derzeit online: 52 Besucher und 1 registrierter Benutzer

Fragen und Antworten

 Informationen zu RSS-Feeds

Suche in Fragen und Antworten:    
  
Gehe zu Frage:
 
 Frage 21443 von 21574 
(21443) Markus:   24.11.2023
Mein Gegner hat einen Ork-Bogenschützen (Orcish Bowmasters) im Spiel, ich ziehe eine zusätzliche Karte. Da ich jedoch die Ley-Linie der Heiligkeit (Leyline of Sanctity) im Spiel habe, kann mein Gegner nicht mich als Ziel für die Fähigkeit des Ork-Bogenschützen wählen. Muss er dann also sich selbst als Ziel wählen, damit sein Ork stärker wird, wenn es kein anderes Ziel gibt? Könnte er auch die Ork-Bogenschützen als Ziel wählen?
Antwort von Lucanus: 24.11.2023
Zweimal ja, vergleiche Frage (5188) samt Antwort. Wenn du eine zusätzliche Karte ziehst, wird die Fähigkeit von den Ork-Bogenschützen ausgelöst, und dein Gegner muss ein gültiges Ziel wählen. Das ist nicht optional. Das Ziel kann eine beliebige Kreatur oder ein beliebiger Planeswalker im Spiel sein, unabhängig davon, wer diese kontrolliert, oder ein beliebiger Spieler mit Ausnahme von dir, also auch der Beherrscher der Ork-Bogenschützen selbst.

Beachte, dass dadurch nicht die Ork-Bogenschützen eine +1/+1-Marke bekommen, sondern eine Armee-Kreatur, die dein Gegner kontrolliert. Falls er keine hat, erzeugt er vorher einen 0/0 schwarzen Ork-Armee-Kreaturenspielstein.
Ergänzende Antwort von Mario Haßler : 24.11.2023
Der Vollständigkeit halber: Während eine Fähigkeit oder ein Zauberspruch verrechnet wird, wird der Spielstatus nicht überprüft – also auch nicht zwischen dem Schaden, der zugefügt wird, und Ork-Aufmarsch (engl. amass Orcs). Wenn dein Gegner also eine 1/1 Armee-Kreatur kontrolliert und dieser den Schaden zufügt, bekommt sie anschließend eine +1/+1-Marke, bevor das nächste Mal der Spielstatus überprüft wird, sodass sie überlebt, weil sie 2/2 ist und erst 1 Schaden erhalten hat.

Kartenanzeige (C) Wizards of the Coast
zurück zur Startseite
Werbung Cardmarket - Europas größter Online-Marktplatz für Magic-Karten!