derzeit online: 26 Besucher und keine registrierten Benutzer
URL für diesen Beitrag

MARIOS REGELERLÄUTERUNGEN (5) – Schutz

von Mario Haßler, 02.09.2008 - 12:00 – Regeln

Viele Spieler glauben, dass eine Kreatur mit "Schutz vor (irgendwas)" ein Rundum-Sorglos-Paket eingebaut hat und dass dieses "(irgendwas)" dieser Kreatur nichts und gar nichts anhaben kann, was auch immer es sei.

Nun, diese Spieler täten gut daran, ihre Vorstellung von dem, was "Schutz" bedeutet, durch das zu ersetzen, was das Regelbuch dazu sagt. (Wir gehen im Folgenden davon aus, dass es eine Kreatur ist, die Schutz hat; aber auch andere bleibende Karten und sogar Spieler können Schutz haben.)

Schutz bewirkt Folgendes für die Kreatur ("entsprechend" steht hier für Objekte mit der Eigenschaft, vor der sie geschützt ist):

1. Sie kann nicht das Ziel von entsprechenden Zaubersprüchen oder Fähigkeiten sein.
2. Sie kann nicht von entsprechenden Auren verzaubert werden oder sein.
3. Sie kann nicht von entsprechenden Ausrüstungen ausgerüstet werden oder sein.
4. Aller Schaden aus entsprechenden Quellen wird verhindert.
5. Sie kann nicht von entsprechenden Kreaturen geblockt werden.

Nicht weniger als das. Aber insbesondere auch nicht mehr als das.

Knöpfen wir uns die einzelnen Punkte der Reihe nach vor:


Regel 1: Die Kreatur kann nicht das Ziel von entsprechenden Zaubersprüchen oder Fähigkeiten sein.

Was das bedeutet, kennen wir schon aus den Regelerläuterungen zu "verhüllt": Die Kreatur kann nicht als Ziel von gezielten Zaubersprüchen oder Fähigkeiten gewählt werden, und eine Kreatur ohne Schutz wird zu einem ungültigen Ziel, wenn sie Schutz erhält, bevor der Spruch oder die Fähigkeit verrechnet wird.

Beispiel: Es ist nicht möglich, einen Terror ("Zerstöre eine nichtschwarze Nichtartefaktkreatur deiner Wahl. Sie kann nicht regeneriert werden.") auf eine Kreatur mit Schutz vor Schwarz zu spielen.

Beispiel: Du spielst einen Terror auf eine weiße Kreatur deines Gegners. Der Spruch geht auf den Stapel und wartet auf Verrechnung. Dein Gegner spielt daraufhin die aktivierte Fähigkeit seines Obsidian-Tempeldieners und gibt der gleichen Kreatur Schutz vor Schwarz bis zum Ende des Zuges. Wenn dein Terror verrechnet wird, wird festgestellt, dass das Ziel nicht mehr legal ist, also wird der Spruch neutralisiert.

Beispiel: Du hast eine rote Kreatur mit der Leoniden-Bola ausgerüstet ("Die ausgerüstete Kreatur hat '{tap}, löse die Leoniden-Bola: Tappe eine Kreatur deiner Wahl.'") und spielst die Fähigkeit, indem du die Kreatur tappst und die Ausrüstung löst. Als Ziel wählst du eine Kreatur mit Schutz vor Artefakten. Das ist zulässig, weil die Kreatur nicht Ziel einer Fähigkeit der Leoniden-Bola wird, sondern Ziel einer Fähigkeit der roten Kreatur. (Es ist unerheblich, dass diese Kreatur die Fähigkeit von einem Artefakt erhalten hat.)

Regel 1 hilft logischerweise überhaupt nichts gegen Zaubersprüche oder Fähigkeiten, die nicht auf die Kreatur zielen oder die überhaupt nicht gezielt sind. Zur Erinnerung: Gezielte Sprüche und Fähigkeiten erkennt man an dem Text "...deiner Wahl" (engl. "target..."). Taucht dieser Text nicht auf (und handelt es sich nicht um einen Aurenzauber oder eine gezielte Fähigkeit, die sich hinter einem Schlüsselwort versteckt), dann ist der Spruch oder die Fähigkeit nicht gezielt.

Beispiel: Dein Gegner spielt Tod oder Tat, eine schwarze Hexerei mit dem Text "Teile alle Kreaturen, die ein Spieler deiner Wahl kontrolliert, auf zwei Haufen auf. Zerstöre alle Kreaturen in dem Haufen, den dieser Spieler bestimmt." Der Spruch hat nur den Spieler als Ziel, also kann dein Gegner diese Hexerei auf dich spielen und im Zuge der Verrechnung auch Kreaturen mit Schutz vor Schwarz zerstören.

Beispiel: Du hast eine Glorreiche Hymne im Spiel, eine weiße Verzauberung mit dem Text "Kreaturen, die du kontrollierst, erhalten +1/+1." Auch deine Kreaturen mit Schutz vor Weiß erhalten diesen Bonus. Hurra!


Regel 2: Die Kreatur kann nicht von entsprechenden Auren verzaubert werden oder sein.

Dass man keinen entsprechenden Aurenzauber auf die Kreatur mit Schutz spielen kann, ist bereits durch Regel 1 abgedeckt, denn Aurenzauber sind bekanntermaßen gezielte Zaubersprüche. Aber es ist auch nicht möglich, auf andere Weise eine Aura auf die geschützte Kreatur zu bringen.

Beispiel: Eine Fähigkeit des Simic-Gildenmagiers lautet "{1}{b}: Lege eine Aura deiner Wahl, die eine bleibende Karte verzaubert, an eine andere bleibende Karte an, die denselben Beherrscher hat." Das ist eine gezielte Fähigkeit, allerdings ist das einzige Ziel die Aura, die bewegt werden soll. Regel 1 verhindert nicht, dass die Aura auf eine Kreatur verschoben werden kann, die Schutz vor dieser Aura hat; aber Regel 2 verhindert dies.

Wenn eine bereits verzauberte Kreatur Schutz vor der angelegten Aura erhält, so wird festgestellt, dass die Aura eine Kreatur verzaubert, die sie nicht verzaubern kann. Sie fällt ab, und da sie nicht im Spiel bleiben kann, ohne etwas zu verzaubern, wird sie in den Friedhof gelegt.

Beispiel: Du hast eine gegnerische Kreatur mit der weißen Aura Pazifismus verzaubert. Dein Gegner spielt Geheiligter Atem, um der Kreatur Schutz vor Weiß bis zum Ende des Zuges zu geben. Nachdem dieser Spruch verrechnet wurde, wird festgestellt, dass der Pazifismus unzulässigerweise eine Kreatur mit Schutz vor Weiß verzaubert. Er wird in deinen Friedhof gelegt.


Regel 3: Die Kreatur kann nicht von entsprechenden Ausrüstungen ausgerüstet werden oder sein.

Auch hier wieder: Da Ausrüsten eine gezielte Fähigkeit ist, kann auf diese Weise dank Regel 1 keine Ausrüstung an eine Kreatur angelegt werden, die beispielsweise vor Artefakten geschützt ist. Aber es ist auch nicht möglich, eine Ausrüstung anderweitig an eine solche Kreatur anzulegen.

Beispiel: Du spielst einen Magnetischen Diebstahl, einen roten Spontanzauber mit dem Text "Lege eine Ausrüstung deiner Wahl an eine Kreatur deiner Wahl an", und wählst als Ziele eine Ausrüstung (z. B. einen Loxodon-Kriegshammer) und einen Nadelkäfer (eine 2/2-Artefaktkreatur mit Schutz vor Artefakten). Das ist zulässig, jedoch kann die Ausrüstung nicht an den Nadelkäfer angelegt werden, wenn der Magnetische Diebstahl verrechnet wird. Sie bleibt, wo sie ist.

Ähnlich den Auren gilt: Wenn eine bereits ausgerüstete Kreatur Schutz vor der angelegten Ausrüstung erhält, so wird festgestellt, dass die Ausrüstung an einer Kreatur angelegt ist, die sie nicht ausrüsten kann. Sie fällt ab, verbleibt im Gegensatz zur Aura jedoch im Spiel.

Beispiel: Dein Gegner greift dich mit einer Kreatur an, an die er eine Ausrüstung angelegt hat (z. B. einen Loxodon-Kriegshammer). Du spielst die aktivierte Fähigkeit "{1}, {tap}: Eine Kreatur deiner Wahl erhält Schutz vor Artefakten bis zum Ende des Zuges" von deinem Turm des Magistrats mit der ausgerüsteten Kreatur als Ziel. Nachdem diese Fähigkeit verrechnet wurde, wird festgestellt, dass die Ausrüstung unzulässigerweise an eine Kreatur mit Schutz vor Artefakten angelegt ist. Sie fällt ab und bleibt im Spiel, ohne eine Kreatur auszurüsten.


Regel 4: Aller Schaden auf die Kreatur aus entsprechenden Quellen wird verhindert.

Regel 1 bewahrt die Kreatur mit Schutz bereits vor gezielten Zaubersprüchen und Fähigkeiten, die der Kreatur Schaden zufügen wollen. Regel 4 sorgt dafür, dass der Kreatur auch auf andere Weise kein Schaden zugefügt wird.

Beispiel: Dein Gegner greift dich mit einer schwarzen 6/6-Kreatur an, du blockst mit einem Todesprediger, einer 1/1-Kreatur mit Schutz vor Schwarz. Im Kampfschadensegment fügt dein Todesprediger dem Angreifer 1 Schaden zu; der Schaden vom Angreifer auf den Todesprediger wird verhindert; er überlebt.

Beispiel: Dein Gegner spielt die Klage der Nim mit "Klage der Nim fügt jeder Kreatur und jedem Spieler 1 Schadenspunkt zu." Der Spruch ist nicht gezielt, aber Regel 4 verhindert den Schaden auf deinen Todesprediger mit Schutz vor Schwarz.

Beispiel: Dein Gegner hat ein Land mit der schwarzen Aura Verseuchtes Feld verzaubert ("Das verzauberte Land hat '{tap}: Dieses Land fügt jeder Kreatur und jedem Spieler 1 Schadenspunkt zu.'") und tappt dieses Land für die verliehene Fähigkeit. Der Schaden auf deinen Todesprediger wird nicht verhindert, da die Schadensquelle das (farblose) Land ist und nicht die schwarze Aura.

Denke daran, dass lediglich Schaden verhindert wird. Die Kreatur kann immer noch auf andere Weise in den Friedhof befördert werden, z. B. durch –X/–X-Effekte oder Opfern.

Beispiel: Dein Gegner spielt die Nacht des Verrats der Seelen, eine schwarze Verzauberung mit dem Text "Alle Kreaturen erhalten –1/–1.". Auch dein Todesprediger erhält –1/–1 und wird auf den Friedhof gelegt, weil seine Widerstandskraft 0 beträgt.

Beispiel: Dein Gegner spielt die schwarze Hexerei Chainers Erlass ("Ein Spieler deiner Wahl opfert eine Kreatur") auf dich. Die einzige Kreatur, die du kontrollierst, hat Schutz vor Schwarz, aber das nützt nichts; du musst sie opfern, wenn der Spruch verrechnet wird.


Regel 5: Die Kreatur kann nicht von entsprechenden Kreaturen geblockt werden.

Diese Regel sollte man in ihrer Klarheit auf sich wirken lassen: Eine weiße Kreatur greift an. Sie hat, sagen wir mal, Schutz vor Rot. Der Gegner hat nur Kreaturen, die rot sind. Er kann mit ihnen nicht blocken. Punkt.

Was aber, wenn der potenzielle Blocker wiederum Schutz vor dem Angreifer hat? Wenn also eine der roten Kreaturen aus dem vorigen Beispiel Schutz vor Weiß hat? Ja, was wohl? Es interessiert nicht! Schutz macht keine anderen Fähigkeiten unwirksam. "Kann nicht von entsprechenden Kreaturen geblockt werden" heißt "kann nicht von entsprechenden Kreaturen geblockt werden". Ausrufezeichen.

Der Blick aufs Detail öffnet übrigens wiederum Raum. Es heißt, dass die geschützte Kreatur nicht von entsprechenden Kreaturen geblockt werden kann. Das heißt im Klartext: Eine Kreatur, vor der der Angreifer geschützt ist, kann im Blocker-deklarieren-Segment nicht als Blocker deklariert werden. Die geschützte Kreatur kann aber auf andere Weise geblockt werden.

Beispiel: Dein Gegner greift dich mit einer Kreatur an, die Schutz vor Schwarz hat. Du blockst mit dem blauen Ätherplasma, wodurch dessen Fähigkeit "Immer wenn das Ätherplasma eine Kreatur blockt, kannst du das Ätherplasma auf die Hand seines Besitzers zurückbringen. Falls du das tust, kannst du eine Kreaturenkarte aus deiner Hand ins Spiel bringen, so dass sie diese Kreatur blockt." ausgelöst wird. Wenn sie verrechnet wird, nimmst du das Ätherplasma auf die Hand zurück und bringst eine schwarze Kreatur ins Spiel, die den Angreifer blockt. Das ist zulässig, obwohl der Angreifer Schutz vor dem Blocker hat (was letztlich dazu führt, dass der Kampfschaden, den der Blocker dem Angreifer zufügen würde, verhindert wird).

Beispiel: Die Nebelflecken (ein grüner Spontanzauber mit dem Text "Alle angreifende Kreaturen werden geblockt.") können dafür sorgen, dass auch Kreaturen mit Schutz vor Grün geblockt werden – nur eben nicht von Kreaturen.


Das war's.

Abscheuliches Gelächter, Anarchie, Anstecken, Ausbreitende Pest, Aussterben, Bann alles Lebens, Blut der Unschuldigen, Blutiger Tauschhandel, Braids, die Kabbalistin, Dekret der Vernichtung, Dekret des Schmerzes, Finale Feierlichkeiten, Heimzahlen, Jokulhaups, Kagemaro, als Erster leidend, Katastrophe, Kirtars Zorn, Kuons Substanz, Leere, Mageta der Löwe, Magus der Scheibe, Marsch der Seelen, Massaker, Massenversteinerung, Nacht des Verrats der Seelen, Nüchterner Befehl, Rathische Stürme, Riese der Verwüstung, Ruf in das Grab, Säubernde Sonne, Seelenjagen, Sensendämon, Seuchenwind, Siechenhunde, Solar-Gezeiten, Stunde der Abrechnung, Torwächter der Unterwelt, Totenkopf-Bussard, Übelkeit, Untergang, Verdammung, Verderbenswalze, Vergeltung der Sanften, Verstümmeln, Vertilgung, Vertreibung, Verwüstender Dämon, Weltenkollaps, Weltenvernichter, Weltenverzweiflung, Wirbelwind, Zorn Gottes, Zwangsmarsch und vermutlich viele weitere – die Möglichkeiten, Kreaturen mit Schutz zu entsorgen, muten endlos an. Das sollte man sich stets vor Augen halten, wenn man glaubt, eine Kreatur mit Schutz sei vor allem sicher.

Noch ein paar abschließende Worte: Das "(irgendwas)" in "Schutz vor (irgendwas)" muss keine Farbe sein, hier ist vieles möglich: Schutz vor allem Einfarbigen, Schutz vor allem Mehrfarbigen, Schutz vor Artefakten, Schutz vor Verzauberungen, Schutz vor Spontanzaubern und vor Hexereien, Schutz vor Kreaturen, Schutz vor Bestien, Schutz vor Drachen, Schutz vor Elfen, Schutz vor Goblins, Schutz vor Klerikern, Schutz vor Nicht-Geist-Kreaturen, Schutz vor Geistern und vor Arkanem, Schutz vor umgewandelten Manakosten von 3 oder höher, Schutz vor Verschneitem, Schutz vor Karten mit einem bestimmten Namen, Schutz vor legendären Kreaturen usw.

Und: Nicht nur Kreaturen können Schutz haben, sondern auch andere bleibende Karten und sogar Spieler.

Das war's nun aber wirklich.



Klick hier für eine Übersicht über alle in dieser Reihe bisher erschienenen Artikel



3 Kommentare

#1Rocket Chief    kommentiert:  02.09.2008 - 13:40 Uhr

Mind. 95% der Mitglieder auf dieser Seite sollten sich diesen Beitrag durchlesen und für die anderen ist es auch nicht verboten.

#2Kabbi   kommentiert:  02.09.2008 - 15:55 Uhr

Auf diesen Artikel hab ich noch gewartet^^ Bei uns in der Runde treten häugig Komplikationen bei Schutz auf, aber mir wil immer keiner glauben. Vor allem mit den vielen guten Beispielen dürft ich es den anderen nun verklickern können^^
Zusammen mit dem Verhüllt-Beitrag dürfte demnächst nun mehr Ordnung in die Runde kommen. Vielen Dank =)
Toll wäre ja noch irgendwie ein Schaden/Unzerstörbarkeits Beitrag. Manche wollten mir letztens nicht glauben, dass eine 5/5 Kreatur mit Lebensverknüpfung einer 1/1 Kreatur 5 Schadenspunkte zufügt, nicht nur einen, sodass man auch 5 Lebenspunkte bekommt. Obwohl das ja eigentlich eine Grundregel ist, dass Kreaturen sich Schaden in Höhe ihrer Stärke zufügen.
Oder manche wollten mir auch nicht glauben, dass eine unzerstörbare Kreatur selbst durch Zorn Gottes nicht draufgeht. "Der ist nicht gezielt", so deren Begründung. Da besteht also noch Aufklärungsbedarf ^^
Aber noch mal vielen Dank für die ganzen nützlichen Regelerläuterungen. Sowas gibts kein zweites Mal =)

#3Röhrender Reliops   kommentiert:  17.09.2008 - 18:09 Uhr

gut erläutert ich musste mich auch früher ertsma daran gewöhnen, aber ich muss sagen des mit dem werden war mir klar aber das mit dem sein hab ich noch nich gewusst
(viele andere in anderen foren aber auch nich das mit dem sein bsp. ne das geht doch denn die wird ja des
target← (englisch= möchtegern will professionell wirken)
von einem deiner effekte da wirkt schutz ja nicht.


Es können keine weiteren Kommentare mehr abgegeben werden.
(Die Kommentarmöglichkeit ist abgelaufen.)

zurück zur Lese-Ecken-Übersicht
 / zurück zur Startseite
Werbung TRADER – Deutschlands führender Magic-Versand * über 1.000.000 MtG-Einzelkarten auf Lager * ab 50 € portofreier Versand *