derzeit online: 42 Besucher und keine registrierten Benutzer

Multiplayer-Regeln

Früher oder später hat wohl jeder Magic-Spieler den Wunsch, dieses Spiel in kleiner oder größerer Runde mit mehreren gleichzeitig zu spielen. Das ist möglich, doch man stellt bald fest, dass das simple Prinzip "Jeder gegen Jeden" nicht so prickelnd ist.

Aber wie man es von einem Spiel erwarten kann, das weltweit seit über zehn Jahren gespielt wird, gibt es unzählig viele Ideen zu solchen Spielen. Zum Glück wurde insbesondere in den neueren Editionen Wert darauf gelegt, dass die Kartentexte auch im Spiel mit mehreren Personen eindeutig formuliert sind. Wenn du dich je darüber gewundert hast, warum es manchmal heißt: "jeder deiner Gegner", obwohl du doch nur einen hast – jetzt weißt du, warum!

Und hier die Regeln für ausgewählte Multiplayer-Spiele, sortiert nach (minimaler) Anzahl der Spieler:

  • "Burgenkrieg" oder (2 oder 4 Spieler)
    Diese Eigenentwicklung ist für Spieler gedacht, die es bedauern, wenn im normalen Spiel manchmal der Kreaturenkampf zur Nebensächlichkeit verkommt. Im "Burgenkrieg" gelangt man ohne kämpfende Kreaturen kaum zum Ziel.

  • "Horde-Magic" (2 bis 4 Spieler)
    In dieser Variante vereinigen sich alle Spieler zu einem Team und kämpfen gegen eine mächtige Horde, für die ein spezielles Deck benötigt wird.

  • "Belagerung" (3 Spieler oder mehr)
    Eine Herausforderung nach dem Motto "Einer gegen Alle". Für Wagemutige, Leichtsinnige oder Prahler, die gerne auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt werden wollen.

  • "Buhmann" (3 Spieler oder mehr)
    Eine sehr interessante Variante des Jeder-gegen-Jeden-Prinzips, mit Aufforderung zum aktiven Spiel dank der Erweiterung um Passivitätsmarken.

  • "Magic mörderisch" (3 Spieler oder mehr)
    "Einer gegen Alle" mit ständig wechselnden Bündnissen – rettet euch gemeinsam oder geht zusammen unter!

  • "Plötzlicher Tod" (3 Spieler oder mehr)
    Hier endet das Spiel, sobald der erste Spieler ausscheidet, sodass niemand lange warten muss. Verschiedene Siegbedingungen versprechen abwechslungsreiche Spiele!

  • "Uhrzeiger-Magic" (3 Spieler oder mehr)
    Eine ganz einfache Multiplayer-Variante für Spieler, die gerne zu mehreren Leuten Magic spielen wollen, ohne besondere Regeln studieren zu müssen. Außerdem: "Endloses Uhrzeiger-Magic" für die Variante "Common-Highlander"

  • "Zombie-Magic" (3 Spieler oder mehr)
    Bezwinge andere Spieler und mache sie zu Zombies, die deinen Befehlen gehorchen müssen!

  • "Zwei-Fronten-Magic" (3 Spieler oder mehr)
    Auch diese Multiplayer-Variante kommt mit sehr wenigen Regeln aus, erfordert aber mehr taktisches Verständnis als "Uhrzeiger-Magic".

  • "2 gegen 2" (4 Spieler, Team)
    Grundregeln und interessante Varianten für die nahe liegende Version des Spiels zu viert.

  • "Zweiköpfiger Riese" (4 Spieler, Team)
    Eine besondere Variante des "2 gegen 2", die unter der englischen Bezeichnung "Two-Headed Giant" oder kurz "2HG" sogar Eingang ins offizielle Turnierspiel gefunden hat.

  • "Allianzen" (4 Spieler, Team)
    Wer ist Freund, wer ist Feind? Das ergibt sich erst im laufenden Spiel! Hol dir durch das Ausspielen der richtigen Länder deinen Wunschpartner ins Team.

  • "Doppelkopf-Magic" (4 Spieler, Team)
    Witzige Mischung von Elementen aus beiden Spielen, hier steht eher der Spaß im Vordergrund.

  • "Playing God" (4 Spieler, Team)
    Die Besonderheiten dieses Teamspiels kommen am besten heraus, wenn die "Götter" sich spezielle Decks bauen.

  • "Pentagramm" und "Regenbogen-Magic" (5 Spieler)
    Diese klassische Multiplayer-Variante geht auf Richard Garfield, dem Magic-Erfinder selbst zuück. "Pentagramm" hat viel von einem Einzelspiel, da jeder für sich und um seinen Sieg kämpft.

  • "Verräter" (5 oder 7 Spieler)
    Ein Multiplayer-Spiel mit zwei ungleichen Teams – und Verrätern, die die Fronten wechseln!

  • "Lord is killing you" (5 Spieler oder mehr)
    Für eine große Anzahl an Spielern geeignet. Hier kann bei Bedarf "endlos" gespielt werden, und trotzdem muss niemand lange pausieren.

  • "Emperor" (6 Spieler, Team)
    In meinen Augen die schönste Teamspiel-Variante. Auch hier kommen die Rollen am besten heraus, wenn man sich spezielle Decks baut.

Noch ein paar Anmerkungen: Von den vielen, vielen Multiplayer-Regeln habe ich auf diesen Seiten ein paar herausgegriffen. Sie wurden im Laufe der Jahre gesammelt, zum großen Teil getestet und manchmal auch selbst gestrickt (in unserer Multiplayer-Runde) oder modifiziert. Es geht mir in dieser Zusammenstellung nicht darum, möglichst viele Regeln zu versammeln (dafür gibt es andere Seiten, siehe unter "Querverweise"). Hier sind die Regeln zu Multiplayer-Spielen, die sich als interessant und spielbar erwiesen haben. Der Umfang der einzelnen Regeln ist meist überschaubar, und wenn es doch etwas ausführlicher ist, dann lohnt es sich auf jeden Fall. Manche Regeln sind deshalb so ausführlich, weil wir häufig danach spielen, und Fragen zu Timing o. ä. nach Klärung auch Eingang in die Regeln finden.

Zu manchen Regeln kenne ich leider nicht die Original-Urheber; eine fehlende Nennung ist keine böse Absicht. Und: Die Regeln dürfen natürlich nach Belieben abgeändert werden.

zurück zur Startseite
Werbung *** Magic: Zendikars Erneuerung - Jetzt bestellen bei www.miraclegames.de ***