derzeit online: 63 Besucher und 1 registrierter Benutzer

Fragen und Antworten

 Informationen zu RSS-Feeds

Suche in Fragen und Antworten:    
  
Gehe zu Frage:
 
 Frage 18914 von 21574 
(18914) Pride:   02.12.2017
Im Spiel befinden sich ein Sturm der Möglichkeiten (Possibility Storm) und ein Wissensvorrat (Knowledge Pool). Wenn nun ein Zauberspruch aus der Hand gewirkt wird, werden die Effekte der beiden Verzauberungen ausgelöst. Bei beiden muss man die aus der Hand gewirkte Karte ins Exil schicken, jedoch wird diese in dem einen Fall (vereinfacht gesagt) durch eine Karte desselben Typs aus der Bibliothek ersetzt und in dem anderen Fall durch eine der eingeprägten Karten. Wie wird das richtig abgehandelt? Oder kann man sich quasi nur für einen Trigger entscheiden?
Antwort von Midori: 02.12.2017
Wie immer, wenn mehrere ausgelöste Fähigkeiten (nicht: Effekte) gleichzeitig auf den Stapel gelegt werden, legt zuerst der aktive Spieler die von ihm kontrollierten ausgelösten Fähigkeiten in der von ihm gewünschten Reihenfolge auf den Stapel, anschließend der andere Spieler seine, siehe "Aktiver Spieler, inaktiver Spieler" im Glossar des Regelbuchs. Wenn anschließend die oberste Fähigkeit auf dem Stapel verrechnet wird, werden die entsprechenden Anweisungen befolgt. Das kann dazu führen, dass die Fähigkeit, die als Zweites verrechnet wird, nicht mehr anwendbar ist.

In deinem Fall hängt es also davon ab, ob beide bleibenden Karten (der Wissensvorrat ist ein Artefakt und keine Verzauberung) vom gleichen Spieler kontrolliert werden (dann bestimmt er die Reihenfolge) oder nicht. Falls es verschiedene Spieler sind, kommt es darauf an, welcher Spieler gerade am Zug ist. Je nachdem, welche der beiden Fähigkeiten zuerst verrechnet wird, geschieht etwas anderes:

Wenn die Fähigkeit vom Sturm der Möglichkeiten zuerst verrechnet wird, geht der gewirkte Spruch zunächst ins Exil, und der Spieler kann eine andere Karte, die er von der Bibliothek ins Exil geschickt hat, wirken, ohne ihre Manakosten zu bezahlen. (Dadurch wird keine der Fähigkeiten ausgelöst.) Anschließend werden die ins Exil geschickten Karten unter die Bibliothek gelegt. Danach wird der neue Spruch verrechnet, und wenn schließlich die Fähigkeit des Wissensvorrats verrechnet wird, kann sie den ursprünglich gewirkten Spruch nicht mehr ins Exil schicken, da dieser nicht mehr auf dem Stapel ist. Da der Rest der Fähigkeit aber nur ausgeführt wird "falls der Spieler dies tut", passiert nichts weiter.

Wenn hingegen die Fähigkeit des Wissensvorrats zuerst verrechnet wird, geht der gewirkte Spruch ins Exil, und der Spieler kann nun eine andere Karte, die mit dem Wissensvorrat ins Exil geschickt wurde, wirken, ohne ihre Manakosten zu bezahlen. (Dadurch wird keine der Fähigkeiten ausgelöst.) Danach wird der neue Spruch verrechnet, und wenn schließlich die Fähigkeit vom Sturm der Möglichkeiten verrechnet wird, kann diese den gewirkten Spruch zwar ebenfalls nicht ins Exil schicken, aber anders als beim Wissensvorrat ist dies keine Bedingung dafür, dass der Rest der Fähigkeit ausgeführt wird. Also schickt der Spieler wie angegeben Karten von seiner Bibliothek ins Exil, bis er eine Karte findet, die mit dem ursprünglich gewirkten Spruch einen Typ gemeinsam hat, und kann diese wirken, ohne ihre Manakosten zu bezahlen. Anschließend werden die mit dem Sturm der Möglichkeiten ins Exil geschickten Karten unter die Bibliothek gelegt.

Kartenanzeige (C) Wizards of the Coast
zurück zur Startseite
Werbung Games Island - Magic: the Gathering Booster, Displays & Zubehör günstig kaufen!