derzeit online: 105 Besucher und keine registrierten Benutzer

Plauderecke (Pinnwand)

 Informationen zu RSS-Feeds

Hier können registrierte Benutzer nach Belieben miteinander quatschen oder Informationen, Gerüchte und Meinungen austauschen. Man kann z. B. auf wichtige Termine hinweisen oder Mitspieler suchen, ebenso sind hier Diskussion zu aktuellen und zukünftigen Magic-Editionen am richtigen Platz. Sämtliche Beiträge erscheinen in schlichter chronologischer Reihenfolge (ältester zuerst, letzter Beitrag ganz unten) und werden automatisch nach 8 Wochen gelöscht (diese Zeitspanne kann sich in Zukunft ändern).

Zeige nur Beiträge nicht älter als  

Tipp: Wenn du schmökern willst, z. B. um zu sehen, ob jemand aus deiner Nähe Spielpartner sucht, solltest du die Zeitspanne so groß wie möglich wählen.


 ⇓ ⇓ ⇓⇓ ⇓ ⇓  ⇑ ⇑ ⇑⇑ ⇑ ⇑
72788.  [02.10.20, 22:20 Uhr]  Teferi   Online-Magic
@zombiemaster/72782:
Ich starte mal das Experiment einer "Doppelkreatur":

Elvaron, der Starke {3}{g}

Legendäre Kreatur – Mensch, Krieger [MR]

Elvarons Stärke und Widerstandskraft sind die Summe der Stärken der Kreaturen deiner Gegner, die nicht Elvaron, der Starke heißen.

[*/*]


####Rückseite####

Lugar, der Kenner {3}{b}

Legendäre Kreatur – Mensch, Berater [MR]

Zu Beginn des Endsegments, falls du weniger Karten als ein Spieler deiner Wahl hast, ziehe die Differenz an Karten.

[1/1]
72789.  [19.10.20, 11:02 Uhr]  saruck  
hi hab ne frage wenn ich mit dem nessian boar angreife muss der gegner mit allen kreaturen blocken oder nur solange bis er die 6 leben zusammen hat um ihn zu zerstören?
72790.  [19.10.20, 11:29 Uhr]  Mario Haßler     Online-Magic Skype
@saruck/72789:

1. "Alle Kreaturen, die den Nessischen Eber blocken können, tun dies." Da steht nichts von Stärke oder Widerstandskraft (nicht "Leben")...

2. Zitat: "Bitte benutze diese Seite nicht für Regelfragen – dafür ist der Bereich 'Fragen und Antworten' gedacht!"
72791.  [20.10.20, 14:40 Uhr]  zombiemaster  
@zombiemaster/72782:
Bewertung des KDW


@Midori/72783:
Forlorn Ruins // Immortal Well

Ich denke die Spielstärke von Forlorn Ruins // Immortal Well ist am Besten anhand der Rückseite zu bemessen. So werden Oboro, Palast in den Wolken (Oboro, Palace in the Clouds) und Steinplatten von Trokair (Flagstones of Trokair) in manchen Decks - vor allem im Kommandeur Format - gespielt, in denen sie keine oder nur minimale Synergie aufweisen, da sie gegenüber den entsprechenden Standardländern meist virtuell keinen Nachteil haben. Entsprechend würde auch dieser Land Zyklus sofort Einzug in die meisten farblich passenden Kommandeur Listen finden, da "colour fixing" hier besonders relevant ist, auch wenn es als getapptes Land kommt, zumal hier auch die Option auf direkt verfügbares Mana besteht. Auch die Marken-Fähigkeiten können in diesem Format zum Einsatz kommen, da Spiele sich oft in die Länge ziehen und so ziemlich jedes Deck Manabeschleuniger enthält.

In Limited-Formaten würde man sie spielen sobald man mindestens zwei der drei jeweiligen Farben ohnehin verwendet. Eventuell fügt man noch ein oder zwei Manaquellen der dritten Farbe hinzu, nur um im späten Spiel von den Marken gebrauch machen zu können.

Für 60-Karten-Constructed (abgesehen von einem etwaigen Standardformat) dürften sie weniger geeignet sein. Decks sind hier zu sehr auf Geschwindigkeit aus um getapptes Mana zum "fixing" zu benutzen, oder zu sehr auf Kartenvorteil um im späten Spiel 5 bis 8 Mana für ein Schlüsselwort ausgeben zu wollen. Im Standardformat würden sie vermutlich neben anderen Landzyklen gespielt werden, da erfahrungsgemäß selbst Gildeneingänge neben Schockländern hier Verwendung fanden.


@Teferi/72788:
Elvaron, der Starke // Lugar, der Kenner

Sowohl Elvaron, der Starke, als auch Lugar, der Kenner, sind sowohl vom eigenen Deckbau, als auch dem des Gegner's abhängig.

Elvaron setzt vorraus, dass der Gegner möglichst viele, möglichst starke Kreaturen im Spiel hat. Er bringt jedoch von sich aus keine Form von Evasion mit, weshalb jene Kreaturen ihn einfach blocken können. Tötet er eine Kreatur auf diese Weise im Kampf, so sinkt seine Widerstandskraft und er kann an ihm zuvor zugefügten Schaden sterben. Selbiges passiert auch ohne Schaden, sollte sich zu einem Zeitpunkt keine gegnerische Kreatur auf dem Feld befinden. Kreaturenstärkende Karten sind also für ihn wichtig.

Lugar kann hingegen mit Karten, die ihm Trampelschaden oder Flugfähigkeit verleihen nichts anfangen. Er will, dass man möglichst viele Handkarten aufgebraucht hat bevor er ausgespielt wird, während der Gegner noch einiges an Pappe zwischen den Fingern hält. (Zumindest nehme ich an, dass die Differenz an Handkarten gemeint ist, da hier ein wichtiger Teil des Satzes fehlt. Theoretisch wäre auch die Differenz an Karten im Friedhof oder der Bibliothek denkbar.) Zieht man viele günstige Spontanzauber, so kann man dies eventuell im gegnerischen Endsegment wiederholen.

Ich kann mir nur schwer ein Deck vorstellen, welches vom Aufbau her beide Seiten als synergistisches Element integrieren würde. Das nimmt der Idee einer modalen doppelseitigen Karte die situative Vielseitigkeit und wird zu einer Entscheidung im Deckbau, die auch zwei getrennte Karten hätten erfüllen können.

Darüber hinaus sind die Beinamen etwas plump gewählt und die Beziehung der beiden Charaktere nicht einmal angedeutet.





Wie aus der Bewertung bereits zu erahnen ist, geht diese Runde an Midori's Forlorn Ruins // Immortal Well.

Stand: 21.10.20, 18:46 Uhr  
 
    

Mitplaudern:

Lesen erlaubt – zum Mitplaudern bitte anmelden oder registrieren!

(Tipp: Fragen zu Magic-Regeln, Begriffen, Spielmechanismen oder Verständnisfragen zu Karten kannst du auch ohne Anmeldung im Bereich "Fragen und Antworten" stellen.)


zurück zur Startseite
Werbung *** Magic: Zendikars Erneuerung - Jetzt bestellen bei www.miraclegames.de ***