derzeit online: 89 Besucher und keine registrierten Benutzer

Fragen und Antworten

 Informationen zu RSS-Feeds

Suche in Fragen und Antworten:    
  
Gehe zu Frage:
 
 Frage 19479 von 20660 
(19479) Michael Haslbeck :   04.03.2019
Laut den Kartenerläuterungen zu der Unerbittlichen Bestrafung (Remorseless Punishment) kann kein Spieler etwas tun, nachdem der Effekt das erste Mal ausgeführt wurde und bevor er das zweite Mal ausgeführt wird. Heißt das, dass nach der zweiten Ausführung beide gewählten Ergebnisse einzeln oder zusammen auf den Stapel gehen?
Antwort von Mario Haßler : 04.03.2019
Weder noch. Auf dem Stapel ist nur die Unerbittliche Bestrafung. Wenn sie verrechnet wird, werden die Anweisungen der Reihe nach befolgt, d. h. der gewählte Gegner verliert gemäß seiner Entscheidung 5 Lebenspunkte, zwei Handkarten, eine Kreatur oder einen Planeswalker, und danach verliert er nochmals gemäß seiner Entscheidung 5 Lebenspunkte, zwei Handkarten, eine Kreatur oder einen Planeswalker. (Die Formulierung "Wiederhole diesen Vorgang einmal" wurde genutzt, weil sie kürzer ist als den ganzen Text noch einmal zu schreiben.) Das passiert alles sofort bei Verrechnung der Hexerei und geht nicht erst noch auf den Stapel.

Die Kartenerläuterungen erinnern daran, dass während der Verrechnung eines Zauberspruchs oder einer Fähigkeit kein Spieler Priorität erhält und somit niemand etwas "dazwischen" tun kann. Vergleiche Frage (16504) samt Antwort.

Kartenanzeige (C) Wizards of the Coast
zurück zur Startseite
Werbung *** MTG Innistrad: Crimson Vow - Jetzt bestellen bei www.miraclegames.de ***