derzeit online: 111 Besucher und keine registrierten Benutzer

Pentagramm (5 Spieler)

A
E
 
(Tisch)B
 
DC

Wenn kein fünfeckiger Tisch verfügbar ist, sitzen die fünf Spieler am praktischsten an einem runden Tisch (siehe rechts). Jeder Spieler hat seine beiden Gegenüber als Gegner, also sind C und D die Gegner von A, D und E die Gegner von B, E und A die Gegner von C usw. Die übrigen Spieler sind im regeltechnischen Sinn keine Gegner.

Gewonnen hat der Spieler, der selbst noch im Spiel ist und dessen beiden Gegner als erstes aus dem Spiel ausgeschieden sind. Jeder Spieler kann dazu eine beliebige Anzahl von Spielern angreifen und Sprüche und Fähigkeiten auf jeden Spieler spielen. In der Regel wird man seine Gegner bekämpfen, seine Nachbarn in ihrem Kampf unterstützen (insbesondere gegen die gemeinsamen Gegner) und sie gegenüber Angriffen jeder Art schützen. Es ist jedoch nicht möglich, mit eigenen Kreaturen in fremden Kämpfen zu blocken.

Es kann vorkommen, dass zwei Spieler gleichzeitig gewinnen, z. B. wenn in der oberen Sitzordnung zuerst Spieler C ausscheidet, dann E und schließlich D (A und B haben gleichzeitig ihr Ziel erreicht). Es ist ausdrücklich erlaubt (wenn auch nicht in jeder Runde oder von jedem Mitspieler gerne gesehen), seine Nachbarn zu bekämpfen, um einen Alleinsieg zu erzielen, z. B. indem A nach Ausscheiden von C und E zunächst B besiegt (damit hätte zwar E "posthum" sein Ziel, B und C zu vernichten, erreicht, kann aber nicht gewinnen, weil er nicht mehr im Spiel ist), um dann mit D den letzten Spieler zu besiegen und das Gesamtspiel zu gewinnen.


Regenbogen-Magic (5 Spieler)

{w}
 
{g}
 
(Tisch){b}
 

{r}

{s}

Während bei "Pentagramm" jeder sein Deck frei auswählt, ist bei "Regenbogen-Magic" die Aufteilung fest vorgegeben. Hier spielt jeder Spieler ein einfarbiges Deck einer anderen Farbe. Die Sitzordnung entspricht der Farbaufteilung, wie sie auf der Rückseite der Magic-Karten angegeben ist (siehe links).

Das bedeutet: Schwarz und Rot sind die Gegner von Weiß, Rot und Grün die Gegner von Blau usw.

Ein einfarbiges Deck besteht nur aus Karten der jeweiligen Farbe sowie farblosen Karten (Länder und Artefakte). Es enthält keine weiteren Farben und auch keine Manaquellen für andere Farben. In diesem Format sollte man sich zuvor darüber verständigen, welche Karten erlaubt sein sollen und welche nicht. Es ist klar, dass Karten wie Todesgriff (Deathgrip), Lebenskraft (Lifeforce) oder Kochende See (Boil) das Spiel zu stark behindern können. Daher haben wir für unsere Multiplayer-Runde folgende Deckbauregeln erarbeitet:

Diese Regeln ermöglichen es, Decks zu bauen, die sich auf die bekannten gegnerischen Farben einstellen können, ohne dass mit allzu mächtigen Karten das Spiel kaputt gemacht wird.

Tipp: Wem die Variante mit fünf einfarbigen Decks zu strikt ist, kann natürlich auch mit lauter zweifarbigen Decks spielen:

Befreundete Farben:
{w/b}
 
{g/w}
 
(Tisch){b/s}
 

{r/g}

{s/r}
Verfeindete Farben:
{w/s}
 
{g/b}
 
(Tisch){b/r}
 

{r/w}

{s/g}
zurück zu "Multiplayer-Regeln"
 / zurück zur Startseite
Werbung *** Magic: Zendikars Erneuerung - Jetzt bestellen bei www.miraclegames.de ***