänzung:

Wer die Funktion "Meine Anmeldung soll automatisch reaktiviert werden, falls sie abläuft." nutzt (siehe Einstellungen), muss sie einmalig neu initialisieren, indem er sich nach einer Anmeldung abmeldet und dann wieder anmeldet.
72803.  [29.11.20, 9:28 Uhr]  Brancaleone   Online-Magic
@Midori/72799:

Ich habe mal versucht, die Karte zu verbessern, sodass sie trotzdem noch ihren Zweck erfüllt.

Slowdown Mage {2}{b}

Bild:
Eine alte Frau mit grauen Haaren, der man ansieht, dass sie schon alles gesehen hat. Sie hebt tadelnd den Zeigefinger, lächelt dabei aber gütig.

Creature - Human, Wizard (R)

{tap}: Target creature loses haste, first strike and double strike until end of turn.
{X}, {tap}: Counter target ability with converted manacost X.
Nonland permanents can't create mana or untap lands.

Patience, my dear! It’s not yout turn yet.



[0/1]

Änderungen:
- Rare
- Nur noch Fähigkeiten können gecountert werden, nicht Sprüche
- Niemand (auch nicht man selbst) kann Nichtland-Quellen für Mana benutzen

Würde das jetzt funktionieren?
72804.  [29.11.20, 21:00 Uhr]  Midori   Online-Magic
@Brancaleone/72803:

Erneut – Fähigkeiten haben keine Manakosten, wodurch deren umgewandelten Manakosten immer 0 sind. {X} würde also quasi immer {0} sein. Der Manaanteil der Aktivierungskosten sollte stattdessen zwischen {1}{b} und {2}{b}{b} liegen. Bedenke dass diese Fähigkeit auch Loyalitätsfähigkeiten und auch eigene negative Fähigkeiten neutralisieren kann.

Auch ist die Formulierung der letzten Fähigkeit nicht korrect. Bleibende Karten erschaffen weder Mana noch lassen diese Länder enttappen. Fähigkeiten tun dies und so muss die Fähigkeit auch formuliert werden.
"Abilities of non-land permanents can't add mana and can't cause lands to untap."

Diese Art Fähigkeit ist zudem eher auf weißen Karten zu finden als auf Mono-Blau.
72805.  [30.11.20, 11:43 Uhr]  Teferi   Online-Magic
@Brancaleone/72803:
@Midori/72804:
Bei der zweiten Fähigkeit könnte man anstatt von "umgewandelten Manakosten" von "umgewandelten Aktivierungskosten" sprechen. Allerdings müsste es dafür wohl eine neue Regel geben, die auch definiert, wie Kosten, die kein Mana sind, damit behandelt werden.

Stand: 01.12.20, 15:00 Uhr  
 
    

Mitplaudern:

Lesen erlaubt – zum Mitplaudern bitte anmelden oder registrieren!

(Tipp: Fragen zu Magic-Regeln, Begriffen, Spielmechanismen oder Verständnisfragen zu Karten kannst du auch ohne Anmeldung im Bereich "Fragen und Antworten" stellen.)


zurück zur Startseite
Werbung *** Magic: Zendikars Erneuerung - Jetzt bestellen bei www.miraclegames.de ***